Frage von ClowdyStorm, 76

Sich verbiegen für Liebe, Respekt und Anerkennung?

Ist es notwendig sich zu verbiegen um den nötigen Respekt und die Liebe zu bekommen, die man verdient hätte?

Müsste man sich verändern um Anerkennung vom Partner zu bekommen?

Ich habe das Gefühl mich selbst zu verlieren, weil ich ständig versuche Vorstellungen von anderen gerecht zu werden.

Ich renne dieses "ich liebe dich" "ich respektiere dich" hinterher, aber ich schaffe es nicht sie zu fangen.

Aus liebe, aus angst vor Ablehnung, aus Angst verlassen und kritisiert zu werden, mache ich was von mir verlangt wird aber ich verliere dabei mein ich.

Wenn ich meine Meinung spreche, dann wenden sich Menschen von mir ab, dann wendet sich der Partner ab. Plötzlich bin ich dann nicht mehr liebenswert, nicht mehr wert zusammen zu sein, eine fremde.

Ich wünsche ich könnte mich lösen vor diesem graus. Ich wünsche ich hätte die Kraft mich selbst davor zu schützen. Ich aber bin schwach, habe keine Selbstwertgefühl und minimiere mich selbst.

Ich weiß nicht was aus mir wird. Ich brauche Hilfe

Antwort
von ThePhoenix01, 25

Ich kann dir empfehlen dich mit der Spiritualität anzufreunden, was du schreibst klingt sehr nach dem Ego (spirituelles Bewusstsein). Das Ego möchte immer Dinge um "befriedigt" (nicht sexuell) zu werden, es will Anerkennung, weil es die Liebe kompensieren will, die du dir nicht selbst gibst. Deshalb ist es ratsam sich von dem Weg des Egos abzutrennen und sich mit dem spirituellen Bewusstsein der Seele anzufreunden. Deine Seele liebt dich IMMER (in Caps weil sie dich wirklich immer liebt), egal was alle anderen von dir denken oder halten in diesem Moment. Die Seele gibt dir das was das Ego dir nicht geben kann und zwar Selbstliebe.

Ich kann dir nur sehr empfehlen dir mal ein bisschen in der Spiritualität dich umzuschauen, vielleicht gefällt das ganze dir auch nicht, ich kann nur sagen, bei mir hat es das Leben zum Positiven verändert, denn wie heißt es: "Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied." Hoffe konnte helfen. =)

Kommentar von ClowdyStorm ,

Würde Meditation helfen?

Ich bin nämlich in einer fast unmögliche Situation. Ich habe Angst meine Meinung richtig auszusprechen, ich habe keinen Selbstwertgefühl, ich bin unsicher. Ich fühle mich unsicher, lieblos.

Ich will nicht das es schlimmer wird

Kommentar von ThePhoenix01 ,

Wenn du meditieren kannst auf jeden Fall, es bringt dich deinem wahren Ich (true self) näher. =) Du musst dich nicht so fühlen, schau deine Familie liebt dich sicher über alles und deine Seele auch, du musst nur noch den Weg zu ihr finden. =)

Antwort
von Steffile, 17

Eigentlich sollten Liebe und Respekt (im Rahmen unserer Werte natuerlich) bedingungslos sein.

Du hast besseres verdient und ich wuensche dir, dass du bald herausfindest, wieviel du wirklich wert bist, so wie du bist.

Antwort
von kami1a, 2

Hallo!

Aus liebe, aus angst vor Ablehnung, aus Angst verlassen und kritisiert zu werden, mache ich was von mir verlangt wird aber ich verliere dabei mein ich.

Wenn Du nicht das ganze Leben so leben willst musst Du einen Strich machen.

Alles Gute.

Antwort
von Marco350, 9

Du musst deine Einstellung grundsätzlich ändern. Vertritt deine Meinung und wenn die Leute das nicht akzeptieren mach es nicht zu deinem Problem. Mach dich nicht kleiner als du bist und lass dir nicht alles gefallen. Der Anerkennung hinterher zu laufen macht keinen Sinn. Wer dich wirklich mag und liebt der legt auch wert auf deine Meinung. Um Anerkennung vom Partner zu bekommen musst du dich nicht ändern sondern den Partner wechseln. Wenn du immer klein bei gibst machen sie mit dir was sie wollen und du hast keine Möglichkeit da raus zu kommen. Verbieg dich nicht sondern sei du. Es wird Zeit für einen Neuanfang. Zieh den Stecker und starte das System neu. Dein System. Du bist nicht schwach, nur in deinem Kopf. Steigere dein Selbstvertrauen und dein Selbstwertgefühl. Du weißt was du wert bist und wenn andere das nicht akzeptieren sollen sie gehen und sich einen anderen suchen den sie unterdrücken können. Du hast nur ein leben und das sollten nicht andere bestimmen sondern ganz allein du. Sei stark

Antwort
von Fotoespana, 22

Huhu,  ich habe heute schon eine Frage von dir beantwortet. 

Mein Tipp:

Sei du selbst,  versuche niemals,  jemandem gerecht zu werden,  nur weil du ihn toll findest,  und schon gar nicht,  generell jedem alles recht zu machen. 

Habe Selbstvertrauen und den Arsch in der Hose und zeige der Menschheit,  wer du wirklich bist. 

Du bist ein Mensch mit eigenen Werten und einer eigenen und wichtigen Persönlichkeit. 

Wie sonst kannst du dein Leben genießen, wenn du alles und jeden den allertwertesten nachträgst?

Tu dir selbst einen gefallen und komm aus dir raus.

Antwort
von Maienblume, 13

Clowdy, wenn Dich Menschen runtermachen, dann sind sie schlecht für Dich. Sie tun es, um sich selbst zu erhöhen. Meide sie!

Dergleichen wenn Du Leute als anstrengend empfindest. Als saugten sie Dir die Lebensenergie aus. Auch denen sollte man gründlich aus dem Weg gehen.

Natürlich geht man auf seine Mitmenschen ein, aber das sollte nicht bis zur Selbstaufgabe gehen. Betrachte Dein Umfeld. Wo kannst Du Deinen Umgang ändern? Suche Dir Menschen, die respektvoll miteinander umgehen!

Antwort
von Franzonia, 14

Sei du selbst denn wenn du dich veränderst um anderen zu gefallen lieben sie nicht dich sondern den Menschen den du vorgibst zu sein

Antwort
von WanderIgelchen, 21

Es wird immer Leute geben, die wieder aus deinem Leben verschwinden, aber dann soll genau DAS passieren. Nichts im Leben passiert ohne Grund, man lernt von jedem was und das ist auch gut so... man muss sich nicht verbiegen, um geliebt zu werden und um Zuneigung zu bekommen, denn wenn dich jemand wirklich liebt, nimmt er dich so wie du bist und will dich genau so wie du bist und nicht als eine Person, die du vorgibst zu sein, aber eigentlich gar nicht bist... 

Kommentar von ClowdyStorm ,

Was ist, wenn man an eine Person festklammert die eigentlich wieder gehen sollte? Und woher weiß ich wer gehen sollte und wer nicht?

Kommentar von abendleserin ,

Erste Frage: kommt davon, weil man hofft.....die Hoffnung auf Besserung. Und natürlich die Gewohnheit......zweite Frage: Bauchgefühl. Man spürt es einfach, wer einem schadet

Antwort
von Invictu520, 13

Ich denke sowohl bei Partnerschaften als auch bei normalen Freundschaften geht es darum, dass man sich erstmal so akzeptiert wie man ist und sich nicht gezwungen in eine Rolle begibt die einem nicht passt und jemand wird der man nicht ist. 

Man muss mit seinen Freunden und seinem Partner offen reden können ohne dass bei jeder Kritik und Meinungsverschiedenheit gleich Krise angesagt ist und man muss sich deshalb nicht schämen und seine Meinung/Einstellung ändern.

Jedoch verändert man sich eigentlich ganz automatisch und passt sich auf seine Weise den Menschen an mit denen man viel Zeit verbringt durch die Erfahrungen und Erlebnisse entwickelt man sich weiter und verändert sich natürlich auch in gewisser Weise. 

Antwort
von abendleserin, 13

Ich kenne das.....Ich war mit nem Kurden verheiratet, der hat mich kaputt gemacht....Jetzt mit nem deutschen, genauso schlecht.....Ich hinterfrage mich ständig.....Dann komme ich zu dem Schluss, nicht ICH bin falsch, sondern einfach nur mit der falschen Person zusammen......Und trotzdem schaffe ich nicht mich zu lösen 🤐😔

Kommentar von ClowdyStorm ,

Darf ich fragen in wie fern du kaputt gemacht wurdest?

Kommentar von abendleserin ,

Klar darfst du.....psychisch. Vom feinsten. Und glaub mir, das hat seine Narben hinterlassen......

Kommentar von Marco350 ,

Das solltest du aber und zwar ganz schnell. Pack deine Sachen und hau ab. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community