Frage von dummbatz, 105

Sind das Haftpflichtschäden?

Wir sind im Ausland zu Besuch...

... und gleich 2x hat der "Teufel zugeschlagen"

  1. Wir übernachteten bei Bekannten. In der Nacht mußte ich auf die Toilette und wollte niemanden stören, habe mich deshalb im Dunkeln zur Toilette tasten wollen. Leider bin ich dabei über ein Kabel gestolpert und habe dabei den Monitor vom Tisch gerissen...

  2. Nach dem Wechsel des Quartiers zu Freunden, passierte mir ähnliches: Auch wieder (fast) Nacht,, es brannte nur eine Stehleuchte; nach einem kurzzeitigen Stromausfall blitzte die Lampe kurz auf und dabei brannte die Glühlampe durch. Wieder im Dunkeln mußte ich mich "DUrchtasten" und riss dies Mal die Lampe um, die dabei kaputt ging (Glasschirme)

Nun die Frage sind das Haftpflichtschäden?

Expertenantwort
von DEVK, Business Partner, 62

Hallo dummbatz,

dies klingt in der Tat nach einem Fall für deine Privathaftpflichtversicherung. Melde die beiden Schäden einfach deinem Versicherung. Dieser prüft diese dann!

Grüße, Ines vom DEVK Team

Antwort
von kevin1905, 61

Ja sind es.

Dein Mobiltelefon hat wahrscheinlich eine Taschenlampen-Funktion. Würde ich in Zukunft mal benutzen.

Antwort
von MissRatlos1988, 61

Ja dafür ist die Haftpflicht zuständig. Ruf am besten an und melde es telefonisch. Den Rest kannst du erledigen wenn du wieder zu hause bist.

Antwort
von GanMar, 49

Vermutlich wird Deine Versicherung diese Schäden nur anteilig übernehmen. Wer sich im Dunkeln durch ein Zimmer tastet, handelt grob fahrlässig. Und bei grober Fahrlässigkeit bleibt ein nicht unerheblicher Teil beim Schadensverursacher hängen. Wie groß der von der Versicherung zu tragende Anteil ist, kann ich nicht beurteilen. Aber mehr als 25% werden es wohl kaum werden.

Kommentar von suzisorglos ,

Das ist so nicht richtig: Für die Haftpflichtversicherung sit schuldhaftes Handeln (also Fahrlässigkeit und grobe Fahrlässigkeit) überhaupt erst Haftungsvoraussetzung. Eine Kürzung wegen grober Fahrlässigkeit gibt es da nicht!

Kommentar von GanMar ,

Schuldhaft ist das Verhalten ja gewesen, das ist nicht strittig.

Aber was ist mit http://www.gesetze-im-internet.de/vvg\_2008/\_\_81.html (2)?

Und wie hoch ist das Verschulden des Geschädigten, der ein Stromkabel im Weg verlegt?

Kommentar von kevin1905 ,

Dazu müsste man doch mal genau den Ort begutachten. Ein auf dem Boden liegendes Kabel wird kaum grob fahrlässig sein. Eins in Kopfhöhe gespanntes schon ehr.

Antwort
von FreierBerater, 60

JA!

Geogr. Beschränkungen (oft auf EU oder Europa) des Deckungsschutzes beachten!

Kommentar von Apolon ,

Welcher Versicherer hat in der Privathaftpflichtversicherung geographische Einschränkungen ???

Kommentar von FreierBerater ,

@Apolon aka N.U.: Gern helfe ich dir auf die Sprünge:

http://www.privathaftpflicht.net/geltungsbereich-privathaftpflichtversicherung/a...

Kommentar von MoechteAWissen ,

What?

Apo…  =  N.U ???.....

Kommentar von FreierBerater ,

Yup!

Antwort
von BenLam, 27

Hallo dummbatz,

es handelt sich hierbei tatsächlich um einen Schaden den die Privathaftpflichtversicherung übernimmt.

Der Schaden sollte unverzüglich gemeldet werden.

Kommentar von kevin1905 ,

Der Schaden sollte unverzüglich gemeldet werden.

Sofern telefonisch, dann aber bitte anders, als auf deinem Profilbild! ;-)

Kommentar von BenLam ,

Ich merke schon, du bist gegen meine motivierenden und auf den Punkt gebrachten Telefonreden. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community