Sieht sie recht schlecht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also.. Die Werte alleine sagen noch nicht allzuviel über die Sehqualität aus, ausser dass eine Brille dringend erforderlich ist. Mit dem linken Auge sieht sie bis zu 66cm scharf, mit dem rechten nur 17cm, also ist dieses Auge ziemlich unbeteiligt beim Sehen. Viel wichtiger wäre es aber zu wissen, welche Sehleistung sie mit diesen Werten jeweils erreicht, und wie es um ihr Binokularsehen steht. Je nach dem, wie der Werteverlauf in der Vergangenheit war, und welche Werte sie bis etwa zum 8.Lebensjahr gehabt hat, könnte das die Entwicklung der Sehschärfe und des Stereosehens beeinträchtigt haben. Bis etwa zu dem Alter entwickelt sich der ganze Sehapparat, und wenn sich das eine Auge nicht gleichermassen am Sehen beteiligt hat, könnte das nun Konsequenzen haben. Diese Fragen kann und soll der Optiker mit euch klären, damit eine vernünftige Beratung stattfinden kann. Er wird das kurz checken können, falls die Details nicht auf dem Arztrezept stehen sollten (ist leider sehr oft der Fall)

Doch erstmal gut, dass ihr nicht noch länger gewartet habt. Junge Menschen kommen besser klar mit neuen Sehgewohnheiten,und ich habe schon Erstaunliches erlebt, wie sich Kinder an ungewöhnliche Korrekturen gewöhnt haben. Ich sehe jedoch ein Problem beim Betragsunterschied von 4.25dpt zwischen beiden Augen. Die Brillengläser werden sehr unterschiedlich verkleinern, und diese zwei Bilder im Gehirn zu einem zu verarbeiten ist ein sehr sportliches Vorhaben. Falls die Tochter ohnehin kein Stereosehen hat und zb "alternierend" sieht, dann wirds kein Problem, aber ansonsten muss mans halt ausprobieren um festzustellen, wie sie die Werte verträgt. Kontaktlinsen würden hier bessere Abbildungseigenschaften aufweisen. Doch bevor ich dich jetzt mit allerlei Eventualitäten verwirre, überlasse ich die Beratuung lieber dem Optikerkollegen, der sich der Sache annimmt.

Dass deine Tochter keinen Bock auf die Brille hat ist völlig normal. Es wäre falsch, sie mit dem Drohfinger zum Tragen zu zwingen. Sprüche wie "du musst sie immer tragen" helfen da gewiss nicht. Gib ihr das Gefühl, dass es ihr überlassen ist. Vereinbare mit ihr, dass sie die Brille Anfangs zur Angewöhnung ständig trägt, und nach vielleicht einer Woche das dann nach eigenem Ermessen machen darf. Aus anatomischer Sicht wäre das auch völlig unbedenklich, aber glaub mir, sobald sie zum ersten Mal durch ihre Gläser geschaut hat, wird sie sie sehr gerne tragen und dir dafür dankbar sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sollte unbedingt eine Brille bekommen und sie eigentlich auch ständig tragen. -1,5 könnte noch mit Brille in gewissen Phasen bzw. bei gewissen Tätigkeiten gehen, aber in Betracht des enormen Unterschieds mit 4 Dioptrien muss das ständig korrigiert sein. Du läufst Gefahr, dass das schlechte Auge sonst gar nicht mehr arbeitet und sie nur noch mit dem besseren sieht. Vielleicht gehen auch Kontaktlinsen, aber zuerst würde ich es einfach probieren sie als Brillenträgerin hinbekommen. Seht euch mal in Ruhe, besser in ein paar Geschäften um. Sie sollte wirklich nur eine Brille bekommen die ihr gefällt und die sie auch wirklich gerne trägt. Es gibt doch so schicke, modische und stylische... gerade diese tollen Kunststoffgestelle können die Augen so schön umrahmen und viel ausdrucksstärker machen. Lass ihr dabei etwas Zeit, ich bin mir sicher dass sie bald etwas findet. Das Eingewöhnen der Brille mit 1-2 Wochen ständigem Tragen ist wichtig. Das sollte sie auch unbedingt tun. Der Rat wird aber allgemein empfohlen. Dennoch denke ich, wird sie bei ihrer Augenstärke die Brille nach dieser Zeit bestimmt gerne ständig tragen... ohne dürfte das dann richtig anstrengend werden. Das brauchst ihr jetzt auch nicht sagen, das gibt sich dann von ganz alleine... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, eine Brille ist doch Heutzutage kein Problem mehr. Deine Tochter muss sie tragen. Such doch mal im Internet Fotos von Aktuellen Sängern ect. mit Brille.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenacbsy
03.01.2016, 01:03

Die aktuellen sänger interessieren sie nicht weil sie ein risen musicalfan ist (kommt ganz nach mir)

0
Kommentar von lenacbsy
03.01.2016, 01:15

wirklich???also ich weiß es nur von mate kamaras und den mögen wir beide nicht...hast du ein paar Beispiele?(am besten welche die deutsch singen also so jemand wie z.b. mark seibert, roberta valentini, oedo kuipers, thomas borchert, ana milva gomes, anton zetterholm, annemieke van dam, andré bauer,franziska schuster, barbara obermeier usw. ...ich weiß bei denen allen nicht ob sie eine brille haben oder nicht...oder ob es noch weitere Beispiele gäbe)

0

Deine Tochter braucht ganz dringend eine Brille, warum hat sie das nie gesagt? Ich habe -1,0 und -1,5, ich wollte nicht ohne Brille Autofahren. Deine Tochter kann mit Sicherheit nicht mal erkennen, welche Straßenbahn kommt. Hier geht es nicht darum, ob ihr eine Brille gefällt, sie braucht dringend eine. Es gibt so viele Brillen Gestelle, da findet sich bestimmt was schönes. LG lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenacbsy
03.01.2016, 01:05

naja sie sieht halt dann immer mit dem besseren auge hin...

0

Naja also -5.75 Dioptrien sind schon sehr stark kurzsichtig. Ich würde an ihrer Stelle auf keinen Fall auf eine Brille verzichten wollen, aber wenn sie wirklich keine Brille haben will, wie wäre es mit Kontaktlinsen ?
Mache ich auch weil ich meine Brille nicht mag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenacbsy
03.01.2016, 01:01

sie ist erst zwölf...und mein mann verträgt sie nicht und ich als nicht brillenträgerin hab nur mal färbige ausprobiert die ich auch nicht vertragen habe...also vermute ich dass sie es auch nicht verträgt...

0
Kommentar von mariannmariann
03.01.2016, 01:03

Ja das kann natürlich sein, aber Brille ist ja an sich nichts schlimmes, wenn man ein schönes Gestell findest, das zu einem passt. Vielleicht könnt ihr sie ja doch noch umstimmen, viel Glück!:)

0
Kommentar von lenacbsy
03.01.2016, 01:09

ja ich werde es versuchen

0

Hallo lena

Aseven hat ja schon sehr viel erklärt, daher nur noch ein paar zusätzliche Informationen.

- Lasse deine Tochter mochmals von einem Contactlinsen-Profi (Augenoptikermeister mit Studium) untersuchen. Er wird euch beiden am besten helfen können. Vorsicht: Billigoptiker sind für derartige Ansprüche meist ungeeignet.

- Auch ich würde in diesem Fall unbedingt zu Kontaktlinsen raten. Ob irgendjemand in eurer Familie irgendwann einmal Linsen vertragen hat oder nicht, spielt dabei überhaupt keine Rolle.

- Eine Reservebrille wird dein Kind natürlich auch benötigen. Nimm eine nicht zu große Fassung und lasse dir entspiegelte Gläser montieren. Kostenpunkt bei jedem guten inhabergeführten Fachbetrieb ca 100 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also 5,75 ist schon eine ganze Menge, sie braucht eindeutig eine Brille, denn in diesem alter kann es dadurch noch korriegiert werden, dass sie später keine mehr braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenacbsy
03.01.2016, 01:02

mit 12??? davon hab ich nie gehört ich dachte das geht nur bei kleinkindern...

0
Kommentar von lenacbsy
03.01.2016, 01:08

also mein mann bekam mit 14 eine brille seine augen haben sich dann bis 25ca. noch verändert und nur verschlechtert...

0
Kommentar von aseven79
03.01.2016, 01:36

Tim, du liegst da mit deiner Aussageleider falsch. Augen verändern sich zwar im Laufe des Lebens, aber hier ist es äusserst unwahrscheinlich, dass sich die Werte in irgend einer Weise "normalisieren". Ich kann mit Gewissheit sagen, dass sie die Brille auch in 20 Jahren noch brauchen wird

1

Es gibt doch Kontaklinsen...

Und wenn sie keine Brille möchte dann solltest du sie unbedingt irgednwie überreden, es ist schon ein großer Unterschied.Schlecht sehen tut sie ja wenn sie manchmal ganz vorne kaum etwas an der Tafel lesen kann...

Aber lasst euch am besten erst einmal vom Optiker beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenacbsy
03.01.2016, 01:07

ich glaube nicht dass sie kontaktlinsen verträgt...mein mann verträgt sie nicht und ich auch nicht (bin zwar keine brillenträgerin aber ich hab mal färbige ausprobiert) und brille findet sie hässlich...

0
Kommentar von ingwer16
03.01.2016, 01:18

Linsen für ne 12 jährige .... Das ist nicht gut . Denk mal an Freizeit Aktivitäten / schwimmen zB.
Wenn sie springt oder taucht sind die Linsen weg

0
Kommentar von mariannmariann
03.01.2016, 11:01

Ja aber zum schwimmen zB kann sie sie ja rausnehmen. Brillenträger schwimmen ja auch nicht mit Brille

0

Hm, ich bin geboren mit einer gewissen Kurzsichtigkeit (niemand in meiner Familie brauchte eine Brille).

Ich hatte als ca. 11-jährige schon eine hohe Dioptrin- Zahl (-3,75 und 4,5) und mußte mich ganz neu orientieren. Bei meiner ersten Brille dachte ich : welch seltsame Welt !

SO kannte ich die "normale" Welt, auch wenn sich meine Brillenstärke ständig verändert hat und mir "Blindheit" drohte.

Aber heute -mit 51 - nimmt die Altersweitsicht zu; all das schrieb ich schon in einem anderen Beitrag. Meine Augen werden besser, das nutzt gar nichts.

Eine Brille macht niemanden zum Behinderten oder zur "Brillenschlange", ganz im Gegenteil : heute gibt es viele Brillenträger, die gar nicht sehbehindert sind -sie tun es, weil es "gebildet" wirkt. Auch eine Brille mit verschiedenen Glasstärken ist für ein junges Mädchen vielleicht nicht "schön" - aber statt sie nur mit Fassung zu tragen (kleines Wortspiel), sollten Sehbeeinträchtigte es schätzen lernen.

Alles können wir tun - im Gegensatz zu damals haben wir keinerlei Einschränkung (solang wir die Brille auf der Nase haben), leider ist es teuer, das Optimal herauszuholen, aber ich stelle mir schlimmere Schicksale vor.

Niemand meiner frühen Freundinnen und "Liebhaber" hat sich je an meiner Brille gestört und wie gesagt: meine Behinderung ist mir nie aufgefallen. Frau kann gut damit leben. Daß  beide Augen verschiedene Dioptrien haben ? Das spielt doch gar keine Rolle, eine Brille brauchst du in jedem Fall.

Liebe sie, sie gehört zu dir wie dein Charakter, deine Größe, deine Haarfarbe.

Sehr weitsichtig und gar nicht kurzsichtig (wie meine Brillengläser), LG Stefanie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keinfacebook
01.11.2016, 23:03

Mein Kommentar zu anderen Mitteilungen : ich habe auch relativ jung versucht, auf Kontaktlinsen zurückzugreifen, sogar eine Laserkorrektur zog ich in Erwägung (als 11- jährige -3,75 und -4,5 Dioptrin,ca, weiß ich nicht mehr ganz genau).

Vielleicht aus Eitelkeit.

Aber jeder sollte Folgendes wissen : das Auge verändert sich bis zum 30. Lebensjahr, selbst wenn unser körperliches Wachstum abgeschlossen ist. Das bedeutet: möglicherweise alle paar Monate neue Kontaktlinsen (die viel Nachteile haben, so war es bei mir) .

Auch von Laserkorrekturen vor dem 30- zigsten Lebensjahr hat man mir abgeraten - nicht aus finanziellen Gründen, sondern weil das Auge sich lange verändert und nochmalige Operationen gibt es nicht.

Außerdem sind Operationen bei über - 7.5 Dioptrien zwar möglich, aber nicht ganz korrigierbar. Ein Rest  Fehlsichtigkeit bleibt und verändert sich im Laufe der Zeit. Man sagte mir, daß eine gewisse Fehlsichtigkeit übrig bleibt, die eine Brille nötig macht.

Genug Laberlaber: meine Brille ist etwas Schönes und ein Teil von mir. Das ist die beste Art, damit umzugehen.

Und eine gewisse Vorbereitung : im Alter brauchen fast alle eine Brille; und sind stolz darauf....

eine passende Brille sieht schön aus, sie ist wie ein Schmuckstück (verschiedene Modelle zu diversen Anlässen) und gar nichts Beschämendes!

Trage sie mit Stolz und lass dir viel Zeit beim Aussuchen. Sie soll deinen Typ unterstreichen. LG, Stefanie.

0