Frage von sixtone29, 195

Darf meine Schwester bei uns schlafen, wenn sie hier nicht mehr gemeldet ist?

Also, ich habe ein Problem mit meiner großen schwester.unzwar sie wohnt nicht mehr bei uns eigentlich, ihr Anschrift ist auch woanders, aber sie kommt immer zu uns und übernachtet hier.ihre kleidungen hat sie auch hier. was kann ich dagegen tun? Was würde passieren wenn ich das der Polizei bescheid sage?

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 63

Wenn ich deine Kommentare lese, dann erst wird mir der Sachverhalt klar. Du wirst deine Schwester nicht rausschmeißen können und dürfen. Faktisch ist das Ihre Wohnung, egal ob sie dort gemeldet ist oder es irgendeinen Untermietvertrag gibt oder nicht gibt (der übrigens nicht an eine Schriftform gebunden ist). Und damit ist auch sie Inhaberin des Hausrechts bzw. übt es im Rahmen der GoA für die tatsächlichen Inhaber - vermutlich deine Eltern - aus. 

Hättest du das Recht, sie rauszuschmeißen, so gälte es gleichermaßen auch für sie; auch sie könnte dir ein Hausverbot erteilen.

Würdest du also die Polizei zu Hilfe rufen, würden sie dir das Gleiche sagen, was ich hier schreibe.

Allerdings könnten im Außenverhältnis wegen dieser 200 € Probleme für deine Eltern und deine Schwester entstehen. Um aber das seriös zu beurteilen, müsste der Sachverhalt klar sein. 

Kommentar von ParagrafenChef ,

"Faktisch ist das ihre Wohnung, egal ob sie da gemeldet ist oder es irgendein Untermietvertrag gibt oder nicht gibt. Und damit ist sie auch Inhaberin des Hausrechts...."

Warum um alles in der Welt sollte es ihre Wohnung sein, wenn sie höchstwahrscheinlich über 18 Jahre alt ist, sie auf einer anderen Wohnanschrift polizeilich gemeldet ist, daher gerade nicht bei der elterlichen Wohnung gemeldet ist und gerade keinen ( Unter- ) Mietvertrag für die elterliche Wohnung hat??!!

Man bräuchte nur dann weder Mietvertrag, noch eine polizeiliche, eigenständige Meldung beim Bürgeramt, wenn man als unter 18 jähriges und jüngeres Kind in der elterlichen Wohnung lebt!

Wenn man jedoch mutmaßlich über 18 Jahre alt ist und bei einer anderen Wohnung gemeldet ist, dann hat man rechtlich kein Bleiberecht bei einer dritten Wohnung.

Wenn die Eltern ihrer - bei einer anderen Wohnung gemeldeten - Tochter erlauben sich bei ihnen aufzuhalten, dann ist alles ok. Dann kann auch die Fragestellerin nichts machen.

Wenn die Eltern der Tochter - die woanders gemeldet ist - aber nicht mehr wollen das diese bei ihnen verweilt, so kann auch die Fragestellerin die Meinung ihrer Eltern rechtlich vertreten.

Sofern die Eltern nicht wollen das sich ihre woanders gemeldete Tochter in ihrer Wohnung aufhält, sofern hat die Fragestellerin sehr wohl das Recht, ihrer Schwester - stellvertretend für ihre Eltern - Hausverbot zu erteilen!

Die Polizei würde es so sagen, wie ich es geschrieben habe!

Kommentar von furbo ,

Versuch doch nicht, mit Gewalt der kleinen Schwester ein Weisungsrecht über die große Schwester anzudichten.

Solange sie dort mit Einverständnis der Eltern dort wohnt, kann ihre kleine Schwester nichts, aber auch gar nichts machen, auch wenn sie 10x die Polizei ruft.

Kommentar von ParagrafenChef ,

Ja, aber nur wenn die Eltern einverstanden sind!

Im Übrigen beantwortet das nicht meine an dich gestellten, berechtigten Fragen!

Antwort
von Antitroll1234, 54

Also, ich habe ein Problem mit meiner großen schwester

Das wird wohl das Problem sein worum es hauptsächlich geht, aber damit musst Du ganz allein klarkommen.

Das Sagen hat deine Mama und dein Papa, wenn die deine Schwester dort übernachten lassen dann ist dies so, völlig egal wo deine Schwester ihren festen Wohnsitz hat.

Antwort
von wfwbinder, 69

Das klingt aber anders als die Überschrift.

So wie Du es beschreibst:

    aber sie kommt immer zu uns und übernachtet hier.ihre kleidungen hat sie auch hier.

wohnt sie bei Euch und hat nur eine andere Meldeadresse.

Kann es sein, dass sie bei der Meldeadresse ein Problem hat? Ist das die Wohnung, wo sie mit einem Freund ist? Oder ist es eine WG?

Kommentar von sixtone29 ,

sie wohnt bei uns und hat ne andere meldeadresse ja. damit sie dem staat die 200 euro nicht zahlt und mein papa die 200 bezahlt bekommt vom staat. die wohnt aber trotzdem noch bei uns. ( papa hatte eine sschwere arbeitsunfall und deswegen wird die miete bezahlt vom staat)

Antwort
von rosale, 29

Wenn es deine eigene Wohnung ist und sie bei dir nicht gemeldet ist, kannst du sie mit der Polizei entfernen lassen. Bei der elterlichen Wohnung kannst du nichts machen, da deine Eltern das Hausrecht haben und die bestimmen auch wer rein darf oder nicht.

Du könntest aber selber ausziehn...:-)



Antwort
von ParagrafenChef, 86

Wenn Sie weder bei euch einen ( Unter- ) Mietvertrag hat, noch beim Bürgeramt polizeilich, sprich nicht in ihrem Personalausweis, auf deine Anschrift gemeldet ist, dann kannst du sie jederzeit rauswerfen ( lassen ) .

Du kannst ihr auch jederzeit ein mündliches Hausverbot erteilen. Das ist sofort gültig. Wird dagegen verstoßen, macht sich deine Schwester des Hausfriedensbruch nach 123 StGB strafbar.

Du kannst auch mitten in der Nacht die Polizei rufen. Aber nicht den Notruf, nur die normale Festnetznummer.

Den Notruf bitte nur wählen, wenn deine Schwester grobe Straftaten begeht. Beleidigungen zum Beispiel gehören nicht dazu.

Aber sehr wohl ernsthafte Bedrohungen, ( versuchte ) Körperverletzungen oder grobe Sachbeschädigungen.

Du solltest - sofern deine Schwester noch erträglich ist - ihr eine Frist von 2 Wochen oder länger geben. Dies ihr aber deutlich machen das die Frist unbedingt eingehalten werden muss.

Verpflichtet bist du zu dieser Fristsetzung nicht. Das ist deine Toleranz Entscheidung.

Kommentar von sixtone29 ,

tut mir leid ich weiss nicht wie ich das als hilfreichste antwort wählen kann, aber danke dir.

Kommentar von ParagrafenChef ,

~_~   :))  Bitte. 

Diese Funktion geht erst, wenn deine Frage mindestens 24 Stunden alt ist.  ^^

Kommentar von furbo ,

quatsch

Kommentar von ParagrafenChef ,

"quatsch"

Ein Wort, 3 Fehler! 1.)  Satzanfang groß! 2.)  Satzzeichen! 3.)  Inhaltlich falsch!

Die Fragestellerin ist auf die Wohnanschrift ihrer Eltern gemeldet. Demnach vertritt sie das Hausrecht ihrer Eltern!

Die Schwester ist bei einer anderen Meldeadresse gemeldet. Also hat die Schwester gerade kein Recht in der elterlichen Wohnung zu verweilen und die Fragestellerin darf sie - mit Einverständnis der Eltern - raus werfen!

Kommentar von furbo ,

Die Fragestellerin ist auf die Wohnanschrift ihrer Eltern gemeldet. Demnach vertritt sie das Hausrecht ihrer Eltern!

Die Meldeadresse verleiht noch lange keine Vollmacht, für andere Menschen Rechtsgeschäfte auszuüben.

Wenn du also der Auffassung bist, dass sie das Hausrecht für die Eltern wahrnimmt, dann begründe es bitte einwandfrei und mit Nennung der einschlägigen Rechtsvorschriften.

Denn sonst ist alles nur "heisse Luft".

Kommentar von ParagrafenChef ,

Wenn du das von anderen forderst, dann mach es erstmal selbst!

Es geht aus der Logik hervor! Die Fragestellerin, also die Tochter der Eltern, die wiederum Wohnungsinhaber sind, wohnt bei ihren Eltern und ist dort gemeldet.

Demnach hat sie automatisch ein Mit-Hausrecht. Die Eltern können dies nur gelegentlich individualisieren!

Kommentar von PatrickLassan ,

dann kannst du sie jederzeit rauswerfen ( lassen ) .

Das kann der Fragesteller eben nicht, da es sich nicht um seine Wohnung handelt, sondern um die Wohnung der Eltern.

Kommentar von ParagrafenChef ,

Aus der Frage allein geht nicht hervor, wer Wohnberechtigter ist und wer nicht!!

Kommentar von ParagrafenChef ,

"Das kann der Fragesteller eben nicht, da es sich nicht um seine Wohnung handelt, sondern um die Wohnung der Eltern."

Das kann der Fragesteller sehr wohl! Dieser ist auf die Wohnanschrift der Eltern gemeldet! Was die Schwester nicht ist!

Der, besser die Fragestellerin vertritt somit das Hausrecht ihrer Eltern!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten