Frage von j9601, 43

Sind das Schwangerschaftsanzeichen, oder Nebenwirkungen der neuen Pille?

Hallo,

ich habe derzeit ein kleines Problem, welches mir jeden Gedanken raubt.

Meine Freundin und ich haben uns vor zwei Tagen getrennt. Haben uns auch nur diesen Monat drei mal gesehen und hatten aber jedes mal wie sonst auch Geschlechtsverkehr, wir sind beide gesund und verzichteten daher auf das Kondom.

Sie hat vor ein paar wenigen Monaten die Pille gewechselt, weil sie angefangen hat zu rauchen, sie nimmt nun die Minisiston und hatte seitdem sie diese nimmt teilweise unregelmäßig ihre Abbruchblutung und teiweise auch Zwischenblutungen gehabt. Auch mit ihrem Arzt abgesprochen, der ihr noch keine neue Pille verschreiben wollte.

Aus privaten Gründen funktioniert es leider nicht mehr und haben uns daraufhin vor zwei Tagen getrennt. Ist für uns beide keine einfache Situation und sie leidet seitdem auch sehr unter der Trennung.. Sie hat vor paar Tagen schmerzen im Unterleib bekommen und hat seit gestern auch andere starke Symptome, die auf eine Schwangerschaft hinweisen könnten. Übelkeit, Schwindel, emfpindliche Brust und muss sich gefühlsmäßig auch oft fast übergeben. Den neuen Zyklus hat sie am 09.04 begonnen und hatten am 10.04 in der Nacht und am 23. & 24.04 Sex, weil das die einzigen Tage waren, an denen wir uns gesehen haben. Die Pille hat sie immer genommen und auch letzten Monat keine vergessen. Natürlich machen wir uns jetzt starke Gedanken, weil sie das so noch nie hatte. Klar, alle Symptome sind Nebenwirkungen der Pille die bei Unverträglichkeit auftreten können. Wie würdet ihr diese Symptome deuten? Ist es zu früh um bereits jetzt solche zu haben die durch eine Schwangerschaft ausgelöst wurden? Hatten im letzten Zyklus auch keinen Sex miteinander. Hab gehört erst ab der 5. Schwangerschaftswoche verändert sich der körper Entscheidend damit erst solche Symptome auftreten können und dann direkt so viel auf einmal?

Ist es tatsächlich die Pille und das sie sie nicht verträgt? Dann noch der Stress und alles. Sie befindet sich auch in Hamburg, ich zu Hause in NRW.

Schwangerschaft wäre ein riesen Schock.

LG

Antwort
von babylov3, 21

Hey ich habe 6 Jahre lang die minisiston genommen, die Micropille und fand sie super. Nie hätte ich Probleme.
Bevor ihr euch Stress macht, kauft 2 Schwangerschaftstests für paar Euro und macht sie beide. Eigentlich muss sie sich NUR sorgen machen falls sie ihre Pille vergessen hat oder ähnliches
Aber ich muss dir ehrlich gestehen, dass ich der Meinung bin, dass es Stress ist. Ihr ist übel und schlecht und alles weil sie sehr unter der Trennung leidet.
Ich nehme keine Pille mehr aber wenn ich großen Stress hab, bekomme ich auch Unterleibschmerzen und alles

Also am besten erstmal absichern durch 2 Tests und im Falle eines Falles nochmal in 2-3 Wochen zum Arzt :)

Ich weiß es ist stressig, für die Frau noch mehr aber da solltet ihr euch nicht verrückt machen :)

Liebe Grüße 🍀

Kommentar von babylov3 ,

PS: es gibt nie eine Sicherung, es kann immer was passieren, aber sichert euch erstmal ab und dann macht euch Gedanken :)

Antwort
von Gummibaer96, 12

Wenn sie die Pille wirklich immer korrekt genommen hat, sich nicht 4 Stunden nach Pilleneinnahme übergeben hat oder Durchfall hatte und auch keine Antibiotika genommen hat, die die Pillenwirkung einschränken könnte, ist sie auch NICHT schwanger. Die Pille wirkt wirklich sehr zuverlässig und Schwangerschaften, die trotz Pille entstanden sind, lassen sich normalerweise immer auf Einnahmefehler zurückweisen. Man kann sich auf die Pille wirklich verlassen, wenn sie die wirklich korrekt einnimmt (kannst du dir da ganz sicher sein?) 

Die Symptome deiner Freundin sind dann wohl einfach normale Nebenwirkungen der Pille. 

Bevor ihr euch jedoch nur noch unnötig sorgen macht, solltet ihr einfach mal einen Schwangerschaftstest machen. Kostet wenige Euro bei Rossmann, DM etc. Dann wisst ihr Bescheid. Wenn dieser dann negativ ist (wovon ich stark ausgehe), müsst ihr euch keine Gedanken mehr machen.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community