Frage von unsicher158, 103

Sicherung springt raus beim Anschalten der Stromleiste, warum?

Hallo,

Folgendes Problem: Verlängerungskabel mit 6 Mehrfachsteckdose: Folgendes ist angeschlossen - PC - Monitor - Boxen - Laptop

Wenn ich das Haus verlasse, schalte ich den Schalter des Verteilers aus, ebenso wie Boxen und Monitor. Wenn ich wiederkomme und nur den Anschalter des Verteilers betätige ohne PC oder irgendwas anzu machen, springt bei mir die Sicherung raus.. woran könnte das liegen und was kann ich dagegen tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PeterKremsner, 59

Wenn du eine Sicherung mit A oder B Charakteristik hast, kann es sein, dass diese durch den Stromimpuls rausfällt der beim Einschalten entsteht.

Dagegen kannst du so direkt nuchts machen, außer die Geräte einzeln ans Netz zu hängen, also Ausstecken und nach der Reihe einschalten.

Allerdings sollte diese Problem bei den wenigen Verbrauchern die du drauf hast nicht auftreten.

Versuch mal die Boxen und den Laptop auszustecken und nur den Computer und Bildschirm über die leiste einzuschalten. Dann sollte die Sicherung nicht fallen, wenn doch dann liegt es vielleicht daran dass der Stromkreis an anderer Stelle bereits recht stark belaster ist und die Sicherung zu "flink" ist

Kommentar von unsicher158 ,

Dankeschön für deine Antwort! Bin auch ganz irritiert und auch verunsichert, dass das geschieht.

Ich teste das mal deinen Vorschlag, was tu ich wenn das doch noch so ist? Bin erst seit zwei Wochen in dem Zimmer und der Schreibtisch inkl. PC steht erst seit letzten Freitag. Sollte man da den Vermieter drauf hinweisen?

Kommentar von PeterKremsner ,

Du kannst mal den Vermieter Fragen ob es möglich wäre den Stromkreis mit einer Trägeren Sicherung auszustatten weil du einige Geräte mit Schaltnetzteil an dem Kreis gleichzeitig ans Netz gibst.

Alternativ kannst du auch Versuchen nur den Laptop auszustecken, der muss ja nicht immer am Netz sein, vielleicht reicht das ja das du die Leiste schalten kannst ohne dass die Sicherung fällt.

Wenn die Leiste eingeschaltet ist steckst du den Laptop erst ein.

Kommentar von unsicher158 ,

Danke! Ich teste jetzt mal, was mit nem anderne Verteiler passiert, hatte in dem alten Zimmer ne andere. Ist halt komisch, dass schon beim Anschalten von der Leiste alles ausgeht, dabei sind die Boxen und der Monitor vollkommen ausgestellt...

Kann mir die Sicherung auch noch rausfliegen wenn ich z.b. nen Staubsauger noch nachträglich an die Leiste anschließe? Wäre doof, wenn der PC darunter leidet.

Kommentar von PeterKremsner ,

Selbst wenn die Geräte aus sind nehmen sie am Anfang Strom auf wenn sie nicht direkt durch einen Schalter vom Netz getrennt sind, ist hald so bei Schaltnetzteilen.

Wenn der Staubsauger nachträglich angesteckt und eingeschaltet wird sollte nichts sein, außer der Staubsauger alleine ist bereits zu viel für die Sicherung, sollte aber im Normalfall nicht sein.

Kommentar von unsicher158 ,

So also ohne Laptop geht alles ganz gut. Ist dann was mit dem Laptopkabel kaputt oder zieht der einfach mal so viel, dass das zu viel für eine Steckdose ist?

Kommentar von PeterKremsner ,

Nein kaputt ist da vermutlich nichts, es wird nur daran liegen dass das Laptopnetzteil beim Einstecken in Verbindung mit dem PC etc zu viel Strom zieht.

Obwohl es nur ein kurzer Stromimpuls ist reicht der aus um die Sicherung auszulösen.

Antwort
von wombatsupply123, 58

Die angesteckten Geräte haben vermutlich alle Schaltnetzteile, die ziehen einen ordentlichen Einschaltstrom, der locker ausreicht einen sensiblen LS (Leitungsschutzschalter) auslösen zu lassen. Du könntest einen Einschaltstrombegrenzer einbauen, das würde allerdings den finanziellen Rahmen sprengen.
Mein Tipp: teile die 6er Leiste auf zwei 3er auf und schalte diese verzögert ein.

Kommentar von unsicher158 ,

Danke! Das Doofe in dem Zimmmer ist echt die Verteilung der Steckdosen, nur eine neben der Tür wo nun auch der Schreibtisch stehen muss. Drei Steckdosen hinter dem Kleiderschrank wo ich dann eigentlich 13m Kabel zum Schreibtisch bräuchte. Kann ich da auch ein Verlängerungskabel neben und dann da die Mehrfachsteckdose anschließen oder ist das auch ein Problem?

Kommentar von wombatsupply123 ,

Naja Normgerecht ist Anders. Du wirst so vermutlich niemals den vorgeschriebenen Spannungsfall einhalten, aber das ist dir vermutlich ziemlich egal ;)
Im Endeffekt ist es für die angeschlossenen Geräte aber relativ egal. Sieh aber zu, dass du ein hochwertiges Verlängerungskabel nimmst, 2,5mm² wäre ideal.

Kommentar von unsicher158 ,

Höhö den zweiten Satz versteh ich schon mal gar nicht :D Was ist denn ein Spannungsfall? Wenn ich zu viel Geräte anschließe oder?

Hatte sonst noch nie in irgendeiner Wohnung Probleme mit dem Storm, dass da irgendwelche Sicherungen rausfliegen -.-

Ich mach mich auf die Suche nach so nem Verlängerungskabel ;) Danke!

Kommentar von wombatsupply123 ,

Der Spannungsfall tritt auf jedem Kabel auf und nimmt mit zunehmender Länge zu. Er bezeichnet quasi die Abweichung von der Netzspannung. (230V) Bis zu 4% Spannungsfall sind ab deinem Hausanschlusskasten (Vermutlich ein großer weißer Kasten im Keller, wo dicke Kabel reingehen) erlaubt. Das sollte für den interessierten Laie reichen. Falls du Elektriker werden willst, wir suchen immer Leute;)

Kommentar von unsicher158 ,

Der Zug ist abgefahren :D Schaltkreismalen in Physik hat mir vollkommen gereicht. Ich wohne im 5. Stock der nachträglich erst ausgebaut wurde, glaub wir haben auch keinen Starkstromanschluss in der Küche, weil wir keinen richtigen Herd haben (kann man aber verkraften^^).

Antwort
von mickur, 56

Hallo unsicher158,

durch das ständige Aus- und Einschalten könnte der Schalter auf der Verteilerleiste ausgeleiert sein (die Kontakte innen). Dadurch könnte es zu einem größeren Abreißfunken im Schalter kommen. Tausch einfach mal die Verteilung gegen eine Neue aus, um die Fehler einzugrenzen.

kleiner Tip: besser ist eine Verteilung mit Überspannungsschutz

LG mickur

Kommentar von unsicher158 ,

Danke dir! Das komische ist, der Verteiler ist so gut wie neu und sieht eigentlich total hochwertig aus, werd morgen früh mal die alte Leiste testen, ob das da auch auftritt..

Antwort
von BastBasts, 38

auf jeden fall mal den verteiler ausbauen und durch einen anderen ersetzen und nochmal probieren, vllt. hat er einen defekt, das kann dann schneller gefährlich werden als man denkt

kann aber auchwo anders liegen, also alle geräte mal einzeln anstöpseln, auch jedes mal an jeder steckdose und etwas probieren...

oder einen elektriker zu rate ziehen, aber ich glaube der wird genau das machen, nur mit viel schnickschnack und kosten drumrum

aber wenn es einmal läuft mit allen geräten im betrieb geht es oder wie? (damit könnte man ein überlasten ausschließen)

Kommentar von unsicher158 ,

Ja, wenn ich zum Sicherungskasten laufe und dann die Sicherung wieder reindrücke, geht alles ohne Probleme.. Der Strom geht dann nur in meinem Zimmer weg, also das Licht geht auch aus.

Werd mal morgen früh testen, wenn meine Mitbewohnerinnen nicht da sind und nicht erschreckt werden^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community