Frage von Ryokk, 22

sind abgeschlossene Verträge per Telefon rechtens?

Eine Freundin war so doof und hat sich eine zahnzusatzversicherung für 15€ im Monat von der hallischen andrehen lassen. Sie war sich unsicher aber dachte die 15€ hat sie wohl. Naja, jetzt kam ihr etwas dazwischen und sie muss monatliche Raten bezahlen und jetzt hat sie diese 15€ nun nicht mehr. Das Telefonat würde aufgezeichnet, ich meine so hat es eine Gültigkeit, sie muss ab dem 1 Dezember bezahlen, wie kündigt sie so schnell wie möglich diesen vertrag??

Antwort
von Mikromenzer, 9

Bei jedem Vertrag hast du ein 14 tätiges Rücktrittsrecht.

Mach davon gebrauch.

Kommentar von Ryokk ,

Dankeschön, sind gerade in der warteschleife

Kommentar von Mikromenzer ,

Nein, das machst du am besten schriftlich per Post und mit einem Einschreiben + Rückschein.


Dann hast du es für dich schriftlich.

So am Telefon können sie behaupten, sie hätten den Widerruf nie erhalten.

Antwort
von augsburgchris, 9

Das Fernabsatzgesetz erlaubt einem ein 14-tägiges Rücktrittsrecht. Sind dieser vergangen kann sie den Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt (siehe Police) regulär kündigen.

Antwort
von Cecke, 8

Genau du hast 2 Wochen Zeit vom Vertrag zurückzutreten, das würde ich auch genau in dieser Situation machen. LG

Antwort
von CeliMaus, 6

rechtens sind die verträge schon, wobei meistens noch irgendwas per post kommen sollte zwekcs unterschrift, aber auch nicht immer.. ansonsten wie mein vorredner meinte: 14 tage widerrufsrecht, gründe egaL

Antwort
von TheGermanNexus, 5

Rechtens ja , aber du hast 14 Tage Recht auf einen wiederruf .

Das heisst du kannst vom Tag des "Abschlusses" binnen 14 Tagen deine Antwort zurücknehmen , und somit den Vertrag wiederrufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten