Frage von dragonheart25m, 26

Sind das panickattacken oder epilepsie etc bin traurig?

Hallo seit einem Monat hab ich so eine innere Unruhe. ..ich glaube es zumindest fühl mich zittrig. .und es fühlt sich so an als wäre mein Körper unter Strom dauernd angespannt. .bekomme es auch nicht weg. Hat angefangebn mit einer panikattacke. .ich hab mein puls gemessen bekam angst weil er auf 120 War dann das volle Programm zittrige Beine benommenheit. Herzrasen. .meine Frau rief den Krankenwagen und er machte einen ekg ...ohne Befund er konnte mich beruhigen. .am nächsten tag fing es wieder an...ich fuhr ins Krankenhaus ekg..War ok.herzultraschall ok.blutWerte ok.schilddrüse ok.ultraschall von Organen ok.magenspieglung ok. Nun hat mir mein Arzt opipramol verschrieben mir geht es dadurch besser ..aber das ganze dauert schon ein Monat :( ich bin männlich und 30 und neige dazu angst vor Krankheiten zu haben ..meine Mutter starb an Krebs vor ein jahr und 2 Tanten vor 6 Monaten auch an Krebs. ..ich weiß echt nicht mehr weiter. .wie soll es weiter gehen? Ich werde bald Papa und muss doch für meine Frau da sein :( ...sind das panikattacken? Oder kommt es durch Krankheiten? ? Bin echt verzweifelt. ..hab einige phsychologen angerufen haben alle 6 Monate Wartezeit. ..wer hat das selbe wie ich ? Und wieso kommt sowas zwischen den 30-35 Lebensjahr (laut Google )

Es fängt in dieser Reihenfolge Plötzlich flaues Gefühl im magen(gefühlt wie magen senken)

Angespannt unruhig

Wacklige beine

Atemnot mit herzrasen

Benommenheit

Das hält ca 10 min an

Aber dieses unwohlsein hält den ganzen tag an :(

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Birget, 14

Hallo dragonheart,

Es gibt eine Stoffwechselstörung, die genau solche Symptome auslösen kann: Hypoglykämie. Es bedeutet, dass der Körper auf Kohlenhydrate mit zu starken Insulinausschüttungen antwortet. Eine zu starke Insulinantwort senkt den Blutzucker zu stark ab, wenn dann die gegensteuernden Hormone nicht schnell genug Abhilfe schaffen, wird Adrenalin ausgeschüttet. Häufige Adrenalinstöße können solche Symptome bewirken. Ob das auf dich zutrifft, kannst du sehr einfach überprüfen, indem du deine Ernährung umstellst: Vermeide Kaffee, Tee, Zucker und Stärke (also weiße Nudeln, Kartoffeln, Weißmehl etc.) Ich habe Erfahrung damit, weil mein Sohn, ohne dass ich es mitbekommen habe, jahrelang unter Herzklopfen und Benommenheit etc. gelitten hat und gedacht hat, er hätte ein psychisches Problem. Jetzt erst ist es herausgekommen, als ich durch Zufall Informationen über Hypoglykämie erhielt. 

Wenn du denkst, dass dieser Hinweis dir weiterhilft und du noch mehr wissen willst, dann bitte melden.

Freundliche Grüße,

Birget

Antwort
von Windlicht2015, 26

Das sind Panikattacken.
Suche dir Hilfe bei einem Psychotherapeuten oder in Selbsthilfegruppen! Bei erneutem Anfall in eine Papiertüte atmen, das hilft!
Alles Gute!

http://www.psychotipps.com/Panikattacken.html

Antwort
von Straawberry, 22

Ich bezweifle ziemlich das es Epilepsie ist

Antwort
von Hicexoxo, 19

Das sind Panikattacken und etwas völlig anderes als Epilepsie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten