Frage von melanymos, 100

Sigmund Freud - Psychoanalyse?

Hallo,

Ich muss ein Referat über Sigmund Freud halten, aber das ist so ein rießen Thema. Ich habe mir daher 3 Themen ausgesucht gehabt: Biographie, Traumdeutung (Psychoanalyse) und ein Strukturmodell.

Aber eine große Frage gibt es, und zwar:

Hat das Strukturmodell der menschlcihen Psyche etwas mit der Traumdeutung zu tun? Und die Psychanalyse hat sich doch bei Sigmund F. auf die traumdeutung bezogen oder? Ich recherchiere schon seit knappen 2 Tagen über dieses Theme und ich verwirre mich einfach zu sehr mit den ganzen Informationen. Deshalb frage ich jetzt hier nach einem guten Rat!

Ich danke schon einmal im Voraus!

LG melanymos

Antwort
von Dahika, 25

Ach du lieber HImmel. Das lernt ihr in der Schule???

Das ist Thema für ein Masterstudium. Echt. Kein Wunder, dass die Theorien von Freud ständig falsch verstanden werden, wenn sich jeder Laie damit versucht.

Ich meine dich mit meinem Ärger nicht persönlich. Ich bin überzeugt, dass dein Lehrer genauso wenig Ahnung von der Theorie hat wie du. *Kopfschüttel*


Freud hat leider einen Nachteil: er schreibt eine wundervolle Sprache, und wenn man sie liest, meint man, dass man alles verstehen würde. Nichts ist falscher.


Ach so, ALLE Antworten weiter unten sind FALSCH.

Es ist zum Haareraufen.



Antwort
von wilees, 50

Es gibt viele Referate im Netz, worauf Du Deine Recherche aufbauen kannst. z.B.:

Sigmund Freud - Referat, Hausaufgabe, Hausarbeit

www.lerntippsammlung.de/Sigmund-Freud.html

Sigmund Freud: Traumtheorie | Traumanalyse | Traumdeutung

traeumen.org/traumforschung/sigmund-freuds-traumtheorie
Antwort
von skyberlin, 42

das Strukturmodell der Psyche ist wesentlich (Es, Ich, Über-ich), auch wenn es mindestens umstritten, wenn nicht sogar überholt ist.

Das Unterbewußtsein ist Freuds "Entdeckung" oder Erfindung und sollte erwähnt werden.

Die Traumdeutung ist Bestandteil seiner diagnostischen Instrumente gewesen, aber nicht das wesentliche seiner Erkenntnisse.

Die Komplexität binnenpsychischer und interaktiver sozialer Existenz sind wohl key-words.

Na dann, viel Erfolg!

Kommentar von melanymos ,

Das unbewusste, vorbewusste und bewusste hat doch etwas mit dem Strukturmodell d. Psyche zu tun? 

Kommentar von skyberlin ,

ja, genau, arbeite das doch als wesentliches heraus und kläre die Begriffe für dieses Strukturmodell.

Traum usw. kannste dann noch dranhängen.

Kommentar von melanymos ,

was hat das Strukturmodell denn einen Zusammenhang mit der Traumdeutung?

Kommentar von skyberlin ,

ja, weil das ES das Unterbewußte repräsentiert und sich insofern auch in Träumen äußert. Die werden dann - nochmal - diagnostisch analysiert und interpretiert, um die unbewußten Triebe, Wünsche, Hoffnungen und Ängste zu diagnostizieren.

Kommentar von melanymos ,

und das ist dann die Traumdeutung bzw die Psychoanalyse?

Kommentar von skyberlin ,

Psychoanalyse ist ein psychologisches Gesamtkonzept, eine Theorie, eine psychologische Schule.

Traumdeutung ist ein diagnostisches Instrument dieser Theorie.

Ist da so unverständlich?

Kommentar von melanymos ,

Also hat das nichts miteinander zu tun?... Ich bin komplett verwirrt, tut mir leid.

Kommentar von skyberlin ,

doch, das hat miteinander zu tun.

Anderes Beispiel: Ein Automobil ist ein Gesamtwerk um Dich zu transportieren. Daran sind tausende Funktionen beteiligt: Fahrgestell, Motor, Reifen usw. usw. Aber keines der Einzelteile ist das ganze Automobil. Das ist doch verständlich?

Psychoanalyse ist ein ärztlich, wissenschaftlicher Versuch gewesen, die Menschen zu verstehen und zu heilen, z.B. von Hysterie.

Dafür braucht man

1. ein Menschenbild mit Strukturmodell

2. Untersuchungsinstrumente, um Krankheiten herauszufinden.

3. wenn Du es so sehen willlst, ist die Traumdeutung ein Untersuchungsinstrument, um unbewußte, verschüttete Symptome herauszuzfinden.

Alles weitere ist schon Hauptstudium klinische Psychologie, das kann man hier nicht mehr in Kurzform darstellen.

Du hast noch eine Frage, dann ist aber auch mal Schluß!

(lieb gemeint, denn ich verstehe Deine Zweifel und Verwirrung).

Also noch eine Frage, die beantworte ich, aber dann bin ich raus. keep smiling!

Wenn Du telefonieren wilst, brauche ich Deine Nummer an kmerkenich@web.de ich habe flat und dann kannst Du mir Löcher in den Bauch fragen.

Antwort
von oxygenium, 56

vielleicht hilft dir das?

http://www.ploecher.de/2003/12PA-2003/Freud.pdf

Kommentar von melanymos ,

Aslo wenn ich das jetzt so verstanden habe: um das gewisse "Problem" heraus zu finden, hat Sigmund F. die Psychanalyse begründet und die Traumdeutung war ein Teil des Verfahrens?

Kommentar von oxygenium ,

vielleicht wäre es sinnvoll mit dem Menschenbild von Freud anzufangen

Kommentar von melanymos ,

Also mein Thema bezieht sich auf das Traumen bzw die Traumdeutung. Sigmund Freud ist ein Thema von dem über Thema Träumen, falls ichdas jetzt irgendwie verstädnlich erklärt habe?...

Antwort
von skyberlin, 29

und hier ist das wichtigste auch erklärt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Strukturmodell_der_Psyche

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community