Sicherung für Steckerleiste?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

bringt eigendlich nicht viel. vor allem hast du das Problem, dass du nie weißt, ob die sicherung auch wirklich die phase absichert, oder nicht doch den neutralleiter.

in der verteilung hast du, je nach dem wie neu, eine sicherung mit 13 oder 16 Ampere. und da die leiste 16 Ampere verträgt (3860 W durch 230 V)....

und außerdem solltst du mal überlegen, dass WENN was passiert, du eine stelle mehr hast, wo man den fehler suchen  muss und es auch nicht unbedingt sicher ist, dass du dann gleich erstaz griffbereit hast.

bei meiner BF zuhause gibts für die gesamte IT, also router, PC, Server, TV etc. engliche steckdosen, die sind verpolungssicher und in den steckern für die geräte sind entsprechend feinsicherungen verbaut. so hat man im falle eines (aus)falles die gewissheit, dass der Rest am leben bleibt...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vorhaben erhöht nicht wirklich die Sicherheit also wozu ? 

Wenn du deinem PC was gutes tun möchtest dann kaufst du eine überspannungsschutzsteckdose (blitzschutz) oder eine Master Slave steckdosenleiste das spart Strom. 

Oder wenn ihr kein RCD in der Verteilung habt dann könntest einen Steckdosen RCD / FI / Schutzschalter kaufen. 

Irgendwas nützliches halt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lsfarmer
31.05.2016, 23:00

geht auch ein zwischenstecker mit sicherung?

0

Wenn man bedenkt das eine Steckdose mit 16 Ampere abgesichert ist, finde ich die 10 Ampere Sicherung eigentlich relativ geeignet.
Wobei, wenn man bedenkt, dass es 13 Steckplätze gibt, wird es vielleicht eng.
Wofür werden diese Steckdosen denn verwendet?
Und welchen Querschnitt haben die Adern der Steckdose?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lsfarmer
31.05.2016, 22:39

querschnitt ist ein 1,5 er und das kabel der leiste hat locker 2,5

es sind nur 5 plätze belegt mit pc Lautsprecher, linux tux droid, Altes SABA Hifi Studio von 1970 und ne externe festplatte sowie manchmal ein kleiner all in one pc von baycom.

Ich nehme die weil die stecker gerade sind und nicht in 45 grad und man die weit auseinander stecken kann.

komme so auf 1200 watt last.

0
Kommentar von GesperrterUser
31.05.2016, 22:44

Wenn man 1.200/230 (Watt durch Volt = Strom[Ampere]) ausrechnet kommt man zwar nur auf 5,2 Ampere aber da einige der aufgelisteten Geräte vermutlich einen höheren Anlaufstrom haben, gehe ich davon aus, dass es doch schon mal über die 10 Ampere kommen könnte.

Da die Zuleitung einen Querschnitt von 1,5 mm2 hat, würde ich ganz einfach eine 16 Ampere Sicherung einbauen oder noch besser eine 15 oder 14 Ampere Sicherung. Dann würde nämlich auch nicht de LS-Schalter im Verteiler auslösen.

0