Frage von hundeliebhaber5, 63

Sind 63 m3 Wasser in 4 Jahren viel, für nur Waschmaschine?

Hallo, habe gerade meine Wäsche aus dem Keller geholt.

Dort stehen rund ein dutzend Waschmaschinen. Die anderen Zähler sind bei 32, viele auch bei 16 oder 21 m3.

Ich habe den höchsten Wasserverbrauch an der Waschmaschine im Haus. Sind 63 m3 Wasser in 4 Jahren viel, für nur Waschmaschine als Single?

Es ist eine neue A+++ Maschine.

ciao

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nordseefan, 17

Das ist nicht nur viel. Sondern sehr viel.

Ich sehe da 2 "Möglichkeiten"

Entweder benutzt jemand dein Maschine mit.

Oder du hast nene Waschtick und wäscht jeden Tag.

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Ich wasche in der Tat relativ viel, kann das alleine davon kommen?

Kommentar von Nordseefan ,

Theoretisch ja.

Antwort
von anitari, 23

Na ja, wenn ich so an andere Fragen von Dir zum Thema denke wird es wohl daran liegen das Du viel zu oft wächst. Mir schwirrt da was 3 - 4 Maschinen pro Woche im Kopf rum. Und dann noch die Sachen von der Arbeit (Putztücher waren es glaube ich).

Angenommen die Maschine braucht 70 Liter pro Waschgang, dann wären das  225 Waschgänge, also etwa 4 Pro Woche.

Ich habe einen 2personehaushalt und wasche allerhöchstes 4 x im Monat.

Es ist eine neue A+++ Maschine.

Wenn der Wasserverbrauch weniger als 70 Liter ist sind ja noch mehr Waschgänge;-)

Antwort
von PoisonArrow, 22

63 m³ - das sind dann 63 000 Liter in 4 Jahren.

Also 15750 Liter pro Jahr, was bedeuten würde gut 300 Liter / Woche.

Das ist für einen Single-Haushalt SEHR viel.

Wenn man die Daten vergleichbarer Maschinen nebeneinander legt, dann kommen A+++ Geräte auf einen gewichteten Wasserverbrauch so zwischen 8800 und 11000 Litern pro Jahr.

Wie gesagt bei 220 Waschvorgängen - das wär etwa 4 x Waschen pro Woche!

Und DEIN Verbrauch liegt ja noch weit über den Werten, was bedeuten würde, dass Du bei ähnlichem Durchsatz noch wesentlich öfter wäscht.

Somit vermute ich, dass ein anderer Bewohner herausgefunden hat, zu welchen Zeiten Du regelmäßig nicht da bist - und fröhlich Deine Maschine mit benutzt.

Ich würde diese Aktion beenden, indem ich mir für den Zapfhahn, der die Waschmaschine versorgt ("Wasserhahn"), ein Oberteil mit Schlüssel besorge und gegen das Knebeloberteil austauschen.

Grüße, ----->

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Ich spreche mal mit dem Vermieter, was sich da machen lässt.

Danke für deinen Beitrag.

Kommentar von PoisonArrow ,

Das Oberteil kostet ca. 15 Euro, der Austausch geht einfach und dauert (vorher Wasser abstellen!) kaum 5 Minuten.

Das "normale" Knebel-Oberteil kannst Du ja aufbewahren, für den Fall, dass Du mal ausziehst und den Urzustand wieder herstellen möchtest.

Aufgrund der Annahme, dass die Maschine fremdbenutzt wird (es ist ja mehr als nur ein Verdacht...) kann der Vermieter dieser Maßnahme eigentlich nicht widersprechen. Schließlich ist es Dein gutes Recht, Dich vor solchen kostenintensiven Übergriffen zu schützen.

Grüße, ----->

Antwort
von Dontknow0815, 42

63000 Liter sind 63,0 m3 das klingt schon erstmal eine Menge aber das kommt auf das Alter der Maschine und der Anzahl der waschgänge drauf an. Eine normale Maschine die 220 waschgänge im Jahr macht und mit 8 kg beladen werden kann verbraucht circa 9000-11000 Liter im Jahr. Das sind 9-11m3

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Waschmaschine, 22

Hallo hundeliebhaber5

Das kommt immer darauf an wie oft und mit welchen Programmen du wäscht.

Gruß HobbyTfz

Antwort
von meSembi, 29

Welche Waschmaschine hast du? Wie oft wäscht du? Welches Programm?

Gehe davon aus, dass für einen Waschgang zirka 65/70 Liter verbraucht werden... Dann auf 4 Jahre hochmultiplizieren. Eventuell kommst du drauf, dass deine Maschine mitbenutzt wird, was nicht gut wäre.

Gib dann Bescheid :)

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Ich habe eine Bosch WAE 283. Baumwolle in verschiedenen Temperaturen. In der Regel ohne Vorwäsche.

Kommentar von meSembi ,

Wenn du eine volle Ladung Baumwolle wäscht, verbraucht deine Maschine zirka 68 Liter. Laut Bosch


 

Ich gehe davon aus, wenn man einen Durchschnitt errechnet um man von 2 mal waschen in der Woche ausgeht, verbrauchst du im Jahr zirka 7000 Liter, bei dreimal in der woche 10000 Liter.

Ganz ehrlich: Ich weiß nicht, wie du auf die 63m³ kommst, da du zwischen 4-5 mal pro Woche waschen müsstest! Und das passt nur zu einer Familie.

Da steckt definitiv Fremdnutzung von einer anderen Partei dahinter... Daher mach doch einfach mal den Test. Wische das Hauptwaschmittelfach deiner Maschine trocken und gib ein paar Krümel von einem Pulverwaschmittel in das Fach, so dass man es auf den ersten Blick nicht sieht. Oder direkt unter die Türmanschette.

Kontrolliere, und falls das Pulverwaschmittel weg sein sollte, weißt du es genau. 

Und dann musst du handeln. Kannst du zum Stromkabel dazu? Dann kaufe dir z.B.: so einen Steckerschutz https://www.amazon.de/dp/B00B11ZWWS/ref=twister\_B00D6FDV2A?\_encoding=UTF8&...


 


Viel Glück!

Antwort
von realistir, 9

Ist das eine Milchmädchenrechnung eines gewissen Herrn?

Jetzt sage bloß nicht, diese Wasseruhr zählt nur das Wasser für die Waschmaschine, sonst absolut nichts. Welcher Typ Wasserzähler ist es denn, sind alle die gleichen Modelle? Welcher Mindestdurchsatz wird denn schon gezählt?

Hatte früher einen Wasserzähler der erst bei 5 Litern zu zählen anfing. Die Gemeinde hat den gegen einen ausgetauscht, der bereits ab 1-2 Litern verrechnet. Seit dem Wechsel stieg der Wasserverbrauch vom Haus gegenüber früheren Abrechnungen. Das macht aber nicht das 5 bis 6 fache in der Abrechnung aus.

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Ja, der Zählt nur das Wasser für die Waschmaschine, ja es sind alles die gleichen Modelle. Die werden alle 4 Jahre ausgetauscht.

Sie sind von der Firma allmess.

Kommentar von realistir ,

Genauer Typ, Modellnummer, ab wann fängt der an zu zählen? (Mindestdurchsatz)

Antwort
von sunnyhyde, 31

15 kubik im jahr finde ich persönlich sehr viel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community