Frage von kraftwerk1155, 71

Sind das erste Anzeichen für Mobbing?

Ich arbeite seit einigen Monaten in einem Betrieb. Bin 18 Jahre alt und habe mein Abi gemacht. Ich komme dort mit allen Kollegen sehr gut klar und hatte nie Probleme. Auch in meiner Abteilung sind alle sehr freundlich.

Eine andere Abteilung, die etwas höher als unsere gesetzt ist arbeitet jemand (nur ein paar Jahre älter als ich), der sich total eingebildet verhält. Neulich fragte er mich wie lange ich zur arbeit fahren muss, ich antwortete eine Stunde. Er meinte dann in einem spöttischen ton:" Tja, selber schuld". Einmal sagte er einfach zu mir:"Was guckts du so blöd?" Und hat mit anderen Kollegen über mich gelästert.

Die aus meiner Abteilung sagten ich soll das ignorieren da er so mit jedem hier umgeht und ihn niemand wirklich mag, was ich heute auch mitbekommen habe.

Grenzt das schon an Mobbing? Wie kann ich mich verhalten und was soll ich am besten tun damit es nicht zu Mobbing kommt? Gleich mit dem Chef reden will ich auch nicht, denn bis jetzt habe ich das auch ignoriert.

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 13

Dieser Mensch ist schlicht und einfach unhöflich und hat keine Manieren. Außerdem denke ich, er ist unsicher und sein Selbstwertgefühl ist auch nicht sehr ausgeprägt, wenn er auf diese Art auf sich aufmerksam macht und über andere herzieht.

Am besten machst Du überhaupt nichts. Ignoriere den Kerl, gib ihm keine Antwort und tu als ob er nicht da ist. Das trifft ihn bestimmt mehr, als wenn Du jetzt etwas gegen ihn unternehmen willst. Zudem scheint dies ja das "normale" Verhalten des Kollegen zu sein. Da Du keine Ausnahme und nicht die einzige "Zielscheibe" bist, würde ich mich hier nicht groß aufregen und engagieren.

Mit "Mobbing" oder den Anzeichen dazu, hat das hier nichts zu tun. Schau Dir mal an, was Mobbing ist. Hier leidet ein Mensch über einen längeren Zeitraum bis er psychisch und physisch krank wird. Er wird diskriminiert, schickaniert, und angefeindet. Bei der Arbeit verschwinden Dinge, es werden falsche oder gar keine Informationen weitergegeben usw. 

Antwort
von Othetaler, 29

Es hat was von Mobbing, aber das ist für mich der falsche Begriff. Für mich ist dein einfach nur ein eingebildetes A..., der sich einfach nicht benehmen kann. Da du ja nicht viel mit ihm zu tun hast, ignoriere ihn einfach.

Antwort
von Nuggeler, 26

Also, er geht anscheinend mit allen so um. Dann ist es wenigstens schon mal nichts persönliches. Also kein gezieltes Mobbing, welches gegen dich gerichtet ist. Die andere Sache ist natürlich, dass es trotzdem sehr störend und einer guten, unbeschwerten Atmosphäre nicht gerade förderlich ist! Bei meiner letzten Arbeitsstelle hatte ich auch so jemanden bei mir im Team, der jeden wegen dem kleinsten, unbedeutenden Fehler anbafft aber selber die grössten Patzer macht und sonst einfach eine Riesenschnauze hat. Es ist erstaunlich, wie lange solche Leute mit ihrem Verhalten durchkommen - obwohl es alle sehen, Chef inklusive! (Der Typ ist ja immer noch im Team mit dabei, ich hingegen bin gegagen, wenn auch aus völlig anderen Gründen.) Und der Chef hat auch nichts dagegen unternommen - weil einfach niemand reklamierte. Man wusste einfach: Dieser Typ da, 'der is einfach so'... Aber stressen tuts trotzdem, nur muss man das sagen!

Was du machen kannst, ist die Person direkt anzusprechen oder deinen Chef darauf anzusprechen. Vielleicht direkt mal zum Chef und sagen, was stört - ohne die andere Person gleich anzuschwärzen. Wenn du einen guten Chef hast, wird er das Thema an einer Teamsitzung vorbringen - ohne zu sagen, wer sich über wen beklagt hat sondern einfach, dass ihm aufgefallen ist, dass der Ton oder Umgang miteinander manchmal ruppig oder unpassend ist und dies verbessert werden muss.

Wenn der Störefried nicht jegliche Selbstreflektion vermissen lässt, wird er schon merken, dass er auch angesprochen ist. Nützt das nichts, kann der Chef immer noch einmal unter 4 Augen mit dem Störefried reden.

Antwort
von annitobanana, 17

Das ist doch nicht das Ende der Welt, meine Güte. Weshalb kommen hier immer alle mit "Mobbing" und so weiter? ("Aktive Ausgrenzung einer Person" - ist bei dir nicht der Fall, da es sich nur um einen Typen handelt, der dich eben nicht mag. Okay, das wars auch schon). Statt hier also ein Drama aus diesem Aufmerksamkeit-suchenden Typen zu machen, solltest du ihn einfach ignorieren. Mich nervt es aber wie schon gesagt, dass du gleich von "Mobbing" redest und mit deinem Chef und so weiter sprechen möchtest, nur weil einer dir gesagt hast, "du sollst nicht so blöd schauen".

Kommentar von kraftwerk1155 ,

Mit dem Chef will ich NOCH nicht reden und ich habe nur gefragt ob das erste Anzeichen von Mobbing sind.

Antwort
von Januartag, 6

ich kann dir eine Seite im Internet empfehlen. Dort gibt es einen Titel über Mobbing zum anhören.

www.hilf-dir-selbst.berlin

Antwort
von Petrasilie, 20

Bitte nicht nicht zuwarten. Den "Herrn" direkt auf sein Verhalten ansprechen und sich das für die Zukunft verbitten. Sehr gut, dass die anderen zu dir stehen, da hast du wen im Rücken. 

Antwort
von Gothictraum, 8

kein Mobbing

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten