Siegmar Gabriel ein guter Kanzler Kandidat?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Gabriel (SPD) wird auf keinen Fall Kanzler, die Agenda 2010 hat schließlich die SPD erfunden.

Keine Partei operiert mit Steuersenkungen, nur weil der Überschuss im ersten Halbjahr 2016 bei 38 Milliarden Euro lagen.
Nahles (SPD) will den Finanzausgleich Ost/West aus Steuern finanzieren.
Die ist nur die Erste die sich mit Begehrlichkeiten meldet.

Die CDU und damit Merkel dürften gesetzt sein, für die nächste Regierungsbildung, mit wem auch immer.
Die Grünen betteln ja bereits fleißig, was das Leben noch teurer machen wird.
Eine weitere GroKo ist nicht wirklich ausgeschlossen.
Für rot-rot-grün wird nicht reichen und sollte es auch nicht, die AfD wird man nicht in die Regierung holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
01.09.2016, 04:49

Dein erster Satz ergibt gar keinen Sinn. Weil die CDU, CSU, die FDP niemand will die Agenda 2010 zurücknehmen (Die Linken mal außen vor). Nur macht es keine Sinn, hier auf der SPD rumzuhacken, wenn die "anderen" auch nichts anderes in diesem Punkt wollen.

Stimmt nicht - interessiert dich nicht so für Politik. Seit Tagen wird über den Vorschlag der CDU diskutiert, die Steuern zu senken.

Nahles will doch nicht den Fianzausgleich über Steuern finanzieren! Nahles will die Ost- bzw. Westrenten anpassen und dieses über Steuern finanzieren.

Ich kann auch nur über deine Aussage mit den Grünen lachen. Fakt ist ja, dass die CDU sich bei denen anbiedert, weil ja gerade die FDP nicht mehr zur Verfügung steht.

PS: Unterstelle mir ja nicht, ich sein ein SPD Anhänger o.ä.. Nur fällt auf, dass du viel Meinung hast, aber wenig Ahnung.

1

Irgendie paßt der Titel nicht zum Text, aber egal.

Die SPD wird den nächsten Kanzler nicht stellen, ganz sicher nicht wenn Herr Gabriel Kanzlerkandidat wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einmal sind die Erfolgschancen eines SPD Kanzlerkandidaten seit Gerhard Schröders Untaten verschwindend gering geworden. Einem SPD'ler glaubt keiner mehr was, seitdem die angebliche "Arbeiterpartei" mit der Agenda 2010 ihre Ideale verraten hat.

Personell halte ich einen Typen, der gern mal austickt, austeilt & nachtritt, zudem rhethorisch absolut ungeschickt ist, auch nicht für die Idealbesetzung eines solchen Postens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder wird Kanzler, Gabriel nicht und die SPD wird den nächsten Kanzler nicht stellen.
Mit der Agenda 2010 haben die nachhaltig bewiesen, dass sie es nicht können.

Über Steuersenkungen denkt im Moment keine Partei nach, nur weil im ersten Halbjahs 2016 38 Milliarden € Steuerüberschüsse verzeichnet wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Artus01
01.09.2016, 07:49

Mit der Agenda 2010 haben die nachhaltig bewiesen, dass sie es nicht können.

Das ist nicht ganz richtig. Frau Merkle und die gesamte CDU müßten Herrn Schröder heute noch ständig die Füße küssen, weil er etwas durchgesetzt hat das sie hätten einführen müssen.

1

Siegmar Gabriel ein guter Kanzler Kandidat? aber wie ist das mit der Steuer welche Partei will die Steuer so niedrig wie möglich machen denn die würde ich wählen.

Wenn du auf "Steuererleichterungen" aus bist, müsste man fragen, welcher Gesellschaftsschicht du angehörst:

  • Wenn du richtig reich bist (Multi-Millionär und mehr): Dann solltest du SPD wählen. KEINE ANDERE PARTEI in Deutschland erleichterte die Superreichen bisher erfolgreicher von der Last der Steuern.
  • Wenn du reich bist (Millionär und mehr): Dann solltest du AfD oder FDP wählen. Diese Parteien haben ähnliches vor, wollen aber durchaus schon früher ansetzen: Sie wollen nicht nur die Superreichen, sondern auch die Reichen entlasten.
  • Wenn du zur oberen Mittelschicht gehörst (mehrere Zehntausend Euro auf dem Konto, dazu Immobilien, etc.): Dann solltest du derzeit noch CDU, CSU oder GRÜNE wählen. Aktuell sind sie erst bei der unteren und mittleren Mittelschicht angekommen. Das wird sich zwar in Zukunft ändern, doch derzeit versuchen sie wenigstens noch, sich den Anschein zu geben, sie würden sich um die obere Mittelschicht kümmern.
  • Wenn du "normaler Arbeitnehmer oder Selbständiger mit durchschnittlichem oder sogar unterdurchschnittlichem Einkommen" bist (kaum Bargeld in der Rücklage, etc.): Dann solltest du dir noch einmal überlegen, ob du den Sozialstaat gegen geringere Steuern eintauschen willst. Irgendwer muss ja deine Krankenversicherung, deine Rentenversicherung und deine Arbeitslosenversicherung bezahlen. Entweder beteiligt sich der Sozialstaat daran; oder du bezahlst alles aus eigener Tasche. 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, er ist der beste Kanzlerkandidat, den man sich für die SPD vorstellen kann. Zumindest, wenn man es für positiv hält, wenn die SPD in der Bedeutungslosigkeit verschwinden würde.

Die Steuer-Versprechen als einziges ausschlaggebendes Argument für die Wahl zu betrachten, halte ich irgendwie nicht für sinnvoll. Solche Versprechen werden in der Regel sowieso nicht gehalten, und ich finde, dass es durchaus viele wichtigere Dinge gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie unreif ist denn diese Aussage? "welche Partei will die Steuer so niedrig wie möglich machen denn die würde ich wählen". Jeder halbwegs intelligente Mensch weiß doch, dass Steuersenkungen auch finanziert werden müssen.

Es spricht bei dir alles dafür, dass du noch sehr unreif bist und wenig nachdenkst, wenn du was schreibst. Insbesondere wenn man deine Frage (Überschrift) mit dem Text darunter vergleicht... Wo soll da der Zusammenhang sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mir ist keine Partei bekannt, die mit Steuersenkungen gerade Politik macht. Soweit ich weiß, macht die Piratenpartei Werbung dafür, dass man öffentlichen Nahverkehr kostenlos fahren soll und ein bedingungsloses Grundeinkommen eingeführt werden soll - aber dazu müssten sie schon sehr sehr viele Menschen wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
01.09.2016, 03:58

Beschäftigst dich nicht gerade mit Politik, oder? Seit ein paar Tagen wird ja über die Steuersenkungspläne bzw. Vorschläge der CDU diskutiert.

0

Deine Überschrift hat mit deiner Frage nichts zu tun, und noch weniger mit Gabriel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht solange die SPD Arbeitgeber statt Arbeitnehmer Partei ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer Gefallen daran hat, dass auch weiterhin eine Sozialdemontage erfolgt, der ist bei der sPD gut aufgehoben. Der dicke Oberschaumschläger seift sie ein, anschließend wird rasiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich wird er Kanzlerkandidat.

Ob er ein guter oder schlechter Kandidat wird, wird sich zeigen.

Steuersenkungen will vor allem die FDP, AfD und Teile der CDU/CSU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ziemlich egal, da er nicht Kanzler werden wird (es sei denn aus biologischen Gründen, wenn der Vizekanzler aufrückt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
02.09.2016, 19:49

-Sigmar

0