Frage von Tameli, 112

Silikatwert in Meerwasseraquarium zu hoch, wie senken?

Hallo zusammen

Ich habe ein 360l Meerwasseraquarium und musste gestern feststellen, das mein Siliktatwert zu hoch ist. Das Becken läuft schon einige Monate und die Tiere scheinen sich wohlzufühlen. Das Wasser bereite ich immer mit Umkehrosmose und zusätzlich noch einem Filter zu.

Hier sind noch meine anderen Wasserwerte: Karbonhärte 7.2, Calcium 380, Mg 1350, Nitrit 0.01, Nitrat 0.01, ph 8, Phospat nicht nachweisbar, Salinität 34.5 und Temperatur 24.5

Meines Wissens kommt das Silikat beim Hinzufügen von neuem Wasser, oder? Gibt es irgendein schonendes Mittel, mit welchem ich den Wert dauerhaft senken kann? Messen tu ich ihn jeweils 1 Mal pro Monat, bis anhin war immer alles im grünen Bereich.

Ich danke euch bereits jetzt und wünsche schöne Weihnachten.

Lg Tamaraa

Antwort
von Auratus, 96

Besitzt deine Osmoseanlage einen nachgeschalteten seperaten Harzfilter ?

Wenn nein , dann ist das die Lösung , wenn ja solltest du das Harz mal erneuern. Bei kleinen Osmose Anlagen die so 150 Liter pro Tag schaffen sollte man das sowieso alle 400 Liter machen...

Ansonsten einen Silikatadsorber im Internet bestellen und diesen in einen kleinen Filter ins Filterbecken packen. So wie man das auch mit der Aktivkohle macht

http://www.shop-meeresaquaristik.de/Filtersysteme-medien/Adsorptive-Filtermedien...

Ansonsten helfen Schwämme um das Wasser Silikatfrei zu halten

Antwort
von Babynemo, 72

Auf jeden Fall gilt es herauszufinden, woher das Silikat überhaupt kommt und dann zu vermeiden, dass es weiterhin im Becken landet.

Antwort
von 56nutzer78, 72

Es gibt von JBL das Silicat-Ex. Das verwende ich immer für mein Süßwasseraquarium, das ist ein Filtereinsatz was auch für Meerwasseraqurium geeignet ist mit Säckchen. Die Dosierung ist egal kannst du aufteilen oder komplett rein tun. Nur musst du es vorher am besten mit Meerwasser kurz ausspülen, weil es sehr staubt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community