Frage von LocoLuck1984, 88

Sie akzeptiert mein Kind nicht, was soll ich tun?

Hallo zusammen, Ich bin seit ca. 1 1/2 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Sie hat eine 6 jährige Tochter mit der ich mich bestens verstehe. Ich habe einen 3 jährigen Sohn der bei seiner Mutter lebt. Der Umgang mit ihm stellt sich als schwierig heraus weil seine Mutter immer auf stur schaltet wenn ich etwas mit ihm unternehmen möchte. Mittlerweile läuft ein Gerichtsverfahren zur Regelung des Umgangs. Nun aber zum eigentlichen Problem. Meine Freundin hat meinen Sohn bis jetzt noch nicht einmal kennen gelernt. Es belastet sie zusehends mit dem Thema umzugehen. Für sie stellt es sich einfach so Dar das ich ein Kind mit einer anderen Frau habe, was sie natürlich ohnehin schon eifersüchtig macht. Und dadurch das sie ihn überhaupt nicht kennt, ich aber dennoch Zeit mit ihm verbringe, gibt ihr das Gefühl mit ihrer Tochter außen vor zu sein. Wir streiten uns häufiger deswegen. Ich habe aber leider nicht die Möglichkeit es momentan anders zu handhaben solange noch kein Gerichtsurteil feststeht. Kann mir vielleicht jemand einen Rat geben wie ich es meiner Freundin leichter machen kann damit umzugehen bis sie ihn endlich kennen lernen darf und wie sie nach dem kennen lernen auch weiterhin damit umgehen kann? Danke schon mal im voraus C.

Antwort
von Ostsee1982, 26

Es ist schon traurig genug, dass Trennungen auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden müssen und eine gerichtliche Umgangsregelung notwendig ist. Das deine Freundin auch noch anfängt mit Eifersuchtsszenen weil du mit einer anderen Frau ein Kind hast, da würde ich an deiner Stelle aber mal ganz schnell die Reißleine ziehen. Deine Freundin bringt selbst ein Kind mit und sollte da erstmal in den Spiegel gucken bevor sie bei dir meckert. Deine Freundin dürfte ein erwachsener Mensch sein die immerhin die Verantwortung für ein Kind übernimmt und für eine Partnerschaft. In dem Fall müsste sie sich auch selbst soweit im Griff haben und die Situation gesund überblicken können. Für mich ist das ein absoluter Kinderkram.

Antwort
von pingu72, 34

Sie hat doch auch ein Kind von einem anderen Mann, da könntest du doch auch "eifersüchtig" sein... Sorry, aber das verstehe ich nicht. Sie sollte Geduld haben bis der Umgang geklärt ist und sie den Kleinen kennenlernt. Als Mutter sollte sie dich verstehen und dich und deinen Sohn akzeptieren. Wenn sie es nicht kann wird es sehr schwierig auf Dauer....

Antwort
von gartenkrot, 34

Die Situation ist momemtan eine enorme Belastung für alle und drängt nach einer Lösung, die hoffentlich bald entschieden ist. Wenn sie eifersüchtig auf deine ex ist, würde ihr bestimmt deine Eifersucht auf ihren ex gefallen. Sie kennt deine Lage und sollte dafür Verständnis aufbringen. Sie steht zu dir wenn sie dich liebt denn liebe überwindet alles.

Antwort
von Kasumix, 32

Ich kann's verstehen, also ihre Gefühle. Auch wenn du nichts groß für kannst... Sie hat das Gefühl ausgeschlossen zu werden... Sie kennt ihn nicht, du hast Kontakt zu ihm und setzt doch noch mit der Mutter auseinander... Gerade weil die selbst Mutter ist, weiss sie, wie stark ein Kind verbinden kann... Und etwas intimeres gibt es nun mal nicht...

Schau das ihr redet... Das du sie mitnimmst.... Das du ihr viel viel erzählst und keine Geheimnisse vor ihr hast... Damit sie dir vertrauen kann und sie sich sicher ist, dass auch der kleine Mann und die ex nichts bei euch verändert...

Antwort
von eccojohn, 21

Das ist wohl unüberlegter spontaner Egoismus - heißt : eine Hausnummer zu wenig gedacht - also rein emotional und nicht mit der erforderlichen Verantwortung gehandelt.

Führe ihr verständnissvoll aber deutlich vor Augen, das Sie doch sicherlich erwartet ( zurecht ) das Du als ihr neuer Partner eine ehrliche PART für IHR KIND übernehmen sollst und auch übernimmst.

Wenn Du nun verlogen - aus Verliebtheit angeleitet - mit Deinem Kind umgehen  s o l l s t ,   WIE SOLLTEST DU dannmit ihrem Kind gleichzeitig ehrlich umgehen können ? Beide ALTPARTNER sind nun mal real - und nicht nur abstrakt - so sollte ma es dann auch handhaben - abgehaaaaakt! 

Dieser Denkanstoß vorwurfsfrei besprochen sollte sicherlich für eine realistische Betrachtung sorgen - auch wenn dann noch mal hier und da eine kleine Entgleisung passiert - damit muß man dann eben leben.

Antwort
von Sparklinggg, 36

Das ist einfach nur egoistisch von deiner Freundin. Dafür das du dann ihr Kind "akzeptiertst". Aber ich denke so auf direkt kannst du nicht ihr es sagen. Versuchs mal irgendwie ihr zu erklären das es nicht fair sei von ihr immerhin darfst du dann auch neidisch sein dafür das sie eine Tochter mit einem anderen hat. Versuchs mal mit paar vergleichen und dann lieb aber fair Argumentieren.

Antwort
von Goodnight, 18

Sorry, was willst du mit einer so egozentrischen Frau?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten