Frage von vlrabra, 190

Sie 15, Er 26. Soll ich um ein Treffen bitten?

ich habe Anfang diesen Jahres bei einer politischen Veranstaltung einen jungen Mann kennengelernt. Er engagiert sich hobbymäßig bei einer Jugend-Partei. Nach einer Weile in der ich ihn ab und zu beobachtet hatte(sehr attraktiv, wohl gemerkt!), kam er auf mich zu, stellte sich mir vor und fragte mich, ob ich nicht der Partei beitreten wollte. Ich antwortete ihm damit, dass ich es mir überlegen würde. Er schlug mir vor eine Woche später eine Veranstaltung zu besuchen und sagte mir er würde auf mein Kommen zählen. Wir führten an dem Abend mehrere Gespräche und er verdeutlichte seine Aussage, das er auf mich zählen würde ein ums andere mal. Eine Woche später besuchte ich die Veranstaltung. Er war davon sehr geschmeichelt und ich trat nach guten Überlegungen der Partei bei. Dadurch sahen wir uns mehrere Male, bei denen wir uns immer sehr gut Unterhielten und unter anderem auch Schmeicheleien zustande kamen.

Da er mir so gut wie von Anfang an in meinem Kopf herumgeistert, habe ich nun den Entschluss gefasst ihn nach einem Treffen in einem Café zu fragen. Im schlimmsten Fall würde er es einfach ablehnen oder es würde sich eine Freundschaft daraus entwickeln, womit ich keine Probleme hätte.

Ich mag ihn sehr gerne und ich würde das von ihm über mich auch behaupten. Er trägt Verantwortung, ist auf jeden fall sehr reif, will aber trotzdem die "ewige Jugend" währen. Ich bin auch sehr reif für mein Alter, würde ich zu behaupten wagen und weiß was ich will. Wir haben auch viele ähnliche Vorlieben z.B die Oper, Kunst oder auch die Politik.

Meine Frage ist nun: Soll ich es wagen ihn um ein "Date" zu bitten, oder sollte ich das Ganze aufgrund des Altersunterschieds vergessen?

Lieben Dank im Vorraus! Vlo.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BrightSunrise, 55

Gerade in so jungen Jahren kann ein hoher Altersunterschied, der bei euch immerhin elf Jahre beträgt, schon sehr entscheidend sein.

Ihr befindet euch in vollkommen unterschiedlichen Lebensabschnitten, er geht vermutlich schon einige Jahre arbeiten, du hast noch nicht einmal die Schule fertig, er wird eine eigene Wohnung haben, du wohnst noch bei deinen Eltern, andere Interessen sind auch nicht unwahrscheinlich. Das kann zu Problemen führen.

Nichts desto trotz würde ich es versuchen. Wenn du wirklich so reif bist, wie du denkst, und ihr etwa auf der selben geistigen Ebene seid, spricht meiner Meinung nach erstmal nichts dagegen. Entweder es klappt oder es klappt eben nicht.

Eine gesunde Skepsis hat jedoch noch nie geschadet und mit deinem potentiellen Partner solltest du definitiv auch das Gespräch aufsuchen, sollte sich etwas anbahnen.

Wie es rechtlich aussieht, wurde dir schon erklärt, aber hier nochmal kurz und knapp:

Beziehungen sind nie verboten, lediglich sexuelle Handlungen können verboten sein.

Nach § 174 StGB würde er sich strafbar machen, wenn zwischen euch ein Abhängigkeitsverhältnis besteht.

Nach § 182 StGB würde er sich außerdem strafbar machen, wenn er eine Zwangslage von dir ausnutzt (z.B. Erpressung), dich entgeltlich belohnt (mit Geschenken) oder deine fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt.

Sollte deine fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung (von deinen Eltern) angezweifelt werden, muss diese von einem Gutachter beurteilt werden.

Dass der Sex freiwillig geschieht (§ 177 StGB) und kein Verwandschaftsverhältnis besteht (§ 173 StGB) sollte klar sein.

Ist nichts davon der Fall, sind sexuelle Handlungen jeder Art und Weise erlaubt.

Liebe Grüße und viel Erfolg

Kommentar von vlrabra ,

Ich gebe dir im Großen und Ganzen Recht und danke dir für die ausführliche Antwort! Wir sind hier im Internet, alle Leute die meine Frage beantwortet haben, kennen mich persönlich nicht, man kann also nur danach gehen was ich hier preisgebe und was man von gleichaltrigen weiß.Ich bin z.B in keinster Weise so naiv, wie viele hier vermuten... Der Ansatz ist natürlich wichtig, unterschiedliche Interessen und Lebenslagen bedeuten Komplikationen. Zwei Menschen können NIE immer ein und derselben Meinung sein (solange jeder wirklich für sich selbst überlegt). Um ehrlich zu sein, leben wir aber gar nicht in so unterschiedlichen Welten. Klar, ich gehe noch zur Schule und das wird sich die nächsten Jahre auch nicht ändern, aber er z.B studiert im Moment auch noch und wohnt (legitimerweise) bei seinen Eltern. Wie ich in meiner "Frage" auch schon angeführt habe; wir haben sehr sehr ähnliche Interessen. Und in erster Hinsicht geht es ja auch nicht wirklich um eine Beziehung(da war meine Überschrift wohl ein bisschen falsch gewählt...), sondern mehr darum, ihn noch näher kennenzulernen.

Kommentar von BrightSunrise ,

Da spricht doch dann nichts dagegen.

Antwort
von Turbomann, 73

Nein, das solltest du nicht machen, denn hier ist der Altersunterschied ganz einfach zu groß, sprich du bist für ihn zu jung.

Es mag dir schmeicheln, er mag dir gefallen, weil er älter und erfahrener ist und so auf dich wirkt.

Aber eine Beziehung wird er auch nicht eingehen, wenn er noch mit seinem Verstand denkt.

Du solltest dich nach einem Jungen in deinem Altersbereich umschauen, da gibt es sicher einen , der gerne dein Freund wäre.

Auch wenn du denkst, dass du schon sehr reif für dein Alter sein magst, in der Realität wirst du mit seinem Altersunterschied an deine und seine Grenzen stossen.

Dadurch sahen wir uns in etwa 6-7 mal, bei denen wir uns immer sehr gut Unterhaltenen und auch mehrere Berührungen und Schmeicheleien(unter Alkoholkonsum ;)

Da bewegt er sich (er sollte klüger sein in dem Alter) auf dünnem Eis, er weis wie alt du bist, dann Berührungen und Alk ?

Vielleicht deutest du ja aber auch nur etwas da hinein, weil er dir gefällt und er will dich nur für die Partei gewinnen.

Frage mal dein Mutter, was sie davon hält.

Kommentar von vlrabra ,

Mit "für die Partei gewinnen" hat das nichts zu tun, da bin ich wahrscheinlich schon engagierter als er. Das mit den Berührungen unter Alkoholeinfluss kam hauptsächlich von meiner Seite, er schmeichelte mir eher mit sehr persönlichen Komplimenten, also nichts was mit meinem Aussehen z.B zu tun hatte. Dinge für die Man eben entweder leicht beschwipst sein muss, oder sehr viel Mut braucht.

Kommentar von Turbomann ,


Das mit den Berührungen unter Alkoholeinfluss kam hauptsächlich von meiner Seite

Dann ist es doppelt bedenklich, wenn er von seiner Seite aus nicht bemerkt, dass du mehr getrunken hast und er dann Avancen von deiner Seite noch annimmt.

Was braucht denn ein erwachsener Mann für einen Mut einer 15-jährigen Komplimente zu machen und ihr zu schmeicheln?

Man kann auch beschwipste Komplimente machen und am nächsten Tag sind die davongeschwommen.

Kommentar von vlrabra ,

klar ist es wichtig das Ganze kritisch zu betrachten, ich sehe hier aber aus objektiver Sicht keine Probleme, es handelte sich ja nicht um irgendwelche Geschlechtsteile die berührt worden sind. Und ich muss hier etwas klarstellen: Mut hat rein gar nichts mit dem Alter zu tun, es gibt in jeder Altersklasse mutige und weniger mutige Personen, das ist ganz normal.

Antwort
von Christin2905, 64

Hey du,

ich an deiner Stelle würde zu beginn erstmal meine Eltern fragen was die davon halten würden, wenn du dich mit einem Mann triffst, der so viel älter ist. Einige haben damit ein Problem und könnten, wenn das was zwischen euch wird, deinen Schwarm anzeigen. 

Ich selber hatte im Alter von 15 einen 28 jährigen Freund, meine Eltern waren einverstanden und es war eine schöne Zeit. Ich denke mir, dass du es später bereuen würdest wenn du auf dein Leben zurück blickst und dich nicht getraut hast. Klar kann es schief gehen, aber genau so kann es gut laufen.

Und in deinem Alter gehören solche Erfahrungen zu Leben dazu, allerdings frage ich mich.. sollte er nicht dich fragen? Er ist der Mann und der erfahrener.. aber hey, wenn du Sorge hast, dass er dich nicht fragt weil du zu jung bist... Ran an den Speck!

Kommentar von vlrabra ,

Ich weiß von meinem Vater her das er ihn sehr, sehr gerne mag (Er  ist praktisch auch einer seiner Vorgesetzten innerhalb der Partei), jedoch glaube ich das Viele Väter selbst mit "normalen" Beziehungen Probleme haben, wenn es um ihre Töchter geht. Meine Mutter hingegen kennt ihn nur flüchtig, ich schätze aber sie wäre die Jenige die mich verstehen könnte, sie wuchs selber mit einer Mutter auf dessen Mann 11 Jahre jünger war. Meine Bedenken sind nur, meinen Eltern zu früh etwas klar machen zu wollen, aus dem letzten Endes doch nichts wird.

Kommentar von Christin2905 ,

Du musst deine Frage ja nicht explizit auf ihn beziehen sondern einfach mal abklopfen was sie davon halten wenn du mit einem Mann über 18 was hast (was rein rechtlich ein Problem werden könnte wenn deine Eltern das nicht wollen) ;)
Aber das ist ja auch eher deine kleinere Sorge. Frag ihn nach nem Date ;)

Kommentar von vlrabra ,

Hey, ich wollte dir noch mal für deinen Rat danken... ich habe meiner Mutter nun erklärt dass ich mich auf emotionaler Ebene zu einem jungen Mann hingezogen fühle. Sie meinte, solange er mich nicht ausnutzen würde und ich glücklich wäre, würde in der Hinsicht nichts dagegen sprechen. Dadurch habe ich schon mal die erste Hürde überwunden... Danke dir!

Kommentar von BrightSunrise ,

Anzeigen kann man immer und jeden, aber dass es zu einem Strafverfahren kommt, ist in diesem Fall äußerst unwahrscheinlich.

Antwort
von dieVeganerin, 23

Du schienst mir von Anfang an wie jemand, bei dem sich der Geist etwas schneller entwickelt hat. Meiner Meinung nach kennt die Liebe absolut keine Grenzen. Frag ihn nach einem Treffen(das kann platonisch oder eben nicht platonisch sein). Dann gerätst du auch in keine unangenehme Situation. Sein Verhalten schien (so wie du es geschildert hast) auch nicht so als wäre er ganz uninteressiert. Ich würde dennoch sagen, dass ich die Sache vorsichtig angehen würde, da in deinem jungen Alter, ein Partner der ein Jahrzehnt älter ist, gesellschaftlich nicht ganz so angehen ist. Aber wie bereits erwähnt, würde ich sagen, dass du es zumindest nicht unversucht lassen solltest! Nur Mut :)

Antwort
von kleinefrechemau, 68

Warte noch 3 Jahre, dann passt es. So ist das mit dem Altersunterschied mehr als grenzwertig, wenn man die Gesetze zum Thema Sex bedenkt -> siehe http://www.rechtsindex.de/strafrecht/3879-informationen-zu-den-gesetzlich-festge...

Ganz besonders der Absatz:

"Auch ohne Ausnutzung einer Zwangslage, Bezahlung von Geld oder
Ausbildungs- Erziehungs- und Betruungsverhältnisses macht man sich
strafbar, wenn man als 21 jähriger (und älter) sexuelle Handlungen an
einem Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren vornimmt und dabei die
fehlende Fähigkeit des Jugendlichen zur sexuellen Selbstbestimmung ausgenutzt hat sowie seitens der Eltern ein Strafantrag gestellt wurde."

Wenn der Mann wirklich verantwortungsbewusst ist, wird er eine Beziehung mit einer 15-jährigen sowieso ablehnen. Deshalb belasse es zunächst bei einer Freundschaft, wenn du in 3 Jahren noch keinen Freund in deinem Alter hast und ihn immer noch magst, kannst du ihn dann ruhigen Gewissens anbaggern ;)

Kommentar von vlrabra ,

wichtig ist vor allem "Ausbildungs-, Erziehungs- und Betreuungsverhältnissen". Wir aber stehen in keinem dieser Verhältnisse, über die Gesetzliche Lage habe ich mich schon informiert, da habe ich keine Bedenken. Ich schätze aber das du die "angst" nachvollziehen kannst, eine Chance zu verplempern und genau diese Angst möchte ich nicht verspüren müssen.

Kommentar von vlrabra ,

Entschuldigung, ich habe mich verlesen... Ich meinte, er würde meine sexuelle Selbstbestimmung eindeutig niemals verletzten, das kann ich versichern, ausserdem würde ich das Ganze nicht verheimlichen, was meine Eltern angeht. Lügen bergen schlimmere Auswirkungen als die Wahrheit.

Kommentar von kleinefrechemau ,

Da steht "auch ohne" diese Art von Verhältnissen ;)

Das heißt, deine Eltern könnten den Mann wegen Vergewaltigung anzeigen, wenn er Sex mit dir hat. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Sex einverständlich war oder ob du ihn überhaupt anzeigen möchtest. Rede zuerst mit deinen Eltern. Wenn sie dagegen sind, solltest du es lieber lassen.

Und versetze dich auch mal in die Lage des Mannes: Was würden z.B. seine zu ihm Freunde sagen, wenn er eine 15-jährige zur Freundin hat? Viele haben dafür kein Verständnis. Außerdem ist er in einer Partei, wenn er politisch Karriere machen will, macht sich eine Beziehung mit einer Minderjährigen nicht besonders gut im Lebenslauf. Falls er nämlich mal erfolgreich sein sollte, werden genau solche "Leichen" von politischen Gegnern oder auch Konkurrenten aus der eigenen Partei ausgegraben, um ihn in ein schlechtes Licht zu rücken. Noch dazu sind Kinderehen und diesbezüglich auch Sex mit Minderjährigen gerade ein heißes Thema in Deutschland.

Ich kann mir vorstellen, dass du alles nicht hören willst, aber zur Zeit würde eine Beziehung zwischen euch wahrscheinlich schon Probleme mit eurem Umfeld verursachen und das wirkt sich dann wiederum nicht besonders positiv auf die Beziehung aus. Aber letztendlich musst du deine Entscheidung selbst treffen.

Kommentar von BrightSunrise ,

Erzähle doch nicht so einen Blödsinn.

Gut, anzeigen kann man prinzipiell immer und jeden, aber ob es zu einem Strafverfahren kommt, ist etwas komplett Anderes.

Du schreibst, dass die Eltern ihn wegen Vergewaltigung anzeigen können. Wo liegt denn deiner Meinung nach Vergewaltigung vor? Vergewaltigung ist es nur, wenn der Sex unfreiwillig geschieht. Wenn die beiden freiwillig miteinander Sex haben, liegt auch keine Vergewaltigung vor, auch nicht, wenn die Eltern das anzeigen.

Aber ein paar Dinge hast du richtig erkannt bzw. kopiert.

Er würde sich strafbar machen, wenn zwischen den beiden ein Abhängigkeitsverhältnis besteht (§ 174 StGB), er sie entgeltlich belohnt, eine Zwangslage von ihr ausnutzt oder ihre fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt (§ 182 StGB). Letzteres muss von einem Gutachter nachgewiesen werden.

So, und wenn nichts davon der Fall ist, liegt auch keine Straftat vor, schon gar nicht eine Vergewaltigung.


Kommentar von vlrabra ,

ausserdem war nie die Rede von Geschlechtsverkehr. Gibt auf Menschen die auf Sex verzichten, das nennt man Asexuell und ja, diese Leute können zwischenmenschliche Beziehungen eingehen, nur eben halt ohne Sex. Was ich damit sagen will; ich könnte es auch noch 2 1/4 Jahre ohne Sex mit ihm aushalten. Er sicherlich auch und falls nicht, ist er eh nichts für mich. 

Kommentar von kleinefrechemau ,

Vielleicht ist es wirklich das Einfachste, wenn du ihn erst einmal fragst, wie er dazu steht. Entweder hat sich die Geschichte dann sowieso erledigt und falls nicht, kannst du immer noch mit deinen Eltern reden.

Kommentar von kleinefrechemau ,

Folge dem Link oben und lies dir die Seite durch, ist vom Anwalt. Achne, musst da ja nicht mal, hab ja extra den entscheidenden Absatz kopiert, hier nochmal extra für dich:

"Auch ohne Ausnutzung einer Zwangslage, Bezahlung von Geld oder Ausbildungs- Erziehungs- und Betreuungsverhältnisses macht man sich strafbar, wenn man als 21 jähriger (und älter) sexuelle Handlungen an einem Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren vornimmt und dabei die fehlende Fähigkeit des Jugendlichen zur sexuellen Selbstbestimmung ausgenutzt hat sowie seitens der Eltern ein Strafantrag gestellt wurde."

Das heißt, wenn die Eltern dagegen sind, können sie den Freund des Kindes anzeigen, wenn es noch keine 16 Jahre alt ist und der Freund älter als 16. Ob das Mädchen mit dem Geschlechtsverkehr einverstanden war, spielt dabei keine Rolle, weil "die fehlende Fähigkeit des Jugendlichen zur sexuellen Selbstbestimmung ausgenutzt" wurde. Heißt im Klartext, dass laut Gesetz eine unter 16-jährige aufgrund der fehlenden Reife noch gar nicht in der Lage ist, in diesem Fall eine selbstbestimmte Entscheidung zu treffen. Selbst wenn es in der Realität anders ist, ist die Gesetzeslage entscheidend.

Kleiner Tipp: Erst den ganzen Text lesen, bevor du anderen unterstellst, Blödsinn zu reden.

Kommentar von BrightSunrise ,

WENN die fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung ausgenutzt wird. Und sollte die Fähigkeit zur sexuelle Selbstbestimmung des Mädchen angezweifelt werden, wird ein Gutachter zu Rate gezogen, der das beurteilt. Es reicht noch lange nicht, dass die Eltern sagen "Der Mann ist so alt und unsere Tochter so jung und unerfahren."

Abgesehen davon muss der Freund älter als 21 sein, was du oben komischerweise richtig kopiert, aber eben falsch erläutert hast.

Und dein Text erklärt auch nicht, weshalb du auf die Idee einer Vergewaltigung (§ 177) kommst, denn die liegt hier eindeutig nicht vor und schon gar nicht, wenn der Sex freiwillig geschieht.

Kommentar von kleinefrechemau ,

Die fehlende Fähigkeit zur Selbstbestimmung ist aber in dem Fall vom Alter abhängig. Oder brauchst man neuerdings einen Gutachter um festzustellen, ob ein Mädchen wirklich 15 ist? Und Recht hast du, ich habe mich verschrieben, da müsste 21 stehen.

Kommentar von kleinefrechemau ,

also beim Alter des Freundes muss 21 stehen im Text oben, zu schnell geschrieben und nicht nochmal drübergelesen ;)

Kommentar von BrightSunrise ,

Der Gutachter soll nicht das Alter des Mädchens, sondern ihre Fähigkeit zu sexuellen Selbstbestimmung ermitteln.

Die Fähigkeit zu sexuellen Selbstbestimmung erreicht man in Deutschland übrigens mit dem 14. Geburtstag, bis zum 16. Geburtstag KANN sie jedoch noch angezweifelt werden.

Antwort
von Dschubba, 54

Bist du wirklich 15? Dein Schreibstil ist sehr eloquent und für eine 15 jährige fast nicht zu glauben.

Wenn es so sein sollte, bist du wirklich schon sehr "reif" für dein Alter und ich würde sagen, es spricht nichts dagegen auch eine Beziehung einzugehen.

Aber warum führst du nicht vorerst eine wunderbare Freundschaft? Und du wartest mal ab, was sich daraus entwickelt.

Alles gute dir  ;-)

Kommentar von vlrabra ,

Es ist kein Witz, ich bin wirklich 15 und fühle mich durch deine Aussage sehr geschmeichelt. 

Genau das ist es, was ich versuche durch ein solches Treffen herauszufinden, ob er denn wirklich so ist wie ich ihn sonst immer antreffe. einfach mal eine ungezwungene Möglichkeit haben ihn kennen zu lernen.

Kommentar von Dschubba ,

Ich bin beeindruckt, du bist wirklich eine ungewöhnliche junge Frau und es hat mir Freude bereitet deine Frage zu lesen!

Lass alles auf dich zukommen ... forciere nichts!

Antwort
von Dovahkiin11, 61

Theoretisch ist vieles möglich. Die Wahrscheinlichkeit eines dauerhaften Erfolges ist jedoch gering. Wenn du nach deiner Ansicht nichts zu verlieren hast und es für korrekt hältst, diesen Versuch zu unternehmen, nur zu. Ich selbst würde das nicht tun. 

Antwort
von Wippich, 44

Es ist Dein Leben,also mußt Du das entscheiden.

Antwort
von Masuya, 19

Hallo Vlo, 

ich brauch mir deine Geschichte nicht durchlesen. Sowas kann aber durch aus funktionieren. Ich habe meine Beziehung mit meinem jetzt 44 Jährigen Freund mit 16 Jahren begonnen. Sie hält jetzt seit 3 Jahren an.. alles super^^

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community