Frage von Barke13, 43

sind Außentüren gemeinschftseigentum?

Antwort
von schelm1, 8

Soweit Sie mit Außentüre die Eingangstüre in das Gebäude und nicht in eine Wohnung (Wohnungsabschlußtüre) meinen, ist eine solche Außentüre zweifelfrei dem gemeinschaftlichen Eigentum aller Eigentümer  in deren gemeinsamer Verantwortung zugeordnet.

Antwort
von Herb3472, 25

Hauseingangstüren sind Gemeinschaftseigentum, ja klar.

Antwort
von schelm1, 20

Sie zielen vermutlich auf die Wohnungsabschlußtüre mit Ihrer Frage ab.

Solche Türen sind Eigentum des Wohnungseigentümers.

Lediglich bei der einheitlich baulichen Ausführung und der farblichen Gestaltung nach außen hin, unterliegen solche Einrichtungen dem Diktat der Wohnungseigentümergemeinschaft; so im Regelfalle in der Teilungsserklärung nachzulesen.

Übrige Türen, wie Hauseingangs- und Flurzwischentüren sind Gemeinschaftseigentum.

Kommentar von schleudermaxe ,

... nicht ganz, so jedenfalls der BGH vom 25.10.2013 (V ZR 212/12).

.

Kommentar von schelm1 ,

Na, da verwechseln Sie wohl in einer sehr vereinfachenden Auslegung "Äpfel mit Birnen"!

Hier wurde das Thema der Besonderheit "Wohnungsabschlußtüre als Außentüre des Gebäudes" auf einem Laubengang behandelt und weniger die konventionelle Wohnungsabschlußtüre innerhalb eines Gebäudes.

Gerne wird man Ihnen zugestehen, dass die rechtliche Würdigung eines solchen sehr komplexen Urteils in seiner recht umfangreichen Begründung nicht jedermanns Sache sein kann!

An den grundsätzlichen Ausführungen zu Wohnungsabschlußtüren im WEG-Recht hingegen, ändert dies nichts!


Kommentar von schleudermaxe ,

... Deine aberwitzige Behauptung wird auch von den Gerichten hier bei uns jedenfalls nicht gestützt und über das Treppenhaus geht es in so rd. 20 Wohnungen. Sogar die Schlüssel zu diesen Türen gehören der WEG, so jedenfalls meine Erlebnisse.

Kommentar von schleudermaxe ,

... einfach mal weiter vorlesen lassen:

Ein Zivilsenat des Bundesgerichtshofs entschied, dass die gesamte Woh­nungstür als einheitliche Sache im Gemeinschaftseigentum stehe. Ihr Einbau schaffe ja erst die Abgrenzung hin zum Sondereigentum.

... und ob da ein Treppenhaus oder ein Laubengang zwischengelegt wurde, ist doch komplett egal. Der Abschluß/die Trennung zwischen Sonder- und Gemeischaftseigentum ist entscheidend.

Antwort
von schleudermaxe, 7

Ja, und zwar komplett, so jedenfalls die Gerichte hier bei uns und auch der BGH.







Eingangstüren einer Wohnung sind nach BGH zwingend Gemeinschaftseigentum.

 


Wohnungseigentümergemeinschaft


Wem gehört die Wohnungseingangstür in der WEG


In einer Entscheidung vom 25.10.2013 (V ZR 212/12) hatte sich der
Bundesgerichtshof (BGH) mit der Frage auseinanderzusetzen, wem die
Wohnungseingangstür in einer Wohnungseigentümergemeinschaft gehört: Ist
sie Sondereigentum oder Gemeinschaftseigentum? Die Besonderheit im
vorliegenden Fall war, dass die Teilungserklärung die
Wohnungseingangstür ausdrücklich dem Sondereigentum zugewiesen hatte. –
von RA Dr. Patrick Kühnemund, Dr. Hantke & Partner


 


Das gefiel dem BGH aber nicht: Eine Wohnungseingangstür ist nach
Ansicht des BGH zwingend Gemeinschaftseigentum, auch wenn in der
Teilungserklärung etwas andere stehe.



Antwort
von almmichel, 14

Jawoll das ist so. Deshalb müssen jegliche Veränderungen an der Außentür von der Hausgemeinschaft abgenickt werden.

Wohnungsaußentüren sind dein Privatvergnügen bzw. des Eigentümers.

Kommentar von schleudermaxe ,

... wo steht das und warum bestätigen die Gerichte hier bei uns Deine Behauptung nicht?

Antwort
von Zakalwe, 13

Wessen Eigentum sollten sie wohl sonst sein?

Antwort
von newcomer, 17

im Prinzip ja da durch sie jeder in das Haus kommt. So wie die Aussenfassade bzw. Hülle alle Miteigentümer betrifft gehört dazu auch die Aussentüre

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten