Frage von ToniKim, 220

Sind Bücher out?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ilknau, 26

Nö, ToniKim, sind sie nicht, denn deren Inhalt klappt nicht ab, ist mal keine Steckdose zum Laden des E- Readers vorhanden und kann dir auch auch nicht genommen werden wie bei Solchem.

Ist schon Besitzern Solcher passiert, weil der Dateibesitzer meinte, das mit dem Kauf erworbene Recht die Inhalte lesen zu dürfen, annullieren zu müssen = ersatzlos einfach weg!

Dabei konnten die Inhaber nicht mal was gegen tun, denn sie erwarben nur das Recht, zu lesen, waren jedoch nie Eigentümer der Ds.

Ach, und meine Bücher sind auch mit Erinnerungen verknüpft: wann ich Welches fand, Kindheitserinnerungen, Welche an die Schenker etc., lG.

Kommentar von ilknau ,

Vielen Dank für die Hilfreichste + eine besonders nette Erinnerung dazu: ich war nächtens on tour und fand quasi als krönenden Abschluss einen zu DDR - Zeiten unglaublich teuren (80 M weiland) und präzisen Atlas sondern auch noch ein Wilhelm Busch Album.

Antwort
von MiZzImpossible, 80

Darüber kann man streiten aber ich finde das Bücher niemals "out" sind! Klar die heutige Technik macht es möglich das wir dutzende "Bücher" auf einem Gerät haben aber ich habe viel lieber ein echtes Buch in der Hand mit richtigen Seiten! 

Kommentar von rawierawie ,

Ich finde die Begründung, dutzende Bücher auf einem Gerät zu haben eher null und nichtig! Ein Regal voller Bücher zeugt doch davon, dass man belesen ist, das hat man ein Ebooks nicht und ich finde, dass gerade dieser Aspekt wertvoll ist für uns Buchliebhaber. Die Behauptung, dass man Platz spart mag für den ersten Augenblick zwar richtig sein, doch was macht man bei einem Ausfall des Gerätes? Dieser kommt ja öfters vor, als uns die Reklame weissmachen will! Oder wenn die Reklame suggeriert, dass man unbedingt ein neues EBook braucht(Früher gab es diese Probleme nicht, da holte man sich lieber ein neues Buch!)? Ich bin gegen EBooks, weil das alte Wissen es nun mal in sich hat und durch nichts ersetzt werden kann!

Antwort
von TheAllisons, 103

Niemals, Bücher sind nicht zu ersetzen

Antwort
von JuliMoony, 38

Nie! Ich liebe Bücher und geschriebene Werke (!!!) sind etwas ganz besonderes. Ob Ebook oder Buch, es geht um das Lesen, und selbst wenn es als uncool geht, werde ich weiter meine Geschichten verschlingen. Außerdem ist es doch egal, ob man in oder out ist.

Antwort
von MaryLu94, 123

Nein, sie werden nur einegholt von der Technik, wie Kindle oder so was.

Kommentar von rawierawie ,

Nö!

Antwort
von Vivibirne, 52

Nein!! Bücher sind toll.

Antwort
von chanfan, 107

Das kommt vielleicht auf den Blickwinkel an, bzw. wen du fragst.

Ich finde z.B., das gedruckte Fernsehzeitungen nicht mehr notwendig sind.

Kommentar von rawierawie ,

Die haben enorme Auflagen. Das spricht für sich!

Kommentar von chanfan ,

Du meinst jetzt Bücher oder TV Zeitungen?

Ich glaube schon, das vor 20 Jahren mehr TV-Zeitungen gedruckt wurden. Vielleicht liege ich da aber auch falsch.

Kommentar von rawierawie ,

Du liegst falsch, sowas von! Printmedien auch wenn der Martkt schwierig ist- können durch digitale Medien nicht ersetzt werden und das ist auch gut so!

Antwort
von derhandkuss, 45

Bei den heutigen Zinsen sind Sparbücher auf jeden Fall out!

Antwort
von Schwoaze, 10

Wenn - so ist das an mir spurlos vorübergegangen.

Antwort
von rawierawie, 65

Äääääähhhh...wie bitte? Bei den Höchstauflagen, die gedruckte Werke erreichen, fragst du sowas? Liest du überhaupt etwas? Ich meine jetzt nicht deine SMS, die dir jemand zuschickt...?

Antwort
von heidemarie510, 103

Bitte nicht!!!!! Ich mag richtige Bücher lieber, als diese blöden ebook reader. Immer ist der Akku leer...Nee, zum Lesen möchte ich keinen Strom brauchen.

Kommentar von hermine55 ,

Bin ganz deiner Meinung =)

Kommentar von MiZzImpossible ,

Richtige Bücher sind auch viel, viel schöner :D

Kommentar von hundkatzemaus12 ,

der Akku von einem ebook hält mindestens 1 Monat!! da möchte ich mal so ein Handy haben wo 1 Monat der Akku hält, aber das gibt es nicht.

Kommentar von heidemarie510 ,

Richtig! Ich hatte ein ganz einfachen ebookreader, da war der Akku nach 3 Tagen leer, je nachdem wie oft man gelesen hatte. Unterwegs im Zug oder im Flugzeug sind sie aber praktisch!

Kommentar von rawierawie ,

Ein ebook ist tote Materie, während man bei einem Buch das Erlebnis der Sinne hat. Das haptische Erlebnis, das Geruchserlebnis und das Erlebnis für den Geist...! Das EBook kann da nur bei einem Punkt mithalten, deswegen ist ein richtiges Buch immer besser!

Kommentar von precursor ,

Man kann Ebooks auch am Notebook lesen.

Kommentar von rawierawie ,

Wie liest du ein EBook, wenn der Akku alle ist? Hast du da was?

Kommentar von heidemarie510 ,

Meinst Du jetzt mich? Ich lese genau aus diesem Grund nicht mehr mit meinem ebookreader 😉 und Bücher am PC zu lesen, ich weiß, das gibt es auch, ist mir zu ähm...ungemütlich....😊

Antwort
von precursor, 41

Ja, Bücher aus Papier sind out.

Ebooks sind in, besonders bei wissenschaftlichen Büchern, weil man bei einem guten Ebook eine Suchfunktion nutzen kann.

Kommentar von rawierawie ,

Ebooks werden niemals den Büchern standhalten können! Deswegen sind EBooks out!

Kommentar von precursor ,

Begründung ?

Kommentar von rawierawie ,

Bitte was?

Kommentar von precursor ,

Was ist die Begründung für deine Behauptung, dass Ebooks angeblich niemals Büchern standhalten können ?

Wie begründest du deine Aussage ?

Kommentar von rawierawie ,

Die Anschaffung alleine ist schon ein Schritt in die falsche Richtung! Damit macht man sich abhängig von Trends und von Reklame, die dir weissmachen will, dass du unbedingt das neueste Gerät haben musst...dann geht es weiter mit der Haltbarkeit des Akkus- der im ersten Augenblick vielleicht Ausreichend erscheint- aber beim spannendsten Moment den Geist aufgibt... die Qualität in der Verarbeitung... Ja, du denkst, ich bin Oldschool...das mag im ersten Moment stimmen, doch ich bin Pragmatiker und sage auch: Was nutzt ein EBook mir im Gebirge oder beim Segeltörn, wenn der Saft ausgeht? Das gleiche gilt auch für Handyapps...hier ziehe ich auch Landkarten vor digitalen Ausgaben, denn da brauche ich mich nicht vor Funklöchern zu fürchten! Ganz einfach! Ich könnte noch Stundenlang so weitermachen!

Kommentar von precursor ,

Naja, im Gebirge oder auf einer Segelyacht ist wohl nicht der Standardort, wo Leute Ebooks lesen.

Ich lese Ebooks meistens mit meinem Notebook zuhause.

Kommentar von rawierawie ,

Hast du überhaupt verstanden, worauf ich hinauswill, wenn du das so herausziehst? Ich hab den Eindruck, dass es nicht so ist!

Kommentar von precursor ,

Egal, ich habe keine Lust mehr auf diese Diskussion.

Ich verabschiede mich, Ciao.

Antwort
von Barolo88, 87

waren sie nie und werden sie auch nie sein  (hoffe ich)

Antwort
von nudelsuppe12345, 52

Nein auf keinen fall meiner Meinung nach.

Antwort
von Etter, 36

Keine Ahnung.

Persönlich habe ich lieber ein richtiges Buch in den Fingern.

Antwort
von Virginia47, 5

Nein. 

Und ich kann mir nicht vorstellen, ein E-Book in den Händen zu halten. 

Ich liebe Bücher. 

Antwort
von UnderTheSkin, 26

In keinem Fall. Ich kann zB. die Stephen King Bücher tausendmal durchlesen und es wird nicht langweilig

Antwort
von hermine55, 37

Auf keinen Fall!!!

Antwort
von Famytime, 70

Nein, sind sie nicht

Antwort
von zahlenguide, 51

Nope, auch das Fernsehen nicht - es ergänzen sich einfach verschiedene Medien.

Antwort
von Geisterstunde, 21

Bei mir sind Bücher nie out.

Antwort
von Samira456, 49

Ganz im Gegenteil Bücher sind Weisheiten .. Von denen man sehr viel lernen kann ..  Klar denkt man sich in der Jugend ohh das ist so out aber wenn man das richtige Buch wählt ist es schon sehr interessant :)

Kommentar von heidemarie510 ,

Schon allein der Duft von alten Büchern.... :-)

Kommentar von rawierawie ,

Die brauchen nicht alt sein, heidemarie!

Antwort
von Hustenbonbon123, 44

Nein eigentlich nicht.

Antwort
von Mojoi, 55

Gleich mal nachschlagen... nein.

Antwort
von JoachimWalter, 9

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten