Frage von Jipada007, 66

Sind bunte Tattoos auf der Haut schädlicher als schwarze?

Antwort
von Knopperz, 32

Es gibt in Deutschland eine sogenannte Tattoofarben Verordnung (Schon seit November 2008). Alle Farben werden chemisch geprüft, und giftige Farben dürfen nicht verwendet und verkauft werden. Schädliche Schwermetalle, krebserregende Azopigmente gibt es auch schon lange nicht mehr in den Farben.

Also nein,die Farben sind NICHT schädlich. Weder Schwarz, noch Bunt.

Tattoos gibts seit 10,000 Jahren.
Sind irgendwelche schweren Krankheiten bekannt geworden, die auf Tattoos zurückzuführen sind?
Stell dir mal vor es wäre so, da würde die Presse komplett ausrasten.
Finger weg von KILLER TATTOOS... etc....

Antwort
von Purplez, 45

kommt auf die Farben an die er verwendet, billige sind meistens ungesund wegen Bleigehalt. Die bekommt man noch im Ausland.

Antwort
von FancyDiamond, 48

Besonders leuchtende Farben wie gelb, grün, rot enthalten meist Azofarbstoffe, die kanzerogen wirken können.

Schwarz als Tattoofarbe ist selbstverständlich auch nicht gerade gesundheitsfördernd. Dennoch weniger "gefährlich" als die oben genannten.

An tätowierten Leichen die obduziert wurden, konnnte man Tattoofarben in deren Lymphknoten nachweisen, als klebrige zähe Masse.


Kommentar von Knopperz ,

Selten soviel Quatsch gelesen.

Kommentar von FancyDiamond ,

Dazu fehlt dir auch offensichtlich jegliche Form von medizinischem Fachwissen!

Schon schade, wenn das Geld für Tattoos, aber nicht für ne adäquate schulische Bildung ausreichend vorhanden war.

Kommentar von Knopperz ,

Wenn du so schlau bist, warum klärst du uns nicht einfach mal auf was Lymphknoten machen?

Ps: Ich tätowiere seit 30 Jahren, und hab auch schon im Medizinischen Bereich gearbeitet.

Antwort
von DerPolak, 48

Alles gleich "schädlich"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten