Frage von Andric94, 107

Sind beim Motorrad Unfall die Klamotten mit Versichert?

Hallo ich hatte letzen Samstag einen Motorrad Unfall Da ich nicht der Unfallverursacher bin sondern die andere Person die mich leider übersehen hatte tritt seine Versicherung ein und Zahlt mir den Schaden. Beim Motorrad gibt es keine Komplikationen, der Schaden wird akkurat übernommen. Doch bei den Klamotten gibt es Ärger. Der Helm wird voll übernommen, die Lederkombie , Handschuhe , Stiefel allerdings nicht. Da die Klamotten nicht alt sind sondern diesen Winter neu gekauft und der Betrag weit über die 1.000 Euro grenze geht ist es mir nicht ganz egal. Obwohl ich die Schaden fotografiert habe den Preis und den Quittung nachgelegt habe. Weigert sich die Versicherung des Unfallverursacher den Schaden zu Zahlen. Aber das kann es doch nicht sein ?!?!? Bleibe ich Wirklich auf den Kosten bzw den Beschädigten Klamotten sitzen ? Ich bedanke mich schon mal im voraus MfG. Andi

Antwort
von Fjolnir, 25

Darf ich mal fragen mit welcher Begründung die Versicherung die Zahlung deiner Motorrad-Bekleidung ablehnt? Das verstehe ich nämlich gerade gar nicht-so wie du es schilderst, sind das Sachen die bezahlt werden müssen.

Danke

s'Fjolnir

Antwort
von saharadachs, 50

ich würd mich mal da an deiner stelle bei nem Anwalt schlau machen. ich hab auch mal nen Unfall gehabt (war nicht schuld) und die anwaltskostend wurden voll vom unfallverursachter beglichen.... evtl kann der dir da weiterhelfen 

Kommentar von Andric94 ,

Danke an rechtlichen wegen wie Anwalt habe ich auch schon gedacht.

Doch hatte ich angst das noch weitere kosten auf mich zu kommen 

Kommentar von blackhaya ,

keine Sorge, dein Anwalt wird von der gegnerischen Versicherung bezahlt. Schlieißlich hatte der andere schuld.

Antwort
von TransalpTom, 26

Das wird immer gerne versucht. Du mußt einfach nur energisch darauf bestehen, Frist setzen, ansonsten Anwalt.

Alles was Dir beschädigt wurde ist Dir zu ersetzen, selbst das kaputte smartphone, das Du in der Jackentasche hattest.

Nicht abwimmeln lassen. Die Versicherungen versuchen das ganz gerne, oft kommen sie damit durch, weil dich die Leute einafch nicht wehren.

Antwort
von KfzSVnrw, 13

Da die Klamotten nicht alt sind sondern diesen Winter neu gekauft

Dann sehe ich keinen Grund, warum dir kein 100 %iger Ersatz zustünde und würde die Angelegenheit - wenn du es nicht schon gemacht hast - an einen guten Fachanwalt für Verkehrsrecht übergeben.

Bei der gegnerischen Versicherung sitzen ausgebildete Juristen und wenn du kein solcher bist, dann solltest du einen beauftragen um die Waffengleichheit herzustellen.

Antwort
von noname68, 49

das ist mir genau so passiert, allerdings hatte ich durch eine rechtsschutzversicherung gleich einen anwalt eingeschaltet. und die versicherung reagierte "veschnupft" und ich musste ihr jedes beschädigte teil (jacke, hose, handschuhe, stiefel) vorführen und um jeden euro schadensersatz  feilschen.

ohne anwalt wirst du da kaum weiterkommen. nur wenn man die versicherungen mit allen mitteln kompromißlos unter druck setzt, zahlen sie auch. ansonsten versuchern sie mit allen tricks, sich um leistungen zu drücken. leider heute überall üblich.

Kommentar von Andric94 ,

Der Unfallverursacher ist ein Freund / Kumpel mit dem ich öfter fahre. Er kann es so nicht zahlen . Und vor Gericht gegen ihn finde ich schon etwas hart 

Kommentar von airsoftpro ,

Gerichtlich würdest du gegen die Versicherung und nicht gegen deinen Freund gehen!

Kommentar von TransalpTom ,

so ist es !

Antwort
von Sporadic, 13

Yo stimme ich zu, die Haftpflicht muss alle Schäden, die an dir oder deinem Eigentum enstanden sind, bezahlen, nur wollen tun sie das halt ungern. Hoffentlich hast du auch den Nutzungsausfall für dein Motorrad geltend gemacht und verlangst Schmerzensgeld trotz allem.

PS: Motorradbekleidung kann man in der Vollkasko bei einigen Versicherern einschließen

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 46

Die gegnerische Verischerung muss auch solche Schäden bezahlen, am besten du hast einen Anwalt der deine Forderungen durchsetzt.

Antwort
von Goodnight, 26

Das muss die Versicherung bezahlen.

Antwort
von rampe6, 10

lass das über deinen Anwalt erledigen.

Es gibt genügend eindeutige Urteile - Schutzkleidung und -ausrüstung muss erstattet werden, und zwar der Neupreis ohne Abzüge.

Beliebtes Spiel der Versicherung - erst gar nicht zahlen wollen, und dann mit Abzügen weil ja gebraucht.

Die Gerichte sind sich da einig - Neupreis ist zu erstaten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community