Frage von manfredooo, 102

Sind 76 Euro für 45 min Klavierunterricht teuer oder preiswert?

Antwort
von TheStone, 51

Kommt auf die Qualifikation des Lehrers an. Wen er ein Studium vorzuweisen hat und eine gewisse Reputation als Lehrer und als Pianist, ist das ein völlig normaler Preis.

Antwort
von Nairi1997, 17

Wenn wir die Situation hier in der Schweiz ansehen würden auf jeden Fall preiswert, jedenfalls in meinem Ort. Ich bezahle für nur 25 Min. im Prinzip mehr als du oben für 45 Min. angegeben hast. Nehmen wir an, du spielst jede Woche ein Halbes Jahr lang (jetzt mal mit Ferien, da ich euer System nicht kenne) das wären dann 76 Euro * 26 Wochen = 1'976 Euro. Ich bezahle für ein Semester mit nur 25 Min. pro Woche etwa CHF 500.-- (also CHF 1'476.--) weniger und ist immer noch zu viel. Bei uns im Dorf bezahlt man pro Semester das Doppelte (CHF 3'952.--) bei 45 Min.

Antwort
von Bluemilk, 44

Kommt drauf an, wie gut der Lehrer ist. Hat er eine entsprechende Ausbildung als Klavierlehrer und schon etliche Jahre Erfahrung im unterrichten, so ist der Preis durchaus okay. Eine Frage ist auch noch relevant: Kommt er ins Haus oder musst Du zu ihm gehen. Lehrer die ins Haus kommen sind meist deutlich teurer, da sie ja zusätzlichen Zeitaufwand und Spesen haben.

Antwort
von BellaBoo, 42

Einmalig ? Teuer !

Bei uns kostet der Monat Einzelunterricht 91 Euro in der Musikschule, das sind 4 x 45 min

Kommentar von Bluemilk ,

Musikschulen werden aber auch meist von der öffentlichen Hand subventioniert!

Kommentar von BellaBoo ,

Für eine Stunde ist das meiner Meinung nach, ausser man bekommt Unterricht bei einem namhaften Klavierlehrer, der Konzertpianisten ausbildet, trotzdem noch viel zu teuer.

Und da er anscheinend auch noch über keine Erfahrung verfügt ist das für einen Anfänger schlicht rausgeschmissenes Geld.

Unterricht der subventioniert wird, der kostet im Übrigen noch weniger. Ich könnte meine Kinder auch in der Schule (Gesamtschule) unterrichten lassen, da kostet der Monat 39 Euro in der 2er Gruppe

Antwort
von DirectionFreak, 15

Ja. Meine Eltern bezahlen für meine Schwester und mich je 75€ und wir haben jeweils nur eine halbe Stunde.

Antwort
von dan030, 30

Wenn es sich um einen angesehenen Künstler handelt, oder jemanden mit besonderen Fähigkeiten, dann mag so ein Preis durchaus in Ordnung sein.

In eher "allgemeinen" Fällen würde ich das als hoffnungslos überteuert einschätzen.

Antwort
von peterobm, 51

schon heftig, wenn man bedenkt, dass manche Arbeiter dafür mehr als 2 Std. ackern müssen; und das in STD, keine 45 Minuten

Kommentar von TheStone ,

Wieso vergleichst du den Preis nicht mit dem Stundenlohn von anderen Berufen für die man Jahrelang studiert hat? Dazu kommt noch, dass ein Unterrichtsraum mit Klavier auch erstmal bezahlt werden muss.

Kommentar von peterobm ,

nur die Schlagzeile, keine weitere Info, kein Wort über einen studierten Musiklehrer; 

alles Auslegungssache

Kommentar von TheStone ,

"nur die Schlagzeile, keine weitere Info, kein Wort über einen studierten Musiklehrer; " 

Deine Meinung ist dann also (denn nur dann ist der Preis überteuert), dass es sich beim Lehrer um einen Laien handelt, was ebenfalls nicht im Text steht und sehr abwegig ist.

Kommentar von peterobm ,

ohne weitere Infos kann man da zuviel reininterpretieren; und das lässt nur eine Antwort zu;  zu teuer

Kommentar von TheStone ,

"ohne weitere Infos kann man da zuviel reininterpretieren; und das lässt nur eine Antwort zu;  zu teuer" 

Seltsame Logik hast du.

Kommentar von peterobm ,

gleiche Frage - mein auto springt nicht an, warum?

Kommentar von kevin1905 ,

Angestellte tragen aber auch kein Betriebsrisiko oder müssen Betriebsausgaben tätigen (Angestellte, Raummiete, Wareneinkauf, Buchuhaltung, etc.).

Ferner haben Selbständige keine Arbeitgeber die so nett sind ihnen die Hälfte der Sozialabgaben zu tragen.

Antwort
von kevin1905, 45

Ich bin selbst Unternehmer und biete Dienstleistungen die ich nach Stunde abrechne (Vorträge, Seminare, etc.) grundsätzlich nicht unter 200,- € die Stunde zzgl. Umsatzsteuer an.

Wenn er 75,- € die Stunde verlangt, wird er wohl der Meinung sein, dies wert zu sein und wenn es Kunden gibt die das bezahlen, hat er wohl Recht damit.

Unter 35,- € die Stunde rentiert sich m.E.n. keine Selbständigkeit!

Antwort
von Phoenixx120788, 46

Das ist Schweineteuer. Soviel habe ich damals nicht mal im Monat bezahlt und hatte 50min/Woche

Antwort
von OnkelSchorsch, 44

Wenn du als Lehrer Rafal Blechacz oder  Ingolf Wunder oder jemanden von ähnlichem Kaliber hast, dann wäre der Preis völlig okay.

In jedem anderen Fall aber ist das Wucher.


Antwort
von Nube4618, 47

Teuer, ausser es handelt sich um sehr fortgeschrittenen Level. 

Antwort
von ciaomiguel, 14

Schweine teuer. Jede Musik schule ist günstiger

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community