Frage von thelightofdark, 64

Sie liebt mich aber will keine Beziehung mehr?

Hallo alle zusammen, Ich(18) bin seit 13 Monaten mit einem Mädchen(17) zusammen, welches ich über alles liebe und wir hatten auch zum größten Teil eine ehr schöne Zeit. Aber seit einer Woche ungefähr habe ich so angst sie für immer zu verlieren... Wir hatten seit Beginn der Beziehung unterschiedliche Vorstellung und so kam es dazu, dass sie sich öfters ungeliebt vorkam, weil wir manchmal nur einmal was unter Woche unternommen haben und ich nicht immer Lust auf Sex hatte. Ich habe oft mit ihr darüber gesprochen, dass das nunmal so normal für mich ist, nicht so stark aufeinander zu hängen ( jeden Tag was machen und so) und, dass ich sie auch über alles liebe, auch wenn ich nicht immer lust auf Sex hatte. Leider kam es auch oft zu Streits deswegen und wir Beide sind schrecklich Stur :/ ..

Jedenfalls habe ich vor 3 Wochen eine Ausbildung angefangen und ich wollte mein Leben sowieso umkrempeln. Als es vor einer Woche wieder zu einem dummen Streit kam, wo wir uns beide den halben Tag ignoriert hatten ( kindisch, ich weiß..), habe ich mir danach vorgenommen, mich für sie zu ändern. Ich war seit Montag jeden Abend nach der Arbeit bei ihr und habe ich Schokolade o.Ä. mitgebracht und es war so schön, sie wieder fröhlich zu sehen. Gestern sollte sie bei mir schlafen aber sie wollte dann nicht mehr ( also dachte ich, sie hat keinen Bock mehr auf das ganze :/..) und das hat mich so hart getroffen, dass ich wieder zu einem sturen Monster geworden bin und später am Abend haben wir uns schonwieder gestritten, wobei sie sogar weinen musste .. :( Ich habe ihr erzählt, dass ich mich für sie ändere, dass ich sie jeden Tag besuchen mag und viel mit ihr schlafen möchte und an sich alles tun werde damit sie wieder glücklich mit mir ist. Darauf meinte sie, dass sie sich jetzt daran gewöhnt hat und nicht mehr das Bedürfnis hat, mit mir zu schlafen.. Ich habe ihr auch viele Vorwüfe gemacht, dass sie wohl einen anderen liebt und nur so dumme sachen hab ich verbockt :( ..ich hab sie gestern Abend dann gefragt, ob wir nochmal von vorne anfangen wollen und sie meint nur: " Ich weiß es nicht.. und ich kann es auch nich".. aber sie sagt, sie liebt mich noch.. , sie kann blos das ganze nicht vergessen..

Ich will sie auf keinen Fall verlieren, ich hänge so sehr an ihr und hab erst vor einer Woche gemerkt, wie wichtig sie mir eigentlich ist... Ich hab ihr in der Vergangenheit zu wenig Liebe geschenkt und nun ist sie so kalt.. Ich hab mich dafür bei ihr entschuldigt aber sie ist zu sehr verletzt worden.. Gestern stand es sogar kurz vor dem Aus, bis sie Anfing dolle zu weinen.. als ich sie nach Hause brachte, meinte sie, dass wir morgen (also Heute) darüber reden werden und sie mich aber auf keinen Fall beruhigen wird..

Ich hab so Bammel, dass sie schluss machen will :( Was soll ich jetzt tun ? Ich weiß,dass ich viel scheiße gebaut habe, aber ich kann sie nicht gehen lassen.. Soll ich sie dennoch jeden Tag besuchen oder soll ich erstmal Abstand halten? Vielen Dank.

Expertenantwort
von Janiela, Community-Experte für Liebe, 15

Um Beziehungsprobleme zu lösen braucht es mehr als eine/n, der/die sich ändert. Ihr seid ja schließlich zwei Menschen und das Problem liegt nicht in einer/-m von euch, sondern zwischen euch. 

Der größte Fehler, den ihr beide begangen habt war, dass ihr euch darum gestritten habt, dass ihr ein Problem habt und warum ihr das habt. Die Schuld an einem Problem kann man aber beliebig hin und her schieben ("Du schläfst nicht oft genug mit mir, das ist das Problem!" - "Du machst unsere Liebe von Sex abhängig, das ist das eigentliche Problem!"), das führt also zu nichts. Wenn ein Problem auftritt, dann muss es definiert werden und zwar für jeden einzeln und im nächsten Schritt braucht es eine Lösung. Hier gibt es übrigens sehr sinnvolle Tipps zur partnerschaftlichen Kommunikation:

http://www.beraterteam.info/beziehungstipps/beziehungsprobleme-loesen/

Es gibt außerdem ein paar fatale Dinge, die man in einer Partnerschaft machen kann, die das Vertrauen massiv erschüttern. Rückzug, Machtdemonstration und Verachtung sind wahrscheinlich die wirksamsten Mechanismen, wenn man eine Beziehung dauerhaft zerstören will.

Verachtung meint dabei Verhalten und Aussagen, die ohne irgendeinen konstruktiven Beitrag zur Problemlösung zu leisten darauf ausgelegt sind, einander zu verletzen (zum Beispiel: "Du liebst doch einen Anderen!"). Wenn es darum geht, sich weh zu tun, demonstriert das, dass eigentlich keine Partnerschaft mehr existiert, sondern dass diese zu einer Feindschaft geworden ist. 

Rückzug ist das, was ihr gemacht habt, wenn ihr nicht einmal mehr mit einander gesprochen habt. Das signalisiert: Bei dir lohnt es sich nicht einmal mehr, sich zu ärgern. Du bist mir gleichgültig. Das ist eine Form der Verletzung, die noch ärger ist als die Verachtung. Gleichzeitig ist das bereits eine Form der Machtdemonstration.

Eine Machtdemonstration ("Es ist mir egal, was du davon hältst, ich ziehe mein Ding durch!") ist meiner Meinung nach ebenso wie Rückzug ein Signal für Liebesentzug, Strafe, seelische Gewaltanwendung, emotionale Erpressung, Kälte... nenn es wie du willst. Jedenfalls gehört auch das eher in eine Feindschaft als in eine Beziehung.

Was mir in deiner Frage aufstößt ist, dass du seit 13 Monaten mit ihr zusammen bist, aber erst vor einer Woche gemerkt hast, wie wichtig sie dir ist. Da ist doch was faul. Ich jedenfalls würde das als massive Beleidigung an deine Freundin auffassen, denn es bedeutet ja auch, dass dir 12,x Monate lang nicht klar war, wie wichtig sie dir ist. Ist SIE dir wichtig oder ist in erster Linie eure Beziehung dir wichtig? Hast du Angst, genau diese eine wichtige Person zu verlieren? Oder hast du Angst auf das Schöne, was eine Beziehung mit sich bringt, zu verzichten und ungeschmust allein zu sein? Das solltest du unbedingt kritisch hinterfragen. 

Nun zur Veränderung: Es bringt herzlich wenig, dich für jemanden zu verändern und dich anzustrengen, gegen dein Naturell anzukämpfen. Wenn du keine Lust auf Sex hast und dich "dazu überwindest", kommt das meiner Meinung nach recht nah an sexuellen Missbrauch heran, wenn deine Freundin sich darauf einlässt. Entweder ihr macht dir Lust auf Sex oder ihr solltet es bleiben lassen. Auch wenn du sonst nicht so der "Ich umsorg dich"-Typ bist und dir plötzlich den Kopf zerbrichst, was du sonst noch alles an Umsorgung machen kannst, um deine Freundin bei Laune zu halten, ist das eine enorme Anstrengung, die du kaum mehr als zwei Monate wirst durchhalten können, wenn's gut läuft. Wie du gesehen hast reicht schon eine kleine Erschütterung in deinem sensiblen Gemüt und du schmeißt das alles wieder über den Haufen. Also wenn du dich verändern möchtest, dann verändere dich, aber bitte tu es für DICH und für das, was DU daraus gewinnst. Wenn es darum geht, die Beziehungsprobleme zu lösen, kannst du nicht alles alleine machen. Du solltest an deine Freundin Forderungen stellen, was sie tun soll, um ihren Beitrag zur Problemlösung zu leisten. Diese Forderungen kann man verändern und absprechen - wichtig ist, dass am Ende beide mit der Lösung einverstanden sind und sich zutrauen, ihren Teil der Absprache einhalten zu können.

Es könnte sein, dass eure Beziehung noch zu kitten ist und manchmal sind reparierte Dinge robuster als sie vor dem Bruch waren. Aber angesichts eures Alters und eurer damit einhergehenden geringen Liebeserfahrung halte ich es für ebenso wahrscheinlich, dass das Kind schon in den Brunnen gefallen und die Beziehung nicht mehr zu retten ist. Ihr habt so massive Vertrauensprobleme, da frage ich mich schon - wie wollt ihr das in den Griff kriegen? 

Falls deine Freundin also die Beziehung wirklich beenden sollte, ohne sich auf einen Versuch einzulassen, sie zu reparieren, dann nimm meine Ratschläge bitte als Anregung für die nächste Beziehung, die du eines Tages führen wirst. Trennungsdepressionen haben nämlich ohnehin den Sinn, dass man seine Probleme und Fehler darin überdeutlich erkennen kann. Das erleichtert, daran zu arbeiten und sich in den wesentlichen Punkten zu ändern, die die Beziehung haben scheitern lassen, sodass die nächste Beziehung stabiler werden kann.

Kommentar von thelightofdark ,

Danke für die sehr ausführliche Antwort, ich werde Ihren Rat befolgen, in der Hoffnung, dass es noch nicht zu spät ist..

Antwort
von silas1995, 18

1. Du als mann sagst zu einer Frau du willst nicht oft sex? Gerade du als mann solltest sowas ausnutzen denn je länger die Beziehung geht desto geringer wird der Sexanteil. Glaub mir ich spreche leider aus erfahrung :(

2. Wenn sie dich so sehr liebt wie du sie und wenn ihr beide mal von eurem Dramaqueen trip runterkommt und euch wie vernünftige Menschen verhaltet (damit ist gemeint nicht zu streiten oder ähnliches) wird alles gut

Viele glauben Probleme lassen sich nur mit meckern und einer lauten stimme beheben. Ich löse schon viele Jahre meine Probleme ohne meckern und lauter stimme.
Wenn meine Freundin ein streit sucht spring ich nicht drauf an. Zum Streiten gehören zwei und wenn ich nicht mitmache gibt es auch kein Streit denn dann verpufft ihr wut schnell.

Probier es aus und tu dir selber ein gefallen und bleib ruhig und sag keine blöden sachen. Sie wird keinen anderen haben.

Sie fühlt sich einfach vernachlässigt.

Kommentar von thelightofdark ,

Vielen Dank, das werde ich dfinitiv in die Tat umsetzen!

Kommentar von silas1995 ,

:) Ihr macht das schon ^^

Antwort
von bunnylove, 23

Du kannst ihr doch heute für das Gespräch etwas nettes schenken, etwa nen Blumenstrauß, Schokolade oÄ. Dann sollte sie schon mal lockerer dran gehen. Bespricht was ihr beide falsch gemacht habt, und was in Zukunft anders werden soll, wer sich was konkret wünscht und der gleichen. So ein Gespräch hat bei mir btw auch gewirkt :)

Und jetzt viel Glück.

Kommentar von thelightofdark ,

Dankeschön für die schnelle Antwort. Ich will halt echt nichts falsch machen und hab Angst, dass sie nicht einlenkt :(

Kommentar von bunnylove ,

Versteh ich, Mädels sind kompliziert... Ich drück dir die Daumen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten