Frage von Confrontation, 19

Sind das Depressionen und was ist mit Suizid?

Ich bin 18 und habe echt viele "schlechte Phasen" durch. Ich war 6 Monate schwer in ein Mädchen aus meiner Klasse verliebt und habe dadurch 21 Kilo abgenommen. Von etwa 113 auf 92. Ganz easy nebenbei... die Schule lief, meine Haut war noch klarer als sie sonst ist und es war einfach ein schönes Lebensgefühl, wenn auch komisch herbeigeführt. Ich glaube es lag an der Verliebtheit... denn vorher hat es nicht geklappt und jetzt wieder nicht mit dem Abnehmen/motivieren... dann hatte ich mein erste Große Liebe mit allem drum und dran und nach 2 1/2 Monaten habe ich sie direkt wieder verloren... das ganze ist schon fast nen Monat her, aber irgendwie krieg ich mich nicht mehr zusammen...

Ich hatte früher "negative Gedanken" und war öfter am Ende... wie jetzt auch denn:

  • Freundin Verloren
  • Hab mal niemanden angeschrieben und es meldet sich keiner (wow muss ich toll sein :/)
  • Hab kein zum reden
  • Bin in der Schule abgerutscht, grade so die Unterstufe geschafft
  • Angst vor der Zukunft
  • Sauer, weil ich antriebslos bin (mich nicht motivieren/aufraffen kann) - deshalb kein Führerschein bis jetzt...
  • Ich keine disziplin habe (paar tage durchgehalten mit dem essen und training und wieder keinen Antrieb)
  • Fast nur im Bett liege und einfach versauer...
  • Finde keinen neuen Partner
  • Nehme wieder zu und kann einfach nichts dagegen machen
  • Lustlos
  • Antriebslos
  • Bin bestimmt für jeden und alles ne enttäuschung
  • komme schwer an mädels/generell kontakte

Alles auf einmal... ich bin am Ende und bin schon am überlegen, ob...

Antwort
von FelinasDemons, 17

...du dich umbringst?
Du hattest eine gute Phase und jetzt eine schlechte. Ich bin mir sicher,dass die gute Phase wieder kommt. Du musst nur anfangen wieder in diese Richtung zu arbeiten.

Antwort
von Crysali, 19

Du bist nicht nur für dich selbst verantwortlich, sondern auch für alle deine potentiellen zukünftigen Ichs.

Ich kann dir nur empfehlen, aus deiner gewohnten Umgebung, die vielleicht durchtränkt von Negativität ist, in eine neue Umgebunbg zu wechseln. Mache vielleicht einen Sport, den du schon lange mal ausprobieren wolltest, koche mal etwas verrückteres oder gehe einfach eine Runde Spazieren. Man muss nicht gleich Berge verschieben, gerade wenn einem die Motivation fehlt, wird man nur noch deprimierter, wenn man ein großes Projekt nicht schafft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community