Frage von BuchEule96, 83

Sind das Symptome für eine ernste Erkrankung?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt und weiblich, wog bei einer Größe von 1.73 nie mehr als 55 Kilo. Ich habe im letzten Monat 5-6 Kilo zugenommen, habe ein ständiges Völlegefühl und habe regelmäßig Stuhlgang (jeden Tag). Ich hatte jetzt öfter durchsichtigen Schleim nach dem Stuhlgang und manchmal, für kurze Zeit, im linken Unterbauch ein starkes Ziehen, bis in den Rücken, über die Nieren.. Sonst geht es mir gut. Ich habe keine Übelkeit und auch kein Fieber..
Mein Stuhl sieht normal aus.

Im Sommer hatte ich eine Margen- Darmspiegelung, die vollkommen harmlos war. Vor zwei Wochen wurde mir Blut genommen und da war alles okay.

Muss ich mir Sorgen machen?

Antwort
von Naevi72, 8

Hallo BuchEule96,

solche Symptome können sowohl völlig harmlos als auch Hinweis auf eine ernstere Erkrankung sein. Zunächst finde ich es ein gutes Zeichen, dass Du zu- und nicht abgenommen hast, da dein gewicht ohnehin eher im Bereich des Untergewichts liegt. Um eine Beurteilung deiner Symptome und Beschwerden vornehmen zu können, muss eine umfassende Anamnese (also Erhebung deiner gesamten Krankengeschichte) sowie auch ausgiebige Diagnostik v.a. von deinem Bauch durchgeführt werden. Das sollte am besten auch bei einem Magen-Darm-Spezialisten sein (Gastroenterologe), der z.B. auch bei dir die Darmspiegelung gemacht hat. Da stellt sich für mich die Frage, warum damals bei dir die Darmspiegelung erfolgte? Dass sie ohne Befund war, lässt darauf schließen, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass Du so kurz danach jetzt eine schlimmere Krankheit hast. Solange kein Blut im Stuhl ist solltest Du nicht in Panik verfallen, aber dennoch zum Arzt gehen, wenn die Beschwerden häufiger vorkommen. Mglw. handelt es sich ja auch um ein Reizdarm-Syndrom?!

Antwort
von mimi142001, 39

Wenn du beim Arzt warst und da alles in Ordnung war warum solltest du dir dann sorgen machen?

Kommentar von BuchEule96 ,

Die Spiegelung ist ein halbes Jahr her!!

Kommentar von egglo2 ,

Ein halbes Jahr ist nichts. Wenn du ohne Befund bist und deine Verwandschaft nicht reihenweise an Darmkrebs verstorben ist, dann musst du dir in deinem Alter auf die nächsten 10 Jahre keinen Stress machen. Eher noch länger...

Kommentar von mimi142001 ,

du steigerst dich da in etwas rein

Kommentar von mimi142001 ,

danke egglo

Kommentar von egglo2 ,

Wofür  "danke"??

Kommentar von mimi142001 ,

BuchEule du brauchst eine Therapie und keine Spiegelung

Kommentar von mimi142001 ,

passender hätte ich es nicht schreiben können

Antwort
von egglo2, 24

Liebe BuchEule96, ich war mal auf deinem Profil und habe mir auch deine anderen Fragen angesehen.

Also, ich will dir nicht zu nahe treten. Aber wenn ich ganz ehrlich antworte, muss ich sagen, dass deine Probleme nicht körperlicher Art sind.

Du scheinst sehr ängstlich durch´s Leben zu gehen und macht dir offensichtlich wegen jeder Kleinigkeit Sorgen, die dich dann anscheinend sehr belasten.

Mach´es dir nicht so schwer. Du kannst im Leben nicht alles steuern und kontrollieren, um dann mehr Sicherheit zu haben.

Es gibt keine Sicherheit im Leben und du kannst auch nicht alles verhindern, was dich im Leben treffen wird.

Du bist jung, du bist offensichtlich gesund. Genieße dein Leben und sorge dich nicht permanent, es nimmt dir nur die Lebensfreude und bringt dir kein Stück Sicherheit.

Ob du dich sorgst, oder ob du dich nicht sorgst, es wird dir wahrscheinlich keinen Tag mehr an Lebenszeit bringen. Aber die Sorgen werden dir mit Sicherheit weniger schöne Tage bescheren, ohne einen wirklichen Gewinn.

Lebe einfach "normal". Mache keine extremen Dinge, weder bei der Ernährung, noch bei sonstigen Dingen im Leben und du bist auf einem guten Weg.

Kommentar von Nargisfan ,

Aber sie hat doch physische Beschwerden. "Psychosomatisch" gibt es nicht. Ist eher eine Diagnose die Ärzte stellen wenn sie nicht mehr weiter wissen.

Kommentar von egglo2 ,

Genau....es gibt auch kein Plazeboeffekt

Kommentar von Nargisfan ,

Der Placeboeffekt ist etwas anderes. Ein erwiesener neurobiologischer Vorgang. Dadurch dass der Patient glaubt er würde ein Medikament einnehmen werden bestimmte Hormone ausgeschüttet die zu einer Besserung der Symptome führen. Psychosomatie besagt die Symptome werden psychisch hervorgerufen durch Ängste und sowas, ed ist allerdings eher andersherum. Dadurch dass man für die Schulmedizin unerklärliche Symptome hat und deshalb als Psychosomat abgestempelt wird führt zu genau solchen Ängsten. Steht alles in dem Link in meiner Antwort und in meiner Familie hab ich auch jemanden in der Situation.

Kommentar von egglo2 ,

So so....und wenn eine Mensch Angst hat, hat das keinen Einfluss auf hormonelle Vorgänge?

Selbstverständlich können psychische Prozesse zu körperlichen Erscheinungen führen! Und das ist mit keiner Wertung verbunden!

Es geht nicht darum eteas abzutun, sondern die Ursache zu finden.


Antwort
von goali356, 54

Dass sind unspezifische Symptome. Es könnte vlt. eine Schildrüsen über/unterfunktion sein, kann aber auch etwas völlig anderes sein. Ich würde nochmal zum Arzt gehen.

Was sagt denn der Arzt dazu?

Kommentar von BuchEule96 ,

Weil die Spiegelung ein halbes Jahr her ist.

Antwort
von panda24, 11

Vielleicht hast du eine Nahrungsmittelunverträglichkeit - da gibt es auch solche Symptome.

Antwort
von Nargisfan, 14

Da ja ärztliche Untersuchungen bei dir ergebnislos waren könntest du auf dieser Seite mal nachlesen. Musst natürlich keine Körpertherapie machen, Qi Gong tut's auch. Aber was sie hier so schreiben ist interessant.

http://www.koerpertherapie-zentrum.de/

Antwort
von egglo2, 43

Nun, wenn du jetzt in kurzer Zeit 5-6 Kilo ungewollt abgenommen hättest, würde ich mir eher Sorgen machen. Hast du etwas an deiner Ernährung verändert?

Aber es bleibt natürlich die Frage, woher der Schleim nach dem Stuhlgang kommt. Und die Schmerzen im Bereich der Nieren.

Nach dem du erst vor kurzer Zeit eine Magen-Darmspiegelung hast machen lassen, ist ein Risiko von dieser Seite auszuschließen.

Warum wurde diese Maßnahme denn durchgeführt? Für eine Routinemaßnahme dieser Art, bist du doch noch deutlich zu jung. Daher scheint es ja so zu sein, dass du wohl schon häufiger, über einen längeren zeitraum Beschwerden hattest, oder?

Und aus welchem Grund wurde dir vor 2 Wochen Blut abgenommen?


Kommentar von BuchEule96 ,

Weil ich unter einer Angst- und Panikerkrankung litt. Und die Spiegelung ist ein halbes Jahr her.. Oder kann sich der Bauch auch voll anfühlen, wenn er nicht mehr richtig in die Hose passt?

Kommentar von egglo2 ,

Magen- Darm-Spiegelung wegen Angstzuständen? Welche Ängste hast du?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community