Frage von Otaku108, 18

Sind das Anzeichen für eine psychische Krankheit?

Heyy. Seit Monaten fühle ich mich immer beobachtet und unsicher. Auch wenn mir klar ist, dass keiner da ist bin ich immer beunruhigt. Ich schau deswegen auch alle 2 Min. nach hinten. Ich bilde mir meistens noch Geräusche ein und sowas. Wenn jemand draußen am Haus entlang läuft denke ich dann immer, dass derjenige mich holen will. Ich bekomme wenn ich alleine bin oft Panik. Seit Wochen kratze ich mich auch bewusst immer so lang bis die Haut abgeht oder Wunden kommen. Ich habe auch den Kontakt zu fast allen Freunden abgebrochen.. Oft, wenn ich ganz normal sitze und irgendwas mache bilde ich mir auch oft Stimmen ein oder ich denke, dass sich die Tür öffnet oder so. Ich bilde mir auch manchmal ein, dass mich jemand anfässt. Könnten das Anzeichen für eine psychische Krankheit sein? Und ich möchte mich auch deswegen an keinen Psychiater wenden..

Antwort
von AntonS96, 5

Da deine Angst in dein alltägliches Leben eingreift gilt das als Paranoia und krankhaft. Geh zu einen Psychologen, der wird entschieden ob er für eine eventuelle medikamentöse Behandlung zum Psychiater schickt.

Antwort
von Seanna, 6

Ja. Und der Psychiater ist der korrekte Facharzt dafür.

Du verweigert ja auch bei nem Beinbruch nicht den Orthopäden..

Antwort
von Zidane47, 9

Paranoia und Verfolgungswahn. Ja ist eine psychische Krankheit. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten