Frage von AnanasHD, 49

Sind Bilder die du aus dem Internet hast und dann bearbeitet hast immernoch Urheberrechtsgeschützt?

Antwort
von UweKeim, 22

Das beste Beispiel welches ich bislang dafür gesehen habe ist: Wenn jemand anders ein Fahrrad gehört und du es nimmst und mit einer anderen Farbe anmalst, wem gehört es dann?

Bei den meisten Bildern darfst du noch nicht einmal Änderungen vornehmen, da diese schon gegen das Urheberrecht verstoßen.

Falls du Bilder suchst, die du umsonst nutzen darfst, dann schau dich mal auf folgender Seite um. https://blog.zeta-producer.com/lizenzfreie-bilder/

Dort findet man viele Seiten die Bilder unter der CC0 Lizenz veröffentlicht haben. Das bedeutet so viel wie, dass diese Bilder quasi gemeinfrei sind.

Ich rate dir trotzdem vorher die Lizenzen durchzulesen, nicht das etwas geändert wurde.

Expertenantwort
von Limearts, Community-Experte für Internet & PC, 23

Ja. Und mit der Bearbeitung hast Du in den meisten Fällen bereits gegen das Urheberrecht verstoßen.

Ein Urheberrecht verfällt auch nicht. Es bleibt immer das Recht des Urhebers über das Werk zu bestimmen. Maximal kann (das ist etwas das bewusst geschehen von Seiten des Urhebers geschehen muss) für andere Personen ein Nutzungsrecht eingeräumt werden. Und in diesem kann noch einmal konkret festgelegt werden, für welche Zwecke und in welchem Ausmaß eine Nutzung legitim ist.


Antwort
von xSimonx3, 20

Ja ist es. Habe dazu einen guten Vergleich im Internet gefunden;

"Indem man den eigenen Namen auf ein fremdes Fahrrad schreibt, dieses neu lackiert und einen neuen Sattel anbaut, bleibt es noch immer ein fremdes Rad, welches ich ohne Zustimmung des Eigentümers nicht benutzen darf."

Antwort
von DerDudude, 24

Wenn die Bilder, die du zum Bearbeiten verwendet hast mit einem Urheberschutz versehen waren, also nicht zur kostenfreien Nutzung, also Verbreitung oder Bearbeitung standen, dann sind sie noch urheberrechtlich geschützt.

Sonst könnte sich ein Webseitenbetreiber irgendwelche Bilder, die eigentlich teure Lizenzgebühren kosten herunterladen, einen kleinen blauen Strich an die untere linke Ecke machen und sagen "Hab ich selbst gemacht".

Kommentar von Falkenpost ,

Seit wann muss ein Bild mit einem Urhebervermerk gekennzeichnet sein, um geschützt zu sein??

Wie kommst du auf sowas nur?  😳

Kommentar von DerDudude ,

Wo habe ich geschrieben, dass ein Bild mit einem Urhebervermerk gekennzeichnet sein muss?

Ich schrieb lediglich, dass alle Bilder, die nicht kostenfrei zur Verfügung stehen für die weitere Bearbeitung und Nutzung auch nach der Bearbeitung weiterhin urheberrechtlich geschützt sind.

In meiner Antwort erwähne ich mit keiner Silbe, dass ein Bild mit einem Vermerk gekennzeichnet sein muss, damit es geschützt ist.

Antwort
von MarthaDzki, 26

Das ist so ein grauer Bereich. Grundsätzlich sagt man wenn man 30% des Bildes deutlich verändert hat, ist es nicht mehr geschützt. Aber was sind schon 30% - also alles ein bisschen wischi Waschi 

Wenn du nur ein bisschen Retusche und die Kontraste veränderst, ändert es nichts daran dass es nicht dein bild ist. Also weiterhin geschützt.

Am besten den Künstler / Fotografen direkt fragen oder darauf achten, ob es zur Nutzung bereit gestellt wurde.

LG Martha

Kommentar von MarthaDzki ,

Achso und natürlich vor dem Bearbeiten erstmal checken, ob du es überhaupt verändern darfst!!

Antwort
von Dearex, 19

Im falle das es geschützt war

ja, aber nicht von dir, da du selbst gegen ein Urheberrecht verstoßen hast.

also veröffentlichst du (glaube ich zumindest) sowas hat der eigentliche Urheber das recht daran

Antwort
von Falkenpost, 5

Aber hallo! Natürlich. Was denkst du denn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten