Frage von nanu99, 61

Sind das Anzeichen einer Depression oder kann das Pupertätsbedingt sein?

Manchmal glaube ich, dass ich physisch krank bin. So wie ich mich in letzter Zeit verhalte, erkenne ich mich selbst nicht wieder. Ich war eigentlich immer ein sehr ausgeglichener und lebensfreudiger Mensch. Ich war ziemlich still und mochte es nie im Mittelpunkt zu stehen. Ich habe auch nie nach Aufmerksamkeit gesucht, da ich einfach glücklich war wie es ist. Irgendwann hab ich angefangen immer unzufriedener zu werden und mich stark zurück gezogen. Ich hab nichts mehr mit Freunden unternommen, entwickelte eine Essstörung und fing an mich einsam zu fühlen. Mein Selbstwertgefühl ging immer weiter runter und ich versuchte das zu überspielen, indem ich jetzt nicht mehr still war, sondern immer eine möglichst große Klappe haben wollte. Das fiel mir auch nicht immer leicht. Manchmal hab ich mich voll laufen lassen, damit ich mich mehr getraut habe. Ich habe dann angefangen mich regelecht abzuschotten und Gesellschaft abzulehnen. Ich hab mich immer mehr mit mein eigenen Körper beschäftigt. Als ich mich im Fitness Studio angemeldet habe, hat nicht lange gedauert bis ich fast jeden Tag, so lange wie möglich mich dort aufhielt. Manchmal bis zu 6 std. Selbst Trainer haben mich schon angesprochen, dass es ungesund ist. Allerdings hab ich nie darauf gehört. Meine Ernährung bestand zu 90% nur aus Salat und wenn es mal was anderes war hab ich erbrochen. Ich konnte auch nur schwer in der Gesellschaft andere essen. Ärzte meinten, dass ich Bulimie habe und Sportsüchtig bin, sie wollten mich in eine Klinik einweisen. Ich hab ständig Schlafstörungen, fühl mich müde und Energielos. Ich fühl mich einfach so, dass ich keine freude mehr empfinden kann.

Antwort
von Sylvia97, 26

Wir können dir leider keine 100% Diagnose geben. Gehe dazu zu einem Psychologen! Für mich hört sich das aber schon danach an.

Antwort
von Jessi682, 19

Ich finde es auf jeden Fall sehr mutig, dass du deine Gedanken und dein Gefühlsleben hier geäußert hast. Eine genaue Diagnose bezüglich Depression wird und sollte dir hier niemand stellen können. Da du aber selbst merkst, dass mit dir etwas "Nicht stimmt" und du dich unwohl fühlst, keine Freude empfindest, sind das auf jeden Fall Anzeichen einer Depression. Ich hoffe, du hast den Mut und die Kraft mit einem Arzt deines Vertrauens zu sprechen und dir professionell helfen zu lassen! Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute!

Antwort
von Rubick117, 13

Das geht weit über nur Pubertätsbedingt hinaus. Sprichst du mit jemandem darüber? Wissen deine Eltern von deinen Gedanken? 

Bulimie und so viel Sport sind eine ganz gefährliche Mischung. Aber auch alles andere ist leider sehr besorgniserregend. Bitte versuche Hilfe anzunehmen. Sprich mit deinen Eltern, teile dich mit und lass so Hilfe zu. Rede mit deinem Hausarzt darüber, er kann dich auch an einen Therapeuten weiterleiten, der dir helfen wird. Setzt dir Stück für Stück Ziele um davon los zu kommen. Rede mit jemandem wenn es dir schlecht geht und tue deinem Körper etwas gutes, ob mit dem Sport oder dem Essen. Verschließe dich bitte nicht vor allem und jedem, dass wird dir nur weiter schaden. Versuch mit deinen Gedanken positiv zu bleiben, du bist nicht alleine und es gibt Menschen die dir helfen wollen. 

Liebe Grüße, Rubick.

Antwort
von michi4560921, 10

Ab zum Psychologen mein Freund.
Wird schon wieder;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten