Sind 200.000 km viel für diesen Audi A3 (ist mein erstes auto dann jetzt)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die knapp 200.000 km würden mich noch nicht mal so sehr stören.

Das Auto ist bereits 11 Jahre alt. Beides in Verbindung lässt eigentlich den Schluss zu, dass das Auto auf der Zielgeraden seines Lebens angekommen ist.

Kann der Verkäufer ein lückenloses Scheckheft vorlegen? Wie sieht der allgemeine Zustand aus? Rost am Unterboden? Fahrwerk allgemein? Motor und Getriebe trocken? Spiel in den Fahrwerksteilen?

Nach einem gründlichen Check durch den Fachmann könnte man darüber nachdenken. Der Preis ist nach meinem Geschmack deutlich zu hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

200.000 sind für ein Audi A3 Bj 2004 echt viel, zudem kommt noch das es ein Automatik ist. Dazu kann ich dir nur sagen das ein Automatik erst mit 200PS + vernünftig läuft, abgesehen von einen DSG. Ich persönlich wollte auch erst einen Automatik fahren dies hat mir mein papi aber aus geredet und bin darüber auch relativ froh :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Auto gepflegt worden ist geht das in Ordnung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,


falls das Fahrzeug vom Vorbesitzer gepflegt wurde (nach dem Scheckheft fragen), sind die 200 tkm keine übermäßige Kilometerleistung. Zu prüfen wäre die Automatik, die aber bei bisher normalem Betrieb innerhalb der Spezifikation ebenfalls noch länger halten wird. Die Aussage, daß man zum "vernünftigen Fahren" min. 200PS braucht, kann ich nicht nachvollziehen. Das ist Quatsch. Rost oder schlechte Verarbeitung ist bei Audi ohnehin kein Thema.


Evtl. Schwachstellen findest Du entweder bei motortalk in der Rubrik des Fahrzeugs oder auch bei A3-Foren, die oft auch eine Kaufberatung besitzen, wo Du gezielt auch die evtl. Schwachstellen finden kannst.


Schau Dir das Auto dann (am besten mit jemand, der sich gut auskennt) genau an, mach eine Probefahrt, fahr' dabei in eine Audi-Werkstatt (mit der Du vorher einen Termin ausgemacht hast) und laß das Fahrzeug dort checken, den Fehlerspeicher auslesen und die Historie online feststellen.


Dann kannst Du beruhigt entscheiden ob oder ob nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für einen Benziner finde ich es echt viel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sieht das checkheft aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?