Frage von Sandraaaa15, 152

Sind das Gründe, um zwangseingewiesen zu werden?

Hallo Community,
Mich würde mal interessieren, ob folgende Aufzählungen, Gründe wären, um zwangseingewiesen zu werden:
Wenn ein Mensch übertrieben selbstbewusst ist, sich am geilsten findet, sich übertrieben selbstliebt, nur seine Meinung für ihn zählt, immer Aufmerksamkeit sucht und auch allen das Gefühl gibt, sich geil zu finden oder übertrieben selbstbewusst und selbstverliebt zu sein und viele weitere Merkmale dieser Art (Aber trotzdem auch nett und sympathisch ist).
Im Internet konnte ich herausfinden, dass es sich dabei um Narzissmus handelt. Eigentlich finde ich das ja gut wenn man so von sich denkt und kann daher nicht verstehen wie das ein Grund wäre um eingewiesen zu werden.
Ich konnte herauslesen: "die moderne Psychiatrie interessiert sich nur dann für Narzissmus, wenn Heranwachsende und erwachsene mit stark ausgeprägten narzisstischen Persönlichkeitszügen Problem bei der Anpassung auf ihre Lebenssituation oder ihr lebensumfeld entwickeln."
Aber wenn man doch so viel Selbstwertgefühl besitzt dann ist das doch weder eine Gefahr für sich selbst noch für andere.
Wäre eine solche Einweisung dann überhaupt juristisch wirksam oder nicht? Und gibt es dazu einen Paragraphen für genau diese Situation? Und was soll in der Therapie dann überhaupt erreicht werden? Dass man nicht mehr selbstbewusst ist?
Was ist da euere Meinung? Und wisst ihr ob das legal ist?
Danke für euere Antwort, liebe Grüße, Sandra

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dahika, 55

Einen Menschen, der total von sich überzeugt ist und sich für den tollsten Menschen überhaupt hält, kann man nicht therapieren. Warum sollte man. Er hat doch keine Motivation.

Und zwangseingewiesen wird dieser Mensch auch nicht. Warum auch?

Zwangseingewiesen kann ein Mensch werden, wenn er eine Gefahr für sich und andere darstellt. Sonst aber nicht.

Antwort
von TorDerSchatten, 66

Du wirst "zwangseingewiesen", wenn du dich selbst (Selbstmordversuch) oder andere massiv gefährdest (z.B. Drohung das Haus in die Luft zu sprengen samt aller Mieter)

Es ist im heutigen Rechtsstaat nicht mehr so leicht, einfach Leute in die geschlossene Psychiatrie zu stecken, da müssen massive Gründe vorliegen.

Die sind in deiner Beschreibung nicht gegeben.

Antwort
von wolfram0815, 59

Da hast du leider den (krankhaften) Narzissmus falsch ausgelegt! Diesen hier verständlich zu beschreiben übersteigt die Möglichkeiten eines Postings. Vielleicht nur mal ein klein wenig: Ein zu überzogenes Selbstbewußtsein, das nur auf kosten andere aufrechterhalten werden kann, ist kein gesundes Selbstbewußtsein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community