Frage von LottaLaubach, 236

Sind 6000 Euro netto im ersten Anstellungsjah pro Monat als Einzelperson ohne Familie viel?

Wie stuft ihr das ein?

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 152

Wenn jemand im ersten Anstellungsjahr 6.000,- netto monatlich hat udn nicht im Betrieb der Eltern als Sohn angestellt ist, muss er ein mittlerer Überflieger sein.

das sind ca. 11.000,- brutto, aber als Steuerberater, nur mal als Beispiel, bekommt das keiner.

Antwort
von signk, 138

Ich finde, man sollte sich nicht unter Wert verkaufen.., 6000 die Woche wären grad so akzeptabel.., aber das bisschen für'n ganzen Monat??   Nöno.. 

Antwort
von kevin1905, 137

6 netto im Monat?

Das ist doch ordentlich!

Antwort
von Menuett, 125

In nur sehr wenigen Berufen bekommt man derart viel Geld.

Das sind 11 000€ brutto im Monat.

Das deutsche Durchschnittsgehalt liegt bei 3777€ brutto.

http://de.statista.com/themen/293/durchschnittseinkommen/

Antwort
von KevinKostritzer, 186

Mittelmäßig, ich habe ein wenig mehr

Antwort
von archibaldesel, 162

Kommt auf deine Qualifikation an.

Antwort
von BenLam, 151

Im Jahr oder im Monat?

Soll das eine Trollfrage sein?

Antwort
von RobertLiebling, 144

6.000 € netto pro Monat? Das sind brutto locker 11.000 €.

Antwort
von gingerale93, 122

Das ist extrem viel, selbst wenn man eine Familie hat! Als Berufseinsteiger muss man ja schon froh sein, wenn man mit 2000 netto im Monat einsteigt.

Antwort
von brido, 168

Im Jahr zu wenig. Es sind 500 im Monat. Man muss bei den Eltern wohnen bleiben. 

Antwort
von kenibora, 132

Wie bitte soll jemand das einstufen, wenn eine Schülerin so eine Frage stellt????

Kommentar von LottaLaubach ,

Gar nicht. Die Frage war ja eine andere. 

Kommentar von Menuett ,

Da ermittelt man den deutschen Durchschnitt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community