Frage von Wahrheit20, 63

Sind Chem-Trails eigentlich auch für den Klimawandel verantwortlich oder ist der ganze Klimawandel nur eine Erfindung?

Vielen Dank für eure Antworten

Expertenantwort
von realfacepalm, Community-Experte für Klimawandel, 39

Der gegenwärtige, zusätzliche und beschleunigte Klimawandel wird ausgelöst durch die globale Erwärmung, und die wiederum durch die Treibhausgasemissionen des Menschen. Verbrennt er zu viele fossile Brennstoffe, wird es wärmer. Vielfach belegte reale Physik.

Chemtrails dagegen sind eine erfundene Verschörungstheorie von Aluhut-Trägern, ohne jeden haltbaren Beleg, aber dafür mit vielen Widerlegungen. Das hindert die Aluhut-Fans aber nicht daren, solchen Unsinn weiter zu verbreiten. ww.chemtrail-fragen.de


Um die abstrusen Gedankengänge der VTler etwas besser zu s´verstehen:

http://www.freitag.de/autoren/magicguitar/ursprung-der-verschwoerungstheorie

Bild: erzählmirnix

Antwort
von JTKirk2000, 38

Leider ist Deine andere Frage "Wie können wir uns sicher sein das wir nicht in der Matrix leben?" gelöscht worden, und auf Deinem Profil steht, dass Du inaktiv bist, sonst hätte ich entweder auf die Frage geantwortet, oder ein Kompliment zu Deiner Frage abgegeben mit meiner Antwort darin. 

Meine Antwort auf die in meinem jetzigen Beitrag zitierten Frage lautet, dass wir dahingehend nicht sicher sein können. Einerseits habe ich noch kein Déjà-vue gehabt, wie es Neo in der Matrix-Trilogie mit der Katze erlebt hat (wobei ich jedoch in Träumen so manches Mal etwas erlebt hatte, was danach in der Wirklichkeit geschah), doch andererseits frage ich mich, warum Deine Frage gelöscht worden ist. Sicher sein, dass man zuvor in einer Matrix gelebt hat, kann man nur, wenn man diese verlässt und trotzdem weiter lebt. Sicher sein, dass man sich nicht in einer Matrix befindet, kann man jedoch nie, denn man kann es nie ganz ausschließen. Wenn man sich jedoch in einer virtuellen Realität die der Matrix befindet, stellt sich die Frage nach dem Sinn und Zweck und ob die eigene Lebenserwartung, wie in der Matrix-Trilogie dargestellt, innerhalb der Matrix tatsächlich der des eigenen Körpers außerhalb der Matrix entspricht. Ich meine, ich habe schon oft sehr realistische Träume erlebt, die manchmal die Erlebnisse von Tage und manchmal die von Monaten oder mehr beinhalteten und dennoch bin ich nach wenigen Stunden wieder aufgewacht. Von daher war die Zeit, die ich oft im Traum verbracht habe, nicht im Ablauf gleichbedeutend mit der Zeit, die ich für das Erleben dieses benötigt hatte.

Damit meine Antwort aber nicht ganz unpassend in dieser Frage ist, möchte ich auch auf diese hier antworten:

Sind Chem-Trials eigentlich auch für den Klimawandel verantwortlich oder ist der ganze Klimawandel nur eine Erfindung?

Ich halte den Klimawandel nicht für eine Erfindung. Als Kind habe ich Winter erlebt, wo es praktisch nicht einmal so gewesen ist, dass bei meiner Großmutter auf dem Bauernhof an manchen schattigen Stellen, nicht bis in den April hinein (manchmal sogar bis Ende April) Schnee gelegen hatte. Heute würde es mich eher überraschen, wenn es lange genug kalt bleibt, damit, sofern überhaupt wirklich Schnee fällt, dieser auch nur einen Monat lang dort liegen bliebe.

Das einzige, was mir an Chem-Trails bekannt ist, und wo es wohl auch zutreffend ist, waren die Space-Shuttles (Ammoniumperchlorat, Aluminium, Eisenoxid, einem Polymer und Epoxidharzhärter laut https://de.wikipedia.org/wiki/Space-Shuttle-Feststoffraketen) . Diese verwendeten irgendeinen Bei Flugzeugen und ähnlichem wird nur Kerosin mit Hilfe der Umgebungsluft verbrannt. Was man dann als Kondensstreifen sieht, ist kondensierter Wasserdampf in der Atmosphäre, welcher ein Teil der Kerosinabgase ist. Der Grund, weshalb diese oft nicht durchgehend zu sehen sind, liegt darin, dass die für die Kondensation erforderliche Luftfeuchtigkeit an den Stellen nicht erreicht wird (soll heißen die Abgastemperatur wird dann nicht so niedrig wie der Taupunkt, bevor sich der Wasserdampf zu sehr verteilt). Das hat also nichts mit zusätzlich beigefügten Chemikalien zu tun.

Was aber zutreffend ist - und das konnte man bereits (soweit ich mich recht entsinne in den Tagen nach den Anschlägen in New York und Washington D.C. am 11.09.2001, weil damals ein paar Tage lang wohl keine Linienmaschinen mehr geflogen sind) messen - dass auch Kondensstreifen sich auf das Klima auswirken. Dies gilt aber nicht nur für diese Kondensstreifen, sondern ebenso für Wasserdampf allgemein, Wolken, Kohlendioxid, Methan und noch diverse andere Elemente und Verbindungen. So zum Beispiel ist Methan nachweislich wesentlich schlimmer als Kohlendioxid und Wasser zusammen und zudem hält sich Methan auch eine ganze Weile bevor es sich in Kohlenstoff und Wasserstoff aufspaltet und schließlich zu Kohlendioxid und Wasser in der Atmosphäre wird.

Antwort
von OnkelSchorsch, 30

Mal eine sehr wichtige Sache betonen:
Es gibt keine Chem-Trails. Das ist nur eine wirre Spinnerei.

Antwort
von PatrickLassan, 41

Chemtrails sind eine Erfindung. Der Klimawandel ist recht gut belegt.

Antwort
von Omnivore08, 24

Chem-Trails ist genauso eine schlecht recherchierte Verschwörungstheorie wie der anthropogene Klimawandel. Es sind beides pseudowissenschaftliche Esoterik. Eine schlimmer als die andere.

Chemtrails sind einfachste Kondenzstreifen, welche in verschiedenen Luftschichten verschieden lange am Himmel zu sehen sind. Und das es verschiedene Luftschichten gibt, kannst du jeden Segelflieger fragen!!

Klimawandel existiert, keine Frage. Klima wandelt sich immer...so ist es schon mehrfach auf der Erde passiert. Wir befinden uns gerade in einer Eiszeit. Das Eiszeit-Maximum war bereits. Jetzt bewegen wir uns zu einer Nicht-Eiszeit hin. Gletscher schmelzen und die Pole werden eisfrei. Das ist schon mehrfach auf der Erde passiert. Wissenschaftler fanden in den Alpen Überreste von Bäumen in Höhen, die heute über der Baumgrenze liegt. Das beweißt, dass da mal eisfrei war.

Aber die Klimalobby schürt lieber Panik mit irgendwelchen CO2. Als ich noch zur Schule ging, da war CO2 ein ungiftiges, geruchloses Spurengas, welches lebenswichtig für Pflanzen ist und den Pflanzenwachstum begünstigt! Heute wird das wie ein Giftgas behandelt.

Klimawandel ist keine Erfindung. Aber der antropogene Klimawandel ist eine Erfindung der Klimalobby um Interessen zu vertreten und Geld den Menschen aus der Tasche zu ziehen.

Kommentar von PHoel ,

Ich würde eher sagen wir befinden uns kurz vor einer Eiszeit. Woher die Information mit den Bäumen in den Alpen? Schon mal drüber nachgedacht, wie Muscheln in die Alpen kommen? Schon mal dran gedacht, das die Alpen auch irgend wann entstanden sein müssen?

Klar ist CO2 ein Giftgas, oder willst du es mal pur einatmen?

Kommentar von Omnivore08 ,

Ich würde eher sagen wir befinden uns kurz vor einer Eiszeit.

Wir befinden uns in einer Eiszeit, Kollege!

Woher die Information mit den Bäumen in den Alpen?

Biologen aus dem Studium. Solche Untersuchungen in den Alpen gibt es mehrfach

Schon mal dran gedacht, das die Alpen auch irgend wann entstanden sein müssen?

Klar...ich hab in Geografie aufgepasst!

Klar ist CO2 ein Giftgas, oder willst du es mal pur einatmen?

Seit wann ist das die Definition von Giftgas?

Warum sterben dann Pflanzen nicht an diesem Giftgas? Im Gegenteil: Es ist für Pflanzen lebensnotwendig!

Kommentar von moreblack ,

Warum sterben dann Pflanzen nicht an diesem Giftgas? Im Gegenteil: Es ist für Pflanzen lebensnotwendig!

Weil Pflanzen vielleicht ganz andere Organismen sind als Menschen? Für Pflanzen ist CO2 in der Tat lebensnotwendig, für Menschen aber ein Giftgas. Ab 1% Anteil in der Atemluft wirkt es schon toxisch, ab 8% führt es nach einer Weile zum Tod.

Kommentar von Omnivore08 ,

So ein UNFUG! Wir sind genau wie Pflanzen: Nämlich LEBEwesen. Nur haben wir anderen Stoffwechsel.

Der menschliche Körper atmet Sauerstoff ein und CO2 höher konzentriert wieder aus! Wäre es ein Giftgas, dann würden wir UND die Pflanzen dran sterben!!!

Nach eurer komischen Logik sind ja ALLE Gase ausser O2 Giftgase, da sie ALLE ab einer bestimmten Menge für den Körper nicht mehr gut wären.

OMG....soo ein Unfug hab ich echt schon lange nicht mehr gehört.

PS: Deswegen rennen auch alle in Gasmasken rum, wegen diesem schlimmen Giftgas, gell?

Kommentar von moreblack ,

Nach eurer komischen Logik sind ja ALLE Gase ausser O2 Giftgase, da sie ALLE ab einer bestimmten Menge für den Körper nicht mehr gut wären.

Das hat doch kein Mensch behauptet. Es gibt viele unschädliche Gase.

Nur was du nicht verstehst, ist dass "die Dosis das Gift macht". Eine geringe Dosis CO2 macht selbstverständlich überhaupt nichts. Aber eine lange Exposition zu hohen Konzentrationen.

So ähnlich ist es übrigens auch bei Kochsalz. Ohne das kann der Mensch nicht leben. Nimmt man aber zu viel davon auf, wirkt es giftig, bzw. schädigt den Körper.

Kommentar von Omnivore08 ,

CO2 ist KEIN Giftgas...hallo??????? Warum müsst ihr immer ideologisch an den Definitionen rumpfeilen?

Wasser ist AUCH tödlich...nämlich dann wenn man es einatmet!

Hört endlich auf dem CO2 eine toxische Wirkung zu unterstellen. CO2 ist VÖLLIG ungefährlich und ein lebenswichtiges Spurengas!

So ähnlich ist es übrigens auch bei Kochsalz.

So wie mit Ascorbinsäure. Besser bekannt unter Vitamin-C. Es ist Lebensnotwendig, jedoch wurde eine gewisse Dosis (LD50) schon bei Ratten und Mäusen festgestellt. Dass diese Dosis auch beim Menschen existiert ist unstrittig.

Folglich: Vitamin C ist eine giftige Flüssigkeit!

Soviel zu deinem Thema....

Du solltest dich DRINGEND mal mit Toxikologen auseinandersetzen um zu erfahren WAS giftige Substanzen sind!

Hilfe....ist das lächerlich....Deutschland...das ist deine Bildung...

lernt man in der Schule heute gar nichts mehr? Scheint mir fast so....

Kommentar von moreblack ,

Du kannst mir höchstens einen "Fehler in dieser Sache" unterstellen, aber nicht mangelnde Bildung, das steht niemandem zu. Zumal ja der Fehler nicht bei mir, sondern bei dir liegt. Wenn du behauptest, CO2 sei ungiftig, ist das schlichtweg eine Lüge. 

Kein Mensch behauptet, dass CO2 in der Atmosphäre akut toxisch für die Menschen wirkt. Aus dieser Tatsache kannst du jedoch nicht automatisch darauf schließen, dass es allgemein völlig unschädlich ist.

Kommentar von Omnivore08 ,

DU behauptest CO2 sei ein Giftgas...und das IST - mit Verlaub - einfach nur völlig lächerlicher Unsinn!

Kommentar von realfacepalm ,

CO2 ist schon seit 1862 als Treibhausgas bekannt. Du verleugnest hier die Realität aus mehr als 150 Jahren Wissenschaftsgeschichte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Forschungsgeschichte_des_Klimawandels

Kommentar von Omnivore08 ,

ach ja...wikiblödia wieder....

Ob CO2 ein Treibhausgas ist oder nicht erzählt NICHTS, rein GAR NICHTS über den antropogenen Anteil am NATÜRLICHEN Klimawandel.

PS: zu betonende Wörter habe ich dir in großen Lettern geschrieben, da ich die große Vermutung habe, dass du Probleme mit dem Lesen hast!

Kommentar von PHoel ,

Warum Wikblödia, ich nehme an du weißt mehr als in Wikipedia steht, stimmts?

Kommentar von Omnivore08 ,

Nö das hab ich nicht behauptet, aber für eine wissenschaftliche Auseinandersetzung sind solche Seiten einfach nicht tragbar. Daher sind sie in wissenschaftlichen Arbeiten (Diplom, Bachelor, Master, Dissertation) auch nicht zu finden! Der Grund ist einfach: Jeder Hinz und Kunz kann bei Wikipedia Artikel verfassen und "klimafakten" als Quelle angeben. Teilweise sind sogar viele Aussagen Quellenlos. Das macht Wikiblödia zu einer nicht wissenschaftlich tragbaren Quelle, da es nur Sekundärquellensammlungen sind und keine Primärquelle ist.

Wikipedia hat in der Wissenschaft nichts zu suchen. Das kannst du jeden Studenten fragen, falls du welche kennst

Kommentar von realfacepalm ,

Sagt genau der, der alles als Pseudowissenschaft beschimpft, was nicht in sein geschlossenes Weltbild passt!

Wissenschaftsfeindlicher wie Du hat hier seit Jahren keiner mehr  rumkrakeelt..

Kommentar von Omnivore08 ,

oh doch....deine Wenigkeit ist kaum zu übertreffen ^^

Kommentar von PHoel ,

Übrigens nochmal nachgeforscht.. Wir befinden uns am Anfang einer Eiszeit. Und am Ende einer Kälteperiode. 

Antwort
von baindl, 54

Sind Chem-Trials eigentlich auch für den Klimawandel verantwortlic

Nein. Denn es ist nur Wasserdampf, der sich nur gering auf die weltweite Atmosphäre auswirkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community