Frage von kkmajore, 44

Sichere Altersvorsorge?

Hallo Community, ich bin aktuell 25 Jahre alt. Beruflicher Wertegang: Ausgelernter Werkzeugmechaniker und ausgebildeter Messtechniker nach Aukuom 1-3 Sowie noch aktuell im 4 Jahr beim Maschinenbautechniker. Meine berufliche Zukunft ist in der namhaften Firma in der ich arbeite bereits gesichert. (Da mache ich mir keine Sorgen).

Meine Frage ist, wie es mit dem Alter ist. Wie keiner von euch möchte ich später bis 80 Jahren arbeiten und krepieren! (Ja, mir ist bewusst aktuell bei 67. Aber jeder von euch sollte wissen das der Einstieg mit 67 nicht gehalten werden kann!) Nach aktueller grobschätzung würde ich 2058 eine Bruttorente von 1860€ bekommen! (Netto Pi x Daumen 900€ weniger als ich aktuell verdiene).

Welche Möglichkeiten behaltet Ihr euch vor im Alter abgesichert zu sein? Insbesondere den Lebensstandart zu behalten?

Riester Rente fällt für mich raus.

Vielen Dank. KM

Antwort
von Dickie59, 14

Hallo,

deine Vorstellungen sind gut, du hast dir Gedanken gemacht. Hast du neben der möglichen tariflichen Gehaltserhöhung auch die eventuelle Dynamik der gesetzlichen Rentenversicherung und Inflation beachtet. Das Lösungswort heisst Kaufkraft. Mit deinen Vorstellungen kann jeder Versicherungsmakler eine ,aus heutiger Sicht, Strategie aufbauen. Dabei entscheidest du zwischen allen Möglichkeiten, welche für dich akzeptabel ist. Dazu gehört auch, das das Thema Arbeistkraftabsicherung besprochen und entschieden worden ist, ansonsten steht deine Strategie auf wackligen Beinen. Dann kann es losgehen, wenn du dann noch in deiner Firma angefragt hast, welche Form der betrieblichen Altersvorsorge angeboten wird. Das sollten wir nämlich als Makler beachten und mit ins Kalkül ziehen. Manchmal lösen sich die Chefs nicht von Versicherern, die jetzt nur Kosten verursachen oder veraltete Produkte anbieten.

Wenn Versicherungslösungen für dich nicht attraktiv sind, dann bieten wir mit unseren Partnern, selbständige Fondsmanager mit eigenen Fonds, die auch die Möglichkeit in Aktien oder Aktiensfonds zu investieren, entweder in ihren eigenen gemanagten oder in welche vom Markt. das ist unabhängig von der Strategie eines Bankenhauses (also deiner Hausbank oder anderen Banken).

Sicherheit? In der Altersvorsorge nur noch schwer zu definieren. Die Produkte die Gaerantiezinsen haben würden dich nicht weit bringen.

Empfehlung, ein ausführlichen Gespräch mit einem Versicherungsmakler, der mit dir die Strategie erarbeitet und dann die passenden Produkte heraussucht und ...deine aktive Mitarbeit. Du wirst es nicht bereuen.

Beste Grüße, viel Erfolg

Dickie59

Antwort
von maxbaer75, 11

Ich würde auch einen unabhängigen Berater empfehlen. Damit du da nicht ganz unbedarft in ein solches Gespräch gehst, informiere dich mal über die grundsätzlichen Möglichen der private Vorsorge.

Wenn du den Lebenstandart im Alter erhalten willst, dann musst du baldmöglichst anfangen selbst etwas in die Vorsorge zu investieren. Auch eine zusätzliche Privatrente im Alter wäre eine Möglichkeit die von Versicherungen angeboten werden.

Für die ideale Vorsorge kommt es auf deine individuelle Situation an. Hast du bereits Familie und Kinder? Dann wäre die Riester Rente mit staatlicher Förderung eine sinnvolle Möglichkeit und Produkte dazu wären interessant.

Eine Option dafür wäre eine sogenannte fondsgebundene Rentenversicherung. Damit hast du auf die Sicht von Jahren im Schnitt bessere Erträge und Renditen als bei anderen Produkten. Das kann man allerdings nicht in wenigen Sätzen erklären, informiere dich am besten mal vorab selbst. http://www.vorsorge.net/fondsgebundene-rentenversicherung/

Ich würde dir, da du noch jung bist, zu eher solchen Produkten
empfehlen, die etwas bessere Renditen erzielen und eine mittlere Risikoklasse haben. Du kannst Wertentwicklungen und Kursschwankungen noch ohne Probleme ausgleichen.


Antwort
von betriebssparen, Business, 5

Hey kkmajore,

manchmal sieht man selbst wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht - oder?


Du schreibst:

Meine berufliche Zukunft ist in der namhaften Firma in der ich arbeite bereits gesichert


Zum einen hört sich das fast nach "lebenslänglich" an und zum anderen bietet es sich deshalb geradezu an: die Betriebliche Altersvorsorge!

Und da nun auch noch 25 Jahre alt (Mindestalter f. Unverfallbarkeit), kann der Einstiegszeitpunkt gar nicht perfekter sein!
Warum betriebliche Altersvorsorge (bAV)? Nun, weil damit ein Beitrag aus dem Bruttogehalt ohne Steuern und Abgaben "umgewandelt" werden kann und Du damit quasi das das Doppelte gegenüber einem bereits versteuerten Netto-Beitrag einzahlen kannst. Vom Netto ausgesehen also sozusagen ein "100%iger Sofortbonus". Abgabenfrei begrenzt auf 248,- mtl. - steuerfrei unbegrenzt, wenn die Firma den richtigen Durchführungsweg dafür gewählt hat.

Einfach mal in's Personalbüro laufen und dort fragen, was bzw. welche Formen der bAV dort angeboten werden. Ich hoffe, dass die Firma ähnlich anderer börsennotierter Firmen die versicherungfreie, echte Betriebsrente anbietet, damit Du gar nicht erst in Verlegenheit kommst, solche Produkte abzuschließen.

Viel Erfolg damit!

betriebssparen.de

Antwort
von constein, 14

Hallo, leider ist das Leben oft keine Einbahnstrasse und etwas als "sicher" zu bezeichnen über 40 Jahre ist nicht möglich. Was nützt die Sicherheit, wenn das Geld am Ende keinen Wert hat. Lernen das Geld/ Anlage immer flexibel der Situation anpassen zu können, ist die wichtige Sicherheit aus seinem Geld mehr zu machen. Moderne Altersvorsorgen/ Rentenversicherungen sind als Sparplan sehr gut geeignet. Alle Formen von Anlagen, die jeder Zeit angepasst werden können und so in jeder wirtschaftliche Situation das Geld schütz oder vermehrt. Lerne das zu verstehen- ist die beste Sicherheit!!! Mit Betrachtung der Inflation sollte ca. 6 % p.a. realistisch sein. Auch sind moderne Rentenversicherungen sehr flexibel. Geldentnahme/ Zuzahlungen/ Zahlpausen/ Anlageveränderung(kostenfrei) immer möglich. Erst im Alter entscheiden von  z.B 62. bis spätestens 85. Lebensjahr welche Rentenart/ Zeitpunkt oder Auszahlung erfolgen soll oder die Kombi aus allen. Alle geförderten Produkte, Riester, Rürup, BAV werden im Alter auch voll besteuert und sind im Leben nicht flexibel nutzbar. Hier sollte genau individuell betrachtet werden, wie weit das persönlich passt. Alle Anlagen des Geldes nützen nichts, wenn du deine Arbeitskraft , um das Geld zu verdienen nicht absicherst. Eine Berufsunfähigkeitsabsicherung ist wichtig. Viel Glück. constein

Antwort
von BenLam, 19

Altersvorsorge kann in vielen verschiedenen Formen erfolgen. Hierzu gehört beispielsweise auch ein Hauskauf.

Bitte einen geeigneten Berater aufsuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community