Frage von Animenews, 94

Sind 50 Seiten zu kurz für ein Buch?

Hallo

Ich wollte fragen, ob 50 Seiten für ein Buch zu wenig sind. Mir fällt nämlich einfach nichts mehr ein. Zudem bin ich erst 17 und noch ziemlich unerfahren, möchte jedoch auch ein Buch auf den Markt bringen, dass man sich kurz mal zwischen durch ansehen kann.

Antwort
von Ysosy, 37

Aus den 50 Seiten kannst Du locker 500 machen. Es gibt Bücher die bestehen zu 95% aus Beschreibungen von Charakteren, Umgebungen, Gefühlen, Situationen und so weiter. Und zwischendurch gibt es hin und wieder Handlungen.

In deinem Buch gibt es Sicher Charaktere, beschreibe genau wie sie aussehen, wie ihr leben bisher war, wo sie sich aufhalten, wie sie sich verhalten, wie sie sich fühlen, was sie sehen...

Kommentar von Animenews ,

Ich habe in meinem Roman eigentlich nur 2 Hauptpersonen und eine Person die etwas öfter vorkommt als die anderen uninteressanten Charaktere.

Außerdem habe ich nur zwei Hauptschauplätze und einen dritten nicht so wichtigen :)

Kommentar von Ysosy ,

Es ist Kreativität gefordert. Nehmen wir an, einer der Ort ist eine Schule. Und dein Charakter trägt den Namen Anna.

(Tag 1) Wie kommt Anna zur Schule (Fahrrad)? Wie ist das Wetter? Gefällt ihr das Wetter? Was sieht sie auf dem Weg zur Schule? Passt ihre Kleidung zum Wetter?

(Tag 2) Anna fährt heute (Bus). Warum? Wen sieht sie im Bus? Fahren diese Leute immer Bus? Was sieht aus dem Bus (andere Strecke als mit dem Fahrrad)? Geht sie durch einen anderen Eingang in die Schule? Warum hat sie heute Ihr Frühstück vergessen? Hat sie andere Unterrichtsfächer?

(Tag 3) Welche Lehrer mag sie? Welche Fächer mag sie? Macht sie immer Hausaufgaben? …

Das gleiche Spiel kannst du auch in einem Einkaufcenter oder auf einem Bahnhof machen. Du gibst zur eigentlichen Handlung Randinformationen Preis und das häppchenweise. Idealerweise auch verknüpft. ZB Tag 1 Anna liebt Kunst, Tag 2 Da ist die Kunstlehrerin, sie ist für Anna wie eine 2te Mutter.

Kommentar von Animenews ,

Vielen herzlichen Dank für diese Infos :D witziger weise spielt die Geschichte auch großteils in der Schule xD :)

Antwort
von SerenaEvans, 48

Um ein Buch zu veröffentlichen brauchst du entweder einen Verlag oder Kapital + Fachwissen.

Das ist nichts, was man mal eben so machen kann.

Da spielt die Länge erst einmal eine untergeordenete Rolle. Eine Kurzgeschichte kann man schon rausbringen, aber dann mit Lektorat, Korrektorat, richtigen Layout und vernünftigen Cover.

Kommentar von SerenaEvans ,

Die Seitenzahl im Schreibprogramm entspricht auch nicht der reellen Seitenzahl. Dafür fehlt das richtige Layout.

Kommentar von SerenaEvans ,

Auch sehr gute Autoren finden oft keinen Verlag. Da ist die Nachfrage viel höher als das Angebot. Also ist da deine Chance sehr, sehr gering.

Kommentar von Animenews ,

Ich habe es schon in ein Buchformat umgewandelt in Din A5, in diesem Format werden die meisten Bücher gedruckt. :)

Außerdem habe ich mich über alles gut informiert, welchem Verlag ich mein Buch schicke bzw Verlägen und wie die Normen sind. Das Buch hat auch alles Cover Normen etc. Außerdem arbeite ich an dem Buch schon seit mehr als 1 Monat :)

Kommentar von SerenaEvans ,

Das Cover gibt der Verlag in Auftrag ...
Das zum Thema du hättest dich gut informiert.

Warum sollte der Verlag in eine junge Autorin investieren, die scheinbar keine Erfahrung hat und ihr Buch künstlich gestreckt hat? Stell es lieber auf Seiten wie Wattepad, lass dir Kirtik geben und arbeite an deinem Stil.

Oft nehmen Verlage nur nochAutoren, die schon selber Bücher veröffentlicht haben und dabei erfolgreich waren. Das bringt ihnen die Garantie, dass eine gewisse Qualität ist. Oft bringen diese Autoren dann noch eine gewisse Fanbase mit.

Kommentar von SerenaEvans ,

Die meisten Autoren arbeiten Jahre am ersten Buch. Überarbeiten es immer wieder und verbessern es. Ein Monat ist nichts, gar nichts.

Und Kurzgeschichte sind für Verlage einfach nicht profitabel.

Kommentar von Animenews ,

Das mit dem Cover wusste ich schon, wollte ihnen jedoch auch eine Vorlage geben, an der sie sich orientieren können. Außerdem wollte ein Verlag ein vorläufiges Cover. Zu der jahrelangen Erfahrung. Was waren denn die Autoren bevor sie einen durchbruch hatten? Genauso ein Mensch wie ich. Ich hatte ebenfalls auch nicht gesagt, dass ich es jetzt veröffentlichen möchte, ich wollte es nur einmal gesagt haben:)

Kommentar von SerenaEvans ,

Leider tust du meine Kritik völlig ab und gehst auf Tipps nicht ein. Mit der Einstellung ist das Schreiben sicher nicht der richtige Weg für dich, denn da musst du pausenlos an dir arbeiten.

Kommentar von Animenews ,

Ich glaube du verwechselst da was. Ich habe mir deine Kritik zu herzen genommen. Ich weiß auch wie gering die Chance ist das es veröffentlicht wird und hätte ich mit Kritik nicht umgehen können, dann hätte ich doch nicht nachgefragt. :)

Antwort
von gugug, 62

naja überleg mal: wie viele seiten haben denn die bücher die du sonst so liest?

wenn es ein kinderbuch ist sind 50 seiten okay, aber je nach zielgruppe werden es mehr

Kommentar von Animenews ,

Naja ein Kinderbuch ist es auf keinen Fall. Es ist eine romanze. Ich habe auch viele seiten gestreckt, doch ich wollte auch nicht, dass einem langeweile aufkommt. Ich lese meistens Bücher mit 80-300 Seiten.

Antwort
von Hunkpapa, 36

Du wirst lachen, mein Buch hat auch nur etwa 50 Seiten. Es ist gerade mal so groß wie ein länglicher Briefumschlag und passt in fast jeder Jackentasche. Praktisch! Außerdem kostet es nur 5.95 Euro

Kommentar von Animenews ,

Wie schaute denn bei dir die Veeöffentlichung aus?

Um was gehts in deinem Buch? :)

Kommentar von Hunkpapa ,

Die Veröffentlichung habe ich selber bezahlt. Ist heutzutage gar nicht mal so teuer. Bei Books on Demand in Norderstedt (nahe von Hamburg). Die bringen das auch als E-Book Version raus. Bei meinem Buch geht es um eine Erzählung der besonderen Art. Es ist nicht so leicht, den Inhalt mit ein paar Zeilen zu erklären. Und Werbung darüber möchte ich hier in diesem Forum auch nicht machen.

Kommentar von Animenews ,

Vielen Dank für die Information und Achso freut mich aber das dein Bich gedruckt wurde :)

Antwort
von OnlyaUnicorn, 50

Ich denke schon dass es zu wenig ist... So hundert seiten wäre definitiv besser (aber ich kann das vielleicht auch nicht beurteilen weil ich eher so 700 seiten Bücher lese)

Kommentar von Animenews ,

Ja das Problem ist halt, dass man in einer Romante nicht sehr viel Action etablieren kann. Daher ist es auch schwieriger mehr Buchseiten zu bekommen.

Kommentar von OnlyaUnicorn ,

man kann ja alles mögliche rein schreiben... hol dir doch inspiration bei anderen büchern

Kommentar von Animenews ,

Davor habe ich angst, denn ich könnte unbewusst stellen aus anderen Büchern herausnehmen und es dann in mein eigenes hineinschreiben und das möchte ich auf keinen Fall xD :)

Antwort
von DerMaster1, 45

1. Kann man ein Buch nicht einfach so auf den Markt bringen, wenn man nicht ne hohe Geldsumme hinblättert.

2. Ist es egal wieviele Seiten, der Inhalt zählt

Kommentar von Animenews ,

Doch ich habe mich nämlich gut unformiert und herausgefunden, dass wenn den Verlägen das Buch gefällt sie es ohne Geldsumme drucken. Außerdem hieß es, dass Veeläge immer die sind die einem Geld hinblättern, da sie ja auch gut an dem Buch verdienen :)

Kommentar von DerMaster1 ,

Ich weiß nicht, wie gut dein buch ist, aber ich denke nicht das Cornelsen oder sowas jedes zweite Buch nimmt :)

Kommentar von Animenews ,

Ich dachte da natürlich auch an etwas wenig bekanntere Verläge, dass es ein weiter weg zu meinem Buch ist, ist mir Bekannt :)

Antwort
von mavmc, 26

Es kommt drauf an wenn es für großer ist müssen fehlen da aufjeden fall welche aber wenn es für kinder ist ist es eigtlich genug:)

Kommentar von Animenews ,

Es sollte eigentlich ein Roman für ab 16 sein. Es handelt von einer Romanze. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community