Frage von BauerBolle95, 42

Sie denkt, sie ist nicht für eine Fernbeziehung gemacht. Was soll ich machen?

Hallo Community, ich führe seit gut 2 Monaten mit meiner Freundin eine Fernbeziehung (kennen uns aber schon seit Herbst). Sie wohnt bei Dortmund, ich bei Osnabrück. Geld und Eltern sind nicht das Problem. (Sie 14 ich 15, haben beide bald Geburtstag ).

Zum Problem: Sie meint jetzt auf einmal, dass sie nicht für eine Fernbeziehung gemacht wäre. Ich hatte in letzter Zeit viel mit meinem Schulabschluss zu tun und sie auch mit der Schule und ihren Hobbys. Deswegen haben wir uns bis jetzt nur 2 mal getroffen.

Sie hat aber das Bedürfnis, ich natürlich auch, mich öfters zu sehen, am liebsten jeden Tag. Jetzt denkt sie, sie wäre nicht für eine Fernbeziehung gemacht...

Ich habe mit ihr jetzt abgemacht, das wir eine Beziehungspause machen, über unsere Zukunft nachdenken und Lösungsansätze erarbeiten. Danach wollen wir uns, evt. das erste Mal mit Übernachtung, treffen.

Was meint ihr davon. Hättet ihr andere Vorschläge, oder habt ihr vllt das selbe durchgemacht?

Lg BauerBolle95

Antwort
von Harleyflo1702, 13

Fernbeziehungen sind nicht jedermanns/fraus Sache. Ich denke Osnabrück-Dortmund ist ne überschaubare Strecke. Ich hatte selber schon Fernbeziehungen in der Regel zw. 300 und 600 km. 

Du solltest mit ihr einfach mal reden was ihr fehlt und was ihre Bedenken sind.

Aber natürlich wird klar sein wenn ihr beide mal in der Ausbildung seit, das dann wohl nur die Wochenenden bleiben werden. Aber irgendwann ist auch die Zeit vorbei und ihr könnt zusammen ziehen.

Aber kann natürlich auch passieren das sie damit gar nicht mehr klar kommt, da wird es dann schwierig.  Aber wie gesagt erstmal mit ihr reden und schauen ob ihr es doch nicht so hinkriegt. 

Antwort
von Dubedii, 1

Hey..
Ich weiß, ist schon etwas her..
Bin zur Zeit in ähnlicher Situation..
Besteht eure Beziehung noch ??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community