Frage von kolpur, 71

Sie sagt nein, muss ihr aber trotzdem schreiben?

Hallo,

also mit einer Bekannten habe ich mich jedes jahr mal getroffen....Gestern wieder. Gestern Abend habe ich ihr dann gesagt, dass ich sie liebe. Sie hat darauf gesagt, dass sie mich mag aber nur als Freund. Finde ich auch völlig okay, doch irgendwie will mein Automatismus, dass ich ihr immer wieder solche Sachen schreibe, wie "Nochmal sorry, kannst mich auch blocken" oder "Hoffentlich beschäftigt dich das jetzt nicht"...Das habe ich dann leider auch geschrieben, darauf antwortet sie dann nur spärlich oder gar nicht...Was tun, habe Angst, dass der Kontakt komplett abbricht...

Danke Im Vorraus

Antwort
von DPower16, 39

Neeeeeein.. warum schreibst du das? -.-

... hätte ich dir gleich sagen können dass sie auf sowas nicht reagiert und meiner Meinung nach hast du's damit sogar noch ein bisschen schlimmer gemacht.

Du musst das akzeptieren. Dass du sie liebst und es ihr gesagt hast war sehr mutig aber sie hat dir gesagt was sie davon hält. Ich hätte an deiner Stelle ihr einfach ein bisschen Zeit gegeben darüber nachzudenken und erstmal Abstand von ihr zu gewinnen um zu gucken ob deine Gefühle weg gehen, jetzt wo du die Klarheit hast und ob ihr einfach gemeinsam als gute Freunde weitermachen könntet. Falls du wieder Gefühle für sie entwickelst, würde ich den Kontakt stark reduzieren, sonst quälst du dich immer wieder.

Kommentar von kolpur ,

Danke dir, dass hat mir geholfen...Ich probier es

Kommentar von DPower16 ,

Sehr gut!
Ich weiß selber wie es ist wenn man abgelehnt wird. Damit klar zu kommen ist nicht einfach.. dieser "Automatismus" wie du ihn nennst ist ganz natürlich weil du einfach enttäuscht bist und nicht verstehen kannst, dass sie deine Gefühle nicht erwidert. Jetzt ist es noch schwer aber glaub mir in ein paar Wochen wirst du merken, dass es akzeptiert hast und dich nach jemandem umgucken kannst, der dich so mag wie du bist und sich mehr mit dir vorstellen kann. Das wichtigste ist wirklich, dass du sie erstmal in Ruhe lässt und dich ablenkst.

Antwort
von bluepfaff, 16

Für dich ist es okay, also heisst es das du damit leben kannst?
Wenn ja dann ist es doch quasi schnee von gestern. Du entschuldigst dich dafür weil du denkst das du ihr eine schwierige frage und den damit verbundenen konsequenzen (verlust der freundschaft) gestellt hast. Hast du aber nicht. Sei wieder du selbst, sei in der Freundschaft wieder du wie du sonst immer warst, was anderes will sie nicht.
Im prinzip ist es so als wenn du dich dafür entschuldigst das jemand anderes dich von hinten anrempelt und dir dein Kaffee zu boden fällt. Also verstehst du was ich meine?
Ein macho würde sagen, du reagierst wie ein weichei. Aber dabei bist du einfach ein bisschen zu sentimal. Hab ähnliche erfahrungen gemacht.
Deswegen will ich das du nicht den selben fehler machst.
Geh vllt ein bisschen auf abstand wenn du von den gedanken nicht wegkommst. Das ist wichtig für euch beide.
Lg

Kommentar von kolpur ,

Danke für die nette Antwort!!!

Kommentar von bluepfaff ,

tut mir leid wenn es zu unfreundlich war. du bist natürlich kein weichei. du verhälst dich in dem thema aber genauso wie ich. komplett auf die gefühle des anderen fixiert. das sollte so nicht sein

Kommentar von kolpur ,

Nein, das war nicht unfreundlich, alles gut!! Ich lasse sie jetzt erstmal in Ruhe...Danke nochmal

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 2

Ich beantworte dir deine Frage mal sozusagen schlicht und einfach männlich herb und ergo, es gibt für dich unter den genannten Umständen nichts anderes zu tun, als dich eben am Riemen zu reißen sprich deine Anspielungen stecken zu lassen und das wirst Du wohl noch hinbekommen. Anderenfalls ist nämlich auch wirklich damit zu rechnen, das deiner Freundin früher oder später der Geduldsfaden reißen wird und das würde es dann wohl auch gewesen sein mit der Freundschaft.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten