Frage von racer3443647374, 47

sind alle Gebrauchtwagen mit tüv neu 100 prozentig in Ordnung und gibt es Händler die vielleicht einfacher tüv kriegen?

Antwort
von Skinman, 25

Nein. TÜV besagt einfach nur, dass du zwei Jahre nicht mehr zum TÜV musst. Es wurden dort schon alle denkbaren sicherheitsrelevanten Mängel übersehen und weder der TÜV noch irgend eine andere Prüforganisation übernimmt die geringste Haftung. Von denen kriegst du danach nur ein Achselzucken.

Zahlreiche Dinge, die Käufer interessieren sollten, prüft der TÜV noch nicht einmal, darunter einiges von der turnusmäßigen Wartung. Ob da uraltes Öl im Motor rumschwappt oder der Zahnriemen kurz vorm Exitus ist, interessiert die gar nicht. Kilometerstand lässt sich ebenfalls problemlos fälschen, fällt dem TÜV gar nicht weiter auf.

Dinge wie die gesetzlichen Mindestanforderungen an die Bremskraft sind noch so zirka auf dem technischen Stand von kurz nach dem Krieg. Hier kann ein modernes Auto weit unter seinen eigentlichen technischen Möglichkeiten liegen, sei es durch schlechte Reifen, schlechte oder verglaste Beläge oder was weiß ich, und kriegt trotzdem Das Bapperl.

Viele Werkstätten arbeiten mit freien Sachverständigen, die dort ins Haus kommen. Natürlich kann es da durchaus auch zu Korruption kommen. Und natürlich wissen Autoprofis auch, wie man pfuscht. Durchrostungen mit U-Schutz zukleistern - eigens zur HU frische Reifen oder Scheinwerfer von anderen Autos auf dem Hof "einwechseln" und hinterher die Altteile wieder drauf - das ist alles denkbar und kommt immer mal wieder vor.

Antwort
von Redwolf01, 28

100% in ordnung ist nichtmal so mancher neuwagen,ich hab schon von autos gehört die beim 1.tüv durchgefallen sind glaub dacia war das .

dann  kommt auch der faktor mensch dazu ,der eine prüfer lässt es durchgehen ,der andere nicht ,aber das hat mit dem autohändler weniger zu tun.

Kommentar von Skinman ,

Ein gewisser Anteil Autos aller Marken fällt beim ersten TÜV schon durch. Zieh dir mal den TÜV Autoreport.

Dacia steht dort zugegeben nicht besonders dolle da, aber die dort geschilderten Mängel lassen sich in der Regel sehr günstig beheben. Nicht zuletzt wegen der billigen Teilepreise.

Antwort
von jbinfo, 22

Die HU sagt nichts über "100 % in Ordnung" aus, sondern nur über den technischen Zustand bei Überprüfung durch den Ing.

Warum sollte ein Ing. einer Prüforganisation seinen Job aus Spiel setzen für eine Schrottkarre ?

Aber natürlich gibt es gefälschte HU-Berichte und Plaketten. Die sind aber sicher nicht von offiziellen Organisationen.

Wenn du bedenken hast, musst du ja nicht kaufen. Ist alles immer freiwillig.

Antwort
von newcomer, 26

TUV sagt nur etwas über Verkehrstüchtigkeit aus. Wenn der Motor Öl verbraucht oder andere schwerwiegende Mängel vorliegen wird das dem TUV nicht interessieren

Kommentar von Redwolf01 ,

so ein schwachsinn ,ölverlust (in sachen umwelt) wird vom tüv sehr wohl bemängelt!

Kommentar von newcomer ,

wenn ein Golf 4 auf 3000 km 1 Liter Öl verbraucht ist das normal

Kommentar von Redwolf01 ,

achso?  darum fahr ich opel :-)

Kommentar von Skinman ,

(Starke) Undichtigkeiten schon, aber Ölverbrauch kommt häufig auch durch Motorverschleiß zustande, und das Öl wird dann mitverbrannt.

Was den TÜV kalt lässt, weil er auch keine Möglichkeit hat, das zu prüfen.

Antwort
von lanlan0000, 11

Auf den TÜV Bericht kannst du dich nicht verlassen. Den kriegst eigentlich in jeder größeren Stadt auch unter der Hand für paar Euros ohne das das Auto jemals begutachtet wurde

Kommentar von racer3443647374 ,

wirklich?

Kommentar von lanlan0000 ,

jo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community