Frage von mxvxtxhxexrxs, 60

Sind 18000 km für eine gebrauchte yzf r125 viel?

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 40

Kommt auf den Wartungs- und Pflegezustand drauf an.

Hat der FAhrer regelmässig Inspektion gemacht, wie ist der Zustand der Reifen, KEtte, Bremsbeläge etc.

Kommentar von Effigies ,

Das heist, wenn ich die Karre 2 Jahre reite wie ein Berseker, nie was dran machen, sie nie warm fahre, und mache dann frische Reifen Kette und Bremsen drauf. Dann ist sie so gut wie neu und ein prima Kauf?

Kommentar von blackhaya ,

Mhh ist das jetzt eine Frage?

Willst du dir jetzt ein Mopped holen? Bist doch jetzt zu alt für sowas. Wie alt bist du denn?

Antwort
von kdp98, 27

Kann man so pauschal nicht sagen aber meiner Meinung nach ist das nicht viel. Mein erstes Moped war ne Honda XR125L und die hatte 45000 km aufem Tacho und lief einwandfrei ;) 

Antwort
von GeograTech, 30

Hey,

für eine 125er sind 18 hundert Kilometer ansich schon viel... Aber die Japaner bauen bestaendige Maschinen. Ich würd an deiner Stelle lieber eine suchen, die n' bisschen weniger aufm Buckel hat.

Mfg, GeograTech

Kommentar von Effigies ,

Wo sind die paar Meter denn viel?

Und von was für nem Japaner sprichst du da?

Antwort
von JoschuaP, 10

Meine Duke hat jetzt 35k runter und läuft einwandfrei

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 16

Das ist eigentlich nix.

Im Motorrad-Langstreckentest haben sie so nen Motopr nach 28000km Testbetrieb  auseinander genommen und der war so gut wie neu. Alle Maße weit im grünen Bereich, viele sogar noch im Einbaumaß.

Also wenn das Mopped zusammengeritten ist, dann nicht wegen der km-Leistung.

Kommentar von babbeldabbel ,

Ich hab ja keine Ahnung ob du damals das Geld nicht für ne 125er hattest, also als du jung warst, aber für eine 125er sind 18.000 Kilometer viel! 1. weil die so ziemlich immer Vollgas laufen, weil sie eben nur 120 laufen, und 2. wird oft nicht auf das Material geachtet. 18.000 Kilometer sind und bleiben für ne 125er viel, da kannst du mit Langstrecken und so nem Käse kommen....

Kommentar von Effigies ,

Wir sind "damals" noch auf 80er 2t geritten.

Aber darum gehts ned. Ich seh doch den Motor und das Messprotokoll von sämtlichen Innereien.
Und der war nach 28000km , bei denen er ganz sicher nicht geschont wurde, noch so gut wie neu. Da war absolut nichts , was nennenswert über das Stadium "eingefahren" abgenutzt war.

Und dieser Motor hat alles von Kurzstrecke über Hochgebirge, Autobahn Dauervollgas und sogar Rennstrecke erlebt.

Und der ist auch  kein Einzelfall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten