Frage von Neutralis, 109

Sind sexuelle Handlungen unter diesen Bedingungen auch illegal?

Gerade eben hat hier jemand eine Frage über sowas gestellt und viele haben gesagt, bzw. einen Paragraphen vorgezeigt, der sagt, dass sexuelle Handlungen mit Kindern unter 14 illegal sind. Da kam mir die Frage, wie das denn gewertet wird, wenn einer 13 und einer 14 ist. Muss der/die 14 Jährige dann in Haft ?

Antwort
von franneck1989, 53

Sexuelle Handlungen an Kindern unter 14 Jahren sind ausnahmslos strafbar.

Die 14jährige Person könnte also bestraft werden, da sie schuldfähig ist. In solchen Fällen mit sehr geringem Alterunterschied kann es aber vorkommen, dass von einer Bestrafung abgesehen wird. ("Teleologische Reduktion")

Antwort
von Schlauerfuchs, 68

Nein ,gibt ggf eine Anzeige und Verwarnung nach dem Jugendstrafrecht, ggf Arbeitsstunden. 

Sind beide 13 passiert nichts ,beide nicht strafmündig. 

Ist eine Peson schon 14 ist dies bedingt strafmündig,  allerdings gilt es als sehr schweres Vergehen wenn eine Person unter 14 ist und die andere schon über 18.

Antwort
von Wuestenamazone, 13

Nein der muß nicht in Haft er wir verwarnt werden und Sozialstunden bekommen. Kommt das wieder vor kann es dann auch mal Jugendarrest geben.

Antwort
von Pauli1965, 109

Nein, der 14 jährige kommt nicht in Haft. Aber es wird wohl Gespräche mit dem Jugendamt geben, wenn die Eltern des Mädchens es anzeigen.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex, 7

Vor dem 14. Geburtstag gelten Personen in Deutschland als Kinder, sind damit noch nicht strafmündig und unter besonderen Schutz des Gesetzes gestellt. Daher können unter 14-jährige auch nicht belangt werden, wenn sie z.B. einen Diebstahl begehen, Körperverletzung begehen oder eben Sex haben. Dies ist dann allerdings kein Freifahrtsschein, denn wer allzu sehr über die Strenge schlägt, bekommt ggf. Besuch vom Jugendamt und die Eltern entsprechend Ärger. 

 

Zwei unter 14-jährige, die miteinander Sex haben, können daher nicht belangt werden. 

 

Ist einer der Sexpartner allerdings noch Kind und der Partner mindestens 14, dann sieht der Gesetzgeber sexuelle Handlungen aller Art (also auch schon einen Zungenkuss) als "Sexueller Missbrauch von Kindern" (§ 176 StGB). Bis zum 18. Lebensjahr MUSS, bis zum 21. Lebensjahr KANN der Täter nach Jugendstrafrecht verurteilt werden. Das Gesetz sieht eine Freiheitsstrafe von 6 Monaten bis 10 Jahren vor. Zu Details zu konkreten Fällen solltest Du einen Juristen fragen... .

Dabei spielt es KEINE Rolle, ob das Kind einverstanden war oder den Sex gar initiiert hat! Auch die Eltern können es nicht wirksam "genehmigen" - im Gegenteil: Durch Förderung oder Duldung des "Missbrauchs" können sie selbst Ärger bekommen. Spätestens wenn ein Kind schwanger geworden ist, lässt sich da nichts mehr "unter den Teppich kehren". 

 

In Deutschland gilt, dass Jugendliche ab 14 Jahren mit jedem Sex haben dürfen - egal wie alt - solange weder Zwang ausgeübt wird, noch Geld fließt oder ein Abhängigkeitsverhältnis (Lehrer/Schüler, Chef/Angestellter usw.) ausgenutzt wird. 

 

Ist die Jugendliche unter 16 und der ältere Partner über 21 KÖNNTEN die Eltern des/der Jugendlichen ihn dann anzeigen, wenn er die (durch einen Gutachter zu belegende) fehlende Reife des Jugendlichen ausgenutzt hat. Ab 16 gibt es dann keine Altersgrenzen mehr. 

 

Damit dürfte eine 14-jährige theoretisch also auch mit einem 60-jährigen Sex haben, ohne dass sich die Staatsanwaltschaft dafür automatisch interessiert. 

 

Eltern haben allerdings ein Umgangsbestimmungsrecht - d.h. sie könnten einem unter-18-jährigen verbieten sich mit dem Freund/der Freundin zu treffen - was aber seit Jahrhunderten Liebende nicht davon abhält es heimlich zu tun... . 

 

Seid nett aufeinander! 

 

R. Fahren 

Antwort
von Fotografin1958, 75

Zunächst einmal: Wo kein Kläger ist, gibt's auch keinen Richter!

Im Klartext: Lasst Euch nicht dabei erwischen, denn es ist eindeutig strafbar!

Antwort
von FuHuFu, 53

Der über 14 jährige könnte bestraft werden. Allerdings würde der nach Jugendstrafrecht verurteilt, und da wäre die Strafe dann wohl irgendeine Erziehungsmaßnahme oder Sozialstunden, jedenfalls keine Haftstrafe

Antwort
von AuroraRich, 78

Erlaubt ist es nicht, es ist genau genommen eine Straftat. Er kann dafür belangt werden.

Aber die Wahrscheinlichkeit, dass ein Richter so etwas verurteilt, eher unwahrscheinlich. Sofern der Sex einvernehmlich geschieht. Wären beide 13, wäre es kein Problem.

Kommentar von Tannibi ,

Wären beide 13, wäre es kein Problem.

Logisch. Verboten ist es zwar immer noch,
aber beide wären strafunmündig. Dann hätte
die Frage aber keinen Sinn.

Kommentar von AuroraRich ,

Wo soll stehen, dass das verboten ist? Das StGB richtet sich nur an strafmündige Menschen. Demnach habe ich auf Gesetzesseite noch nirgendwo lesen können, dass man unter 14 keinen Sex haben darf.

Kommentar von Tannibi ,

Sagen wir einfach, du hast recht?

Kommentar von franneck1989 ,

Das StGB richtet sich nur an strafmündige Menschen.

Nein, das StGB richtet sich an alle Menschen.

Auch wenn der Verursacher nicht schuldfähig ist, bleibt es eine Straftat

Antwort
von Seeteufel, 23

Eingesperrt wird er nicht. Er bekommt im Höchstfall Sozialstunden aufgebrummt. Natürlich kommt es dabei auch darauf an, was du unter sexuellen Handlungen verstehst. Küssen ist noch keine sexuelle Handlung.

Antwort
von Almalexian, 75

In Haft eher nicht. Aber erlaubt ist es meines Wissens nicht.

Antwort
von User16201020, 31

Ich glaube wenn einer von beiden schon 16 ist und der andere nicht dan kann was passieren.(habe die frage auch gesehen)Undw wenn sie unter 16 sind sollte man schon mal schauen was da so los geht bei denen ...

Antwort
von Nordlicht1990, 20

Ja, lebenslänglich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten