Frage von 19Vampir97, 95

Sind das Symptome auf ein Schlaganfall?

Hallo!

Meine Mum leidet schon seit ein paar Wochen an heftigen Kopfschmerzen auf der Linken Seite. Außerdem bekommt sie oftmals schwer Luft. Manchmal ist sie von den Kopfschmerzen so ausgenockt, dass sie dann nur noch liegen kann und schläft.

Sie war schon bei unserem Hausarzt, der meint das kommt vom zu hochen Blutdruck. Er hat ihr Tabletten dafür gegeben. Aber das wird einfach nicht besser und nochmal zum Arzt will sie nicht.

Die Kopfschmerzen kommen plötzlich ganz heftig, halten ein paar Stunden an und gehen dann wieder. Und gestern musste sie auch brechen vor lauter Schmerz.

Sie meinte, dass das auch davon kommen kann, weil sie hinten auf der linken Seite auch manchmal Zahnschmerzen hat.

Aber könnten das nicht auch Symptome eines Schlaganfalls/Hirnschlages sein?

Glg und danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pregabalin, 26

Für mich klingt das eher nach einer Migräne. Hervorgerufen durch den  schmerzenden Zahn. Sorry, aber wieso will Deine Mama nicht zum Arzt? Da. wird ihr doch geholfen, Was sagt Dein Vater dazu? Oder ist er nicht bei Euch? Ich wünschte ich könnt mehr für Euch tun:)

Kommentar von 19Vampir97 ,

danke für deine Antwort :) naja meine Mum war schon bei der Ärztin 2 oder 3 mal und jedesmal hat sie was fürn Blutdruck bekommen. und jetzt hat sie gemeint dass es schon wieder vergeht. Und mein Stiefvater will auch dass sie ins KH geht aber meine Mama ist eher eine die immer extrem lange wartet

Antwort
von LiselotteHerz, 34

Nein, das sind nicht die Symptome eines Schlaganfalles.

Sie muss nochmal zum Hausarzt, mein Mann hat drei verschiedene Blutdrucksenker ausprobieren müssen, bis er das Mittel verordnet bekam, das ihm gut bekommen ist.

Weiterhin können natürlich dauerhafte Zahnschmerzen, wo die Ursache nicht behandelt wird, uns sehr krank machen. Das kann zu starken Kopfschmerzen bis hin zu Herzklappenschädigungen führen.

Fazit: Nochmal den Hausarzt oder einen Internisten aufsuchen und auf alle Fälle den Zahnarzt konsultieren. lg Lilo

Kommentar von LiselotteHerz ,

Als ich eben meinen Tee machte, ist mir noch was eingefallen. Trinkt Deine Mutter auch genug? Jeder Mensch, der unter 1,5 l Flüssigkeit am Tag zu sich nimmt, wird unweigerlich starke Kopfschmerzen bekommen.

Ein Erwachsener, das wird auch von jedem Urologen empfohlen,sollte mindestens 2,5 l Flüssigkeit am Tag zu sich nehmen.

Wer nicht genug trinkt, wird unweigerlich zu hohen Blutdruck haben, den Nieren schadet er damit auch noch.

Antwort
von Lennartm01, 49

Wenn sie nur Kopf- oder Zahnschmerzen auf einer Seite hat, kann das ein Schlaganfall sein. Mach mal das: Erstens: Kann der oder die Betroffene ein gleichmäßiges Lächeln formen? Zweitens: Kann er beide Arme mit den Handflächen nach oben gleichmäßig in die Höhe halten? Drittens: Einen einfachen Satz nachsprechen? Kann sie das alles nicht, den Notarzt rufen!

Antwort
von Kurpfalz67, 22

Das kann einige Ursachen haben!

Da Ferndiagnosen nicht möglich sind, muss sie zum Arzt gehen und sich mal ordentlich untersuchen lassen.

Wenn sie mit dem Vorgehen des Hausarztes nicht zufrieden ist, kann sie durchaus wechseln.

Aber etwas Geduld muss man schon mitbringen. Denn bei Symptomen, die verschiedenen Ursachen haben können, ist ein Volltreffer bei Erstbesuch nicht unbedingt zu erwarten.

Jeder Arzt wägt Wahrscheinlichkeiten ab, es sei denn, die Symptome sind so klar, dass es nur eine Diagnose gibt.

Wenn man nach der Therapieempfehlung keine Bessereung erfährt, dann muss man das dem Arzt mitteilen und nicht sagen: "Ich habe keinen Bock mehr", das wird nicht helfen.

Auch die Zahnprobleme sollten hierbei angegangen werden!

Man hat auch etwas Eigenverantwortung und die sollte zumindest so weit gehen, dass man sich bei einem Arzt meldet. Anders wird sie das Problem wohl kaum gelöst bekommen.

Antwort
von reginarumbach, 35

wenn deine mama sich nicht bald auf den weg zum doc macht, dann können wir hier leider auch nicht helfen. das kann nämlich vieles sein was sie da plagt, allerdings ist mit bluthochdruck wirklich nicht zu spaßen! das müsste sie als erwachsene frau schon wissen.

von den zähnen kann auch wirklich kommen.also muss sie auch zum zahnarzt.

sag ihr, dass du sie noch ein bißchen um dich haben willst im leben und mache du ihr einen termin beim doc ... vielleicht versteht sie ja DAS und setzt sich endlich mal in bewegung. ich wünsche dir gutes gelingen!

Antwort
von clabel, 27

Geh mit ihr unbedingt nochmal zum Arzt. Das können auch Anzeichen einer Herzschwäche sein. Wartet nicht, dass ist sehr sehr wichtig!!!

Antwort
von Herb3472, 24

Das könnte Cluster-Kopfschmerz (Bing Horton Syndrom) sein. Such einmal in Google danach. Wenn's das ist, hilft die Inhalation von reinem Sauerstoff (wird vom Neurologen verschrieben).

Antwort
von WosIsLos, 6

Der Hausarzt sollte deine Mutter mal stationär ins Krankenhaus einweisen lassen.

Dort kann man auch die nötige Medikation besser einstellen.

Antwort
von Hobbybastler123, 4

Für mich klingt das nach Migräne, das hängt auch ganz oft mit dem Wetter zusammen. Es gibt auch Tabletten dagegen.

Antwort
von AppleTea, 11

Entweder sie geht nochmal zum Arzt oder sie hat weiter Schmerzen. Ganz einfach.

Antwort
von FrankCZa, 28

Ich würde mal ins Krankenhaus gehen und dort in der Notaufnahme gucken was die dazu sagen. Wenn die Schmerzen wirklich so stark sind würde ich auf keinen Fall länger warten. Und bloß KEIN asspirin schlucken!! das wäre bei einem schlaganfall sehr sehr schlecht.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Das ist nicht richtig, Man gibt sogar Patienten, die schlaganfallgefährdet sind,extra Blutverdünner, das dies eben nicht passiert und Aspirin wirkt blutverdünnend.

Kommentar von FrankCZa ,

Ja nur leider hat Asspirin noch den Nebeneffekt dass es Gerinnungshemmend wirkt. Das wäre bei einem Schlaganfall das letzte was man gebrauchen könnte. Wenn man natürlich keinen hat gebe ich dir Recht, aber das weiß man in der hier geschilderten Situation nicht deshalb würde ich vorsichtshalber darauf verzichten ;)

Kommentar von AppleTea ,

Gerinnungshemmend ist übrigens das gleiche wie blutverdünnend (letzteren Begriff nutzen nur Laien)

Antwort
von Carlmann, 10

Das kann von Zahnproblemen kommen. Lasst mal die Zahnschmerzen behandeln, wer weiß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community