Frage von Karinu, 62

Sind das Dejavus, was soll ich davon halten?

Hey Leute,

ich erlebe - komisches. Bitte glaubt mir, ich lüge nicht und ich schwöre bei alles (Genitiv!) was mir lieb ist. Ich habe mich dazu sogar extra angemeldet.

Vorab: Ich bin ein, dem statischen Norm angepassten Wort, normaler Junge. Ich bin jetzt 18, trinke kein Alkohol, rauche nicht, nehme keine bewusstseinsbeeinflussende Substanzen. Ich wurde christlich erzogen, glaube aber nicht an Gott oder eine irrational nicht erklärbare Macht. Ich bin ein Rationalist und ein großer Zweifler.

Jedenfalls passiert es mir, seit ich vielleicht zehn Jahre alt bin, dass ich von Begebenheiten träume und sie dann erlebe. Es ist nicht so, dass das Erlebte nur ein Gefühl ist, sondern ich es weiß. Ich erinnere mich an Details, erkenne Personen und Namen, die ich zuvor nicht gesehen oder gehört habe. Im Traum scheint mir das natürlich deshalb alles unsinnig und »träumerisch«, was ich auch für vollkommen normal halte.

Wochen, Monate oder Jahre später erlebe ich genau das, was ich träumte. Mal gibt es eine Änderung der gesagten Sätze (vielleicht kannte ich sie aus meinem Traum auch nicht mehr genau), aber Ort und Personen stimmten.

Was soll ich davon halten?

Mit freundlichen Grüßen,

Antwort
von pingu72, 19

Das passiert öfter als du denkst, aber Rational erklären kann man es nicht. Man gewöhnt sich dran und denkt sich irgendwann nichts mehr dabei...

Kommentar von Karinu ,

Ich finde es einfach sehr komisch, es lässt sich mir nicht erklären, weshalb ich nach Antworten suche.

Kommentar von pingu72 ,

Ich suche seit fast 40 Jahren nach Antworten und finde sie nicht...habe es jetzt einfach akzeptiert wie es ist und gut. Wenn du eine plausible Erklärung hast lass es mich bitte wissen ;)

Antwort
von DieReminiszenz, 32

Sehr viele erleben das. Leider (denn cool wäre das doch irgendwie schon) ist es meist durch einfache Déjà-Vus zu erklären. Bei manchen "verschrägt" sich die Sache noch, etwa bei Leuten, die recht realistische Träume haben und sich die lange merken können. Da kann es passieren, dass der eigentliche Traum in Wahrheit recht vage war und wir im Nachhinein bei einer lediglich ähnlichen Situation Namen, Gesichter und Details einfach einfügen. Davon kriegen wir "bewusst" nichts mit.

Kommentar von Karinu ,

Vielen Dank erstmal für die Antwort. Davon habe ich auch gelesen. Wenn ich nun aber genau (wenn) Ort, und Personen bestimmen kann, bevor es "passiert", was ist das dann?

Kommentar von DieReminiszenz ,

Das hilft dir solange nicht weiter, wie du nicht im Vornherein "laut herausschreien" könntest, was passiert. Heißt, wenn dir quasi mit auch nur winzigem Delay nach dem Geschehnis einfällt, dass du das doch schon früher gewusst hast, dann kannst du dir nicht sicher sein, ob dein Hirn das projiziert, oder ob du tatsächlich paranormale Fähigkeiten zeigst, oder?

Antwort
von Krypto13, 31

Nein, das ist wahrscheinlich eher Zufall..

Ein Dejavu ist ein Moment in dem irgendetwas einem bekannt vorkommt, man jedoch nicht genau weiß was. Es ist aber nichts, was einem schon mal passiert ist oder wovon man träumt.... D.h. es ist die falsche Begrifflichkeit.

Kommentar von Karinu ,

Ich fand keine andere Erklärung für diese Zwischenfälle.

Antwort
von xxalia, 27

Du bist nicht der Einzige, der das hat. Es ist halt bisschen creepy aber naja.

Kommentar von Karinu ,

Ich fange jetzt an, jeden Traum zu dokumentieren. Was hast du erlebt?

Kommentar von xxalia ,

also ich hatte das noch nie, aber ne Freundin von mir hatte das, deswegen weiß ich dass du nicht der Einzige bist

Antwort
von Helfenderuser, 23

Normaler Junge

18, trinke kein Alkohol, rauche nicht

Haha guter Witz.

Okay, und jetzt mal ernst. Ich finde deine Frage mehr als interessant, glaube persönlich aber nicht an solche Geschehnisse.
Ich würde mir das ebenfalls mit einer Art Déjà-vu's erklären, klingt eben auch genau danach. Belüge dich jetzt nicht selbst; "Ort und Personen" kommen dir wahrscheinlich erst dann wieder bekannt vor, nachdem du sie von der aktuellen kennst, hm? Auch wenn du diese Frage mit Nein beantwortest finde ich das dennoch ziemlich wahrscheinlich, dein Unterbewusstsein kann viel erfinden.

Kommentar von Karinu ,

Worauf bezog sich das: "Guter Witz"?

Persönlich ebenso, aber ich kann nur schildern, was mir (öfters!) passiert.

Ich kann jetzt eigentlich wirklich mit Nein beantworten. Aber ich werde jetzt meine Träume dokumentieren. Das wird mir alles wirklich etwas, sagen wir, unrealistisch.

Ich träumte von einer Freundin, nennen wir sie Vicky und von mir (ich war die Hauptperson). Aus einem unerklärlichem Zufall warteten wir auf eine Person, Luisa. Persönlich kannte ich im Traum nur eine person mit dem Namen Luisa. Diese trat nicht auf, sondern eine komplett andere Person, die ich zuvor nicht kannte.

Es stellte sich raus, dass ich mit Vicky zusammen in eine Ausstellung ging, dazu hatte sie mich gefragt und wir warteten auf eine Freundin von ihr, Luisa.

Mehr kann ich dazu aber nicht sagen, weil der Traum endete. (Das Erlebnis ging natürlich weiter.)

Kommentar von Helfenderuser ,

Das "Guter Witz" bezog sich auf den Zusammenhang zwischen "Normaler Junge" und "18, trinke kein Alkohol, rauche nicht". Passt nach meinen Erlebnissen einfach nicht, egal. :p

Das mit dem Dokumentieren finde ich gut, dann aber nicht nach einem solchen Geschehen denken "Oh, genau, das habe ich ja vergessen" oder so. Würde dann wenig bringen. Dein Unterbewusstsein ist oft mächtiger als du denkst was solche Sachen angeht, glaub mir das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten