Frage von HNY112233, 83

Wie ist das mit den Steuern beim Silberkauf?

..

Antwort
von wimz65, 77

Edelmetalle sind einer der wenigen Möglichkeiten noch einen Wertzuwachs brutto für netto zu erzielen, der nicht der so genannten Abgeltungsteuer unterliegt. Aktuell beträgt diese 25% zzgl. Soli und Kirchensteuer. Beim googeln für Dich habe ich gerade gelesen, dass Finanzminister Schäuble diese auf 45% (!!!) erhöhen möchte: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/steuern-sparen/abgeltungsteue...

Eine vereinfachte Berechnung, um es Dir zu verdeutlichen: Wenn Gold einen Wertzuwachs von 6% erzielt hat, muss eine andere Anlageform vor Steuern 8% erzielen, um nach Steuern ebenfalls auf 6% zu kommen. Hier ist das detaillierter erklärt: http://www.goldsilbershop.de/goldbarren.html#teil12

Antwort
von PatrickLassan, 77

Wenn du z.B. Gold oder Silber  kaufst und mit dem Verkauf mindestens ein Jahr wartest, dann ist der Überschuss (Einkaufspreis minus Verkaufspreis) nicht steuerpflichtig, siehe §§ 22,23 Einkommensteuergesetz.

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/BJNR010050934.html#BJNR010050934BJNG00180...

Antwort
von BenLam, 83

Hallo HNY112233,

bei Silber unterscheidet man zwischen Silberbarren und Silbermünzen. Ein Barren wird mit 19% Mehrwertsteuer besteuert, während eine Silbermünze der Differenzbesteuerung unterliegt. Die Einfuhrumsatzsteuer liegt bei Silbermünzen bei 7%.

Im Gegensatz zu Aktiengewinnen werden Gewinne aus dem Handel mit Edelmetallen nach einer Haltedauer von mind. 12 Monaten nicht mehr besteuert. Das bedeutet, dass der Mehrerlös oder Gewinn aus diesem Handel steuerfrei ist.

Antwort
von kevin1905, 69

Es bedeutet wenn du Silber kaufst und ein Jahr hälst, kannst du steuerfrei veräußern. War auch mal bei Aktien so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community