Sind Auszubildende verpflichtet Ehrenämter beim Betrieb anzuzeigen und wenn es so ist wie geschieht ist bzw wo genau steht es?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unter einer Nebentätigkeit versteht man jede Tätigkeit des
Arbeitnehmers, die dieser außerhalb seiner Arbeit für seinen
Hauptarbeitgeber ausübt - das umfaßt auch eine ehrenamtliche Tätigkeit.

Findet sich im Arbeits-(Ausbildungs)vertrag oder in einem auf das Arbeitsverhältnis anwendbaren Tarifvertrag eine Regelung über die Anmeldung von Nebentätigkeiten, so müssen sie gemeldet werden.

Nur unter gewissen Voraussetzungen kann der Arbeitgeber (Ausbildungsbetrieb) diese ehrenamtliche Tätigkeit untersagen (z. B. wenn das Ausbildungsziel gefährdet ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man KANN ein Ehrenamt anzeigen, eine rechtliche Verpflichtung dazu gibt es nicht. Will der Arbeitgeber die ehrenamtliche Tätigkeit verbieten, muss er dies sehr schlüssig begründen. Er müsste z.B. darlegen, dass das Ehrenamt die berufliche Tätigkeit negativ beeinflusst. 

Gibt es Passagen im Arbeitsvertrag, ob eine grundsätzliche Anzeigepflicht vereinbart wurde?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange solche ehrenämter die arbeitsleistung und die arbeitszeit nicht beeinträchtigen, sehe ich keine veranlassung, dies meinem betrieb mitzuteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loveline1
11.04.2016, 15:23

Steht das irgendwie im Gesetz? Mit Paragrafen am besten..

0

Was möchtest Du wissen?