Frage von borntodie1, 107

Sind zwei Sprachen in einem Jahr machbar?

Also ich (16,w) würde dieses Jahr gerne englisch und französisch lernen, ohne Hilfe. Englisch kann ich schon teilweise, ich denke ich werde einfach die Serien, die ich schaue ab jetzt nur noch in Englisch schauen, damit mir das Ganze leichter fällt.. Aber wie kann ich zu Hause alleine, ohne Hilfe französisch lernen? Meine Verwandten leben in Frankreich, kann auch schon ein paar Sätze, aber würde gerne flüssig sprechen ... denkt ihr, dass ist in einem Jahr machbar? Also so, dass ich mich mit anderen Menschen unterhalten kann, ohne dass die es merken, dass ich noch "Anfänger" bin?

Antwort
von CanisMaioris, 27

Es kommt auf deine Ziele an. Nach einem Jahr wirst du wahrscheinlich nicht wie ein Muttersprachler sprechen können, außer du bist ein Spraachtalent.

Setze dir erreichbare Ziele sonst demotivierst du dich schnell selbst:
Nach einem Jahr möchte ich Niveau A1, A2, etc. haben.
Nach einem Jahr möchte ich bereit sein den oder den Test zu bestehen.

Als Schülerin/Auszubildene wirst du wahrscheinlich generell regelmäßig Kontakt mit dem Enlischen haben. Und nur Regemäßigkeit bringt dich zum Ziel.
Integriere die Sprachen weitesgehend in dein Leben:
Lese Bücher/Zeitungen/Manga/Comics usw. in der Sprache. Am besten laut.
Schaue dir Filme/Serien/Cartoons usw. im Originalton an.
Hast du ein Smartphone? Es gibt tolle Karteikarten-Apps mit denen du Vokabelkarten erstellen kannst. So kannst du auch unterwegs in der Bahn oder in einer langen Warteschlange ein wenig lernen.
Du kansst auch Videospiele in der Sprache spielen.
Nutze Selbstlernbücher. In eurer Bibliothek keinst du vielleicht in welche hineinschnuppern, bevor du blind drauf los kaufst. Nicht jedes Buch ist für einen geignet.
Mit deinen Verwandten in Frankreich hast du schon einmal ein unschlagbares Vorteil anderen Selbstlernern gegenüber. Vielleicht kannst du mit ihnen vereinbaren einmal in der Woche für eine halbe Stunde zu telefonieren und nur französisch zu reden. Fehler müssen dir niemals peinlich sein und schon gar nicht vor der eigenen Familie.

Und vergiss nie: Eine Sprache kann man niemals fertig lernen und auch Muttersprachlern unterlaufen Fehler! Oder ist dir noch nie in der Eile ein falscher Artikel rausgrutscht im deutschen? ;)

Kommentar von borntodie1 ,

Danke dir für deine lange antwort und für die Tipps! 

Antwort
von Chichiri, 56

Ja das ist möglich... wenn man sprachbegabt und auch fleissig ist, kann man innerhalb von einem Jahr durchaus ein gutes Niveau erreichen, dass man nicht als Anfänger betrachtet wird.

Antwort
von Ottavio, 9

Meine Liebe, das hängt von einigen Fragen ab.

- Wie gut kannst Du bereits English, beherrscht Du halbwegs schon die Aussprache ?  Wie groß ist Dein Vokabelschatz ? Sind es mindestens 2500 Wörter ? Dann musst Du ihn vor allem vergrößern. Das kannst Du auch allein, indem Du nicht nur englische Serien schaust, sondern auch liest.  Ich empfehle Harry Potter, egal welcher Band. Das sprachliche Niveau ist hoch, die Autorin ist ja Lateinlehrerin. Ich hatte doch etwas Probleme dabei. Ein Wörterbuch ist notwendig. 

- Dabei werden Grammatikfragen auftauchen. Kannst Du mit einer Grammatik schon selbständig umgehen? Sonst empfehle ich Dir einen Volkshochschulkurs. Gibt es an Deinem Ort einen Englisch-Gesprächskreis, z.B. mit Muttersprachler_inne_n und/oder pensionierten Englischlehrer_inne_n ? So etwas ist sehr nützlich, das Sprechen zu üben, denn das ist wichtig.

- Für's Französische brauchst Du m.E. unbedingt einen Einführungskurs an der Volkshochschule o.Ä. Gibt es so etwas an Deinem Ort? in Köln gibt es das ganz bestimmt.Aber VHS-Kurse gehen zu langsam voran. Wenn Du die Sprache in einem Jahr lernen willst, reicht das bestimmt nicht aus.

- Wie viel Zeit kannst Du denn investieren? Wenn Du Dich ganz darauf konzentrieren kannst, wäre das Beste ein Vollzeitkurs. Privatschulen bieten so etwas an, das kostet aber viel Geld. Ein halbes Jahr als Au-pair-Mädchen in Frankreich kann viel bewirken, das wird sogar noch ein bisschen bezahlt. (googlen!) Wahrscheinlich wäre es dann Deine Aufgabe, tagsüber ein Kleinkind zu beaufsichtigen, während die Eltern arbeiten. Im Elsass sind viele Menschen zweisprachig, die sprechen also auch deutsch. Ich habe viel Englisch dadurch gelernt, dass wir ein halbes Jahr mit unserm Au-Pair-Mächen nur englisch gesprochen haben. Das war aber suboptimal, sie hätte ja Deutsch lernen wollen.Au Pair geht natürlich auch in England.

-Sprachkurse gibt es auch im Internet. Nach einem VHS-Kurs bringt sich mein Jüngster derzeit neben der Schule Spanisch via internet bei. Im Sommer will er für ein Jahr nach Spanien gehen, um sich zu perfektionieren. Danach werden es dann aber drei Jahre  sein, die er gebraucht haben wird.Und ich denke auch, dass Spanisch deutlich leichter ist als Französisch. Aber ich habe Latein als Hintergrund.

Ich grüße Dich herzlich, Dein Ottavio

Antwort
von user6363, 35

Also mit Englisch wirst du keine Probleme haben, ich meine, ihr habt ja Englisch Unterricht und das bietet eine recht gute Grundlage.

Da deine Verwandten in Frankreich leben, hattest du schon Kontakt mit Französisch? Meine Eltern zum Beispiel sind Russisch, ich hab die ersten 3 Jahre meines Lebens in Moldawien verbracht aber danach direkt nach Deutschland und hab halt meine Schule gemacht, ich hab zwar Vorkenntnisse mit Russisch, verstehe auch vieles Halbwegs, aber reden und schreiben kann ich nicht wirklich. Verstehst du was ich meine?

Mittlerweile kann ich Russisch flüssig - damals habe ich in meiner Freizeit ein Deutsch-Russisch Wörterbuch und ein "reines" Russisch Wörterbuch besorgt. Ein Wörterbuch kann ja mehr als nur Wörter übersetzen, es standen noch sehr viele Informationen über Rechtschreibung, Grammatik, Redewendungen und so weiter drinne. Und so hab ich innerhalb von etwa 3 Jahren Russisch gelernt, nebenbei hab ich mich natürlich mit meinen Eltern unterhalten, russisches TV gesehen (Was ich dir nicht empfehlen würde, russisches Fernsehen ist noch schlimmer als hier.) und so weiter :)

Antwort
von Gukseas, 32

Ja ist möglich mit Fleiß und Begabung;)
Rate dir statt französisch spanisch zu machen ist einfacher, schöner und 2 Weltsprache. Aber ist ja deine Entscheidung;)
LG gukseas

Kommentar von borntodie1 ,

Ja an spanisch hab ich auch gedacht. Aber ich sehe meine Zukunft eher in Frankreich oder Amerika .... 

Antwort
von Lavendelelf, 27

Es ist sicherlich möglich das du Französisch so weit lernst, dass du dich in einem Jahr gut unterhalten kannst. Sie dürfen aber auch ruhig merken dass du Anfänger bist. Denn es kommt ja darauf an, dass du dich bemüht hast, dich mit ihnen unterhalten zu können. Das wird sicherlich auch dann anerkannt wenn dein Französisch noch nicht perfekt ist.

Antwort
von HapsHaps, 32

Nein das wird nicht von alleine von zuhause funktionieren. Du brauchst das richtige Umfeld, vielleicht würden Kontakte mit denen du ständig telefonierst gut sein. Naja vielleicht bist du ja auch total talentiert und kannst es direkt? Eine Freundin von mir war nach dem Abi 1 Jahr in Frankreich und kann immer noch nicht richtig flüssig französisch. Ich gucke auch seit Jahren englische Serien, schriftlich war ich in englisch in der schule immer super und hörverstehen auch, aber wenn es ans sprechen geht kommt bei mir erstmal gar nichts. Sprechen lernt man ja nicht indem man zuhört, sondern indem man spricht ;)

Antwort
von dutch888, 24

mit dem richtigen fleiss und etwas Begabung, sicherlich. ich habe auch Russisch und Japanisch in einem jahr gelernt. (beides jedoch nicht perfekt, eher die Grundlagen zum verständigen^^ genug um im jeweiligen land leben zu können) Wenn du eine sprache also wirklich perfekt  können willst dauert es länger. Aber nur zum zweck zu verreisen z.b. geht das sicherlich^^

Antwort
von Mignon2, 22

Ohne Hilfe kannst du keine Sprache erlernen. Wer sollte deine Fehler korrigieren? Du selbst wirst und kannst sie nicht erkennen. Das kann nur ein Lehrer mit entsprechend guten Sprachkenntnissen.

Auch nach einem Jahr wirst du die Sprache nicht fließend sprechen. Auch dann nicht, wenn du dir fremdsprachliche Filme anschaust. Was ist so schlimm daran, wenn du Anfängerin bist? Das ist doch keine Schande!

Antwort
von Winkler123, 31

Das ist schon machbar. Aber wenn du willst, daß man ( vielleicht noch ein Franzose ) bei dir als Anfänger nicht einen gewissen Akzent hört bist du eindeutig zu anspruchsvoll.

Ansonsten kannst du sowas nutzen :

https://www.youtube.com/results?search\_query=franz%C3%B6sisch+lernen+f%C3%BCr+a...

 

Antwort
von Fiete14, 27

Ja klar ist das machbar aber nur vom serien schauen nicht. Du musst dich richtig damit auseinandersetzten

Antwort
von PeteK83, 51

Ich würde sagen, das hängt von der Motivation und dem nötigen Fleiß ab. Grundsätzlich geht es bestimmt mit der richtigen Disziplin. Ich habe schon mehrfach davon gehört.

Antwort
von nillbert, 28

Das kann man pauschal überhaupt nicht beantworten, es hängt von folgenden Faktoren ab:

Zeit, Motivation
, Talent, richtiges Lernmaterial und am besten auch ein Lehrer, um die Aussprache richtig zu lernen!

Antwort
von simsataby, 25

Wenn du eine Begabung hast, ist es auch in 2 Monaten machbar, aber grundzsätzlich nein

Antwort
von qugart, 35

Kurze Antwort: Nein.

Kommentar von OmarEls ,

Glaub auch nicht, nur wenn du SEHR viel Lernst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community