Frage von CrazyDog23, 94

Sicherer Schutz vor Viren auf Windows-Rechnern?

Welche Möglichkeiten gibt es auf einem Windows 7-PC, um sich wirklich sicher und wirksam vor Viren und Malware zu schützen? Virenscanner bieten keinen umfassenden Schutz.

Was hält ihr von BitBox oder Virtual Machines, wo ein Linux im Hintergrund läuft? Wird der PC dadurch sehr langsam? Gibt es andere Möglichkeiten?

Danke und viele Grüße

CrazyDog

Expertenantwort
von Linuxhase, Community-Experte für PC, 34

Hallo

oder Virtual Machines, wo ein Linux im Hintergrund läuft?

Wie soll denn ein GNU/Linux in einer virtuellen Umgebung das Wirtssystem (Windows) vor irgend etwas schützen?!!!

Welche Möglichkeiten gibt es auf einem Windows 7-PC, um sich wirklich sicher und wirksam vor Viren und Malware zu schützen?

Das beste ist brain.exe zju verwenden:

http://brain.yubb.de/


Das bedeutet:

  1. Nur wenn es absolut nötig ist den Administrator-Account verwenden, also Immer nur als unprivilegierter Benutzer arbeiten, erst Recht wenn man online geht.
  2. Nicht auf jeden Link klicken den man nicht als sicher bezeichnen kann.
  3. Nicht jeden Anhang öffnen den man per E-Mail erhält ohne das man dessen Quelle  als seriös einstufen kann.

Linuxhase

Antwort
von chanfan, 28

Ich habe seit Jahren eigentlich keine Probleme mit Viren, Spyware, Maleware usw.  Ich benutze von Hause aus den Antivierenschutz von Microsoft. dazu habe ich noch SuperAntiSpyware installiert. Regelmäßige scanns mit dem Adwarecleaner. Ganz wichtig ist die eigene Vorarbeit: Nicht unbedingt jeden Mist anklicken der sich anbietet. Ev. auch mal manuelle Seitenchecks machen. Z.B. hiermit: https://www.virustotal.com/

WOT für den Firefox installieren. Der zeigt dir schon mal fragwürdige Seiten an. Den Adblocker ebensfalls installieren und aktivieren. Der verhindert nicht nur das aufploppen und anzeigen von lästiger Werbung.

Zudem Firefox so einstellen, das er nicht einfach über mehrere Seiten geleitet wird. Die Voreinstellung von 20 auf 2 setzen. Das reicht völlig.

Zudem den AdobeFlashplayer so einstellen, das keine Daten gespeichert werden dürfen. Du wirst dich wundern, wer alles Daten speichern will obwohl der Film mit Ton läuft.

Noch ganz wichtig: Der beste Antivirenschutz nützt nichts, wenn du dich an die einfachsten Sicherheitsvorkehrungen nicht hältst. Wenn der Virenschutz erst einmal angesprungen ist, dann ist eigentlich alles schon zu spät.

Antwort
von DerTroll, 51

100%igen schutz gibt es nur, wenn du jeden Datentransfer (über Netzwerke oder extrene Datenträger) unterbindest. Ansonsten ist es eigentlich immer ein Wettlauf mit den Erstellern der Schadprogramme und den Erstellern der Schutzprogramme. Wichtig ist, daß man auch ein gewisses Maß an Verstand walten läßt, also nicht einfach Anhäge von E-Mails unbekannter Absender öffent, nicht von irgendwelchen unseriösen Quellen Zeugs runterlädt. Bei der Installation von Programmen genau guckt, welche Optionen vorausgewählt sind usw. Aber natürlich kann man das nicht ganz vermeiden. Es reicht schon, daß du mit dem Internet verbunden bist, daß du Schadprogramme bekommst. Wichtig ist einfach, daß du dich versuchst zu schützen. Mit einem Virenschutzprogramm, daß du auch regelmäßig aktualisierst (da kannst du ruhig das kostenlose antivir nehmen, das ist teilweise besser als manch teures Programm), dann ist sicher eine Firewall ganz wichtig (so etwas wie Zonealarm bzw. im Router ist meist auch schon eine eingebaut). Und dann noch so etwas wie spybot, das du ab und zu mal laufen lassen solltest, um Spyware und ähnliches zu finden. Dann bist du eigentlich ganz gut dabei.

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Computer, Linux, PC, ..., 13

100%igen Schutz auf einem PC mit Windows-Betriebssystem hast Du nur, wenn Du mit dem PC keine Verbindung zum Internet aufbaust, Bluetooth und WLAN (sofern vorhanden) deaktivierst und auch keine externen Datenträger (wie USB-Sticks, DVDs oder CDs) anschließt oder in das Laufwerk legst.

wo ein Linux im Hintergrund läuft? 

Wie sollte dadurch Windows vor Schadsoftware geschützt werden?

Wird der PC dadurch sehr langsam? 

Kaum.

Gibt es andere Möglichkeiten?

Siehe oben.

Antwort
von martinhg, 48

brain.exe hilft in 99% der Fällen ;) Keine komischen Anhänge öffnen, wenn man sich nicht ganz sicher ist und diese Mail mit diesem Anhang auch erwartet hat, nicht auf irgendwelche verlockende Werbung von wegen 10.000€ gewonnen oder ähnliches klicken und einfach mit Verstand arbeiten. Zusätzlich kannst du in deinem Browser der Wahl ein AddOn wie "NoScript" installieren, damit wird JavaScript erst einmal grundsätzlich auf allen Seiten blockiert und muss explizit teilweise aktiviert werden. Das ist zwar anfangs etwas "Arbeit", sorgt aber dafür, dass keine ungewollten Scripte, die eventuell Schadsoftware installieren wollen, ausgeführt werden.

Wenn du wirklich auf Nummer sicher gehen willst, dann nutze dieses Konzept hier in Verbindung mit meinen oben genannten Tipps: 

Kommentar von bister88 ,

Ist Brain.exe nicht der Verursacher :D?

Kommentar von martinhg ,

Nur wenn brain.exe abgestürzt ist und nicht mehr gestartet werden kann ;)

Antwort
von Jack63G, 5

Wie du siehst, die Experten sind sich einig und ich gehöre wohl auch dazu....

Für Windows kann es niemals einen 100% Schutz vor Schadsoftware geben, was in der Natur eines Windowssystems selbst liegt !

Je mehr Interaktionsmöglichkeiten und Automatisierungsmechanismen integriert sind, je mehr Kommunikationsmöglichkeiten ein System hat und je weinger brain.exe der Nutzer des Systems gelernt hat, desto höher wird das Gefahrenpotential sein !

Antwort
von drdrakken, 43

Wenn Du halbwegs vorsichtig bist, dann wird Dir mit einem handelsüblichen Virenscanner nicht viel passieren. Die wichtigesten Viren fängt der schon ab. Wenn man allerdings so jemand ist, der auf unsicheren Seiten surft und jeden noch so auffälligen Mailanhang öffnet dann kann einem auch der allerbeste Virenscanner nicht helfen. 

Antwort
von maro5o, 21

Eine "wirkliche Sicherheit" wirst du nie erreichen können. Ich empfehle dir diesen Leitfaden: https://www.bleib-virenfrei.de/#schutzmassnahmen

Wenn du alle Schutzmaßnahmen anwendest und Brain.exe nutzt, solltest du Virenfrei bleiben!

Expertenantwort
von Roderic, Community-Experte für Windows 7, 32

Einen 100% Schutz gibt es nicht. Außer du schaltest den Computer gar nicht erst ein.

Antwort
von gonzo1233, 9

Na klar, Win defragmentieren und Mint daneben installieren. Unter "Mint download" gibt es das virensichere (laut BSI) und hervorragend ausgestattete Betriebssystem kostenfrei zum Download. Auf DVD gebrannt und davon gebootet ermöglicht schon mal die Live-Nutzung aller in Linux enthaltenen Programme. Das install Icon ist auf dem Desktop.

Brain Exe hat unter Winos ausgedient seit GMX, Yahoo, die Zeit und das Handelsblatt die Schädlinge verteilen. Die Virenscanner haben bei täglich 300000 neuen Windosschädlings v a r i a n t e n nicht den Hauch einer Chance dir zu helfen. Signaturen von ganz neuen Schädlingen werden im Schnitt schon nach 11 Tagen verteilt, sagt laut Stiftung Warentest. Arme Windowswelt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community