Frage von tellmemore1999, 53

Sich nur auf sich konzentrieren?

Hallo. Ich würde gerne abends im Bett (alleine mein ich) mich mal so richtig auf mich konzentrieren. Also so meine "innere Mitte" finden und einfach in mich hinein gehen, völlig runterkommen und ganz ruhig werden. Ich hoffe ihr wisst, was ich meine. Ich weiß nur leider nicht, wie ich das machen soll. Ich mache immer die Augen zu und höre entspannungsmusik, alles ist dunkel und ich versuche mich in Gedanken stark auf mich zu fokussieren. Das klappt aber alles nicht. Habt ihr irgendwelche Tipps, wie man das macht? Danke schonmal

Antwort
von michi57319, 16

Ganz einfach. Musik aus!

Dann leg dich auf den Rücken und atme ein und aus. Verfolge deinen Atem. Atme so, daß sich der Brustkorb nicht hebt, sondern dein Bauch. Spüre, wie dein Körper im Bett liegt. Fühle, wo dein Körper schwerer, wo leichter auf der Matratze liegt. Folge bei allem deinem Atem.

Konzentriere dich auf deinen Atem. Dann schau, was es bei dir auslöst.

Wenn du deinen Atem gut verfolgen kannst, dann stell dir vor, wie er nicht nur in deine Lungen fließt, sondern auch in alle anderen Körperteile und Extremitäten.

Danach kannst du dich auf deine linke, oder rechte Hand konzentrieren und dann stell dir vor, sie wird ganz schwer. Wie du das machst, mußt du herausfinden. Bei dem einen ist alleine der Gedanke "schwer" hilfreich, der andere braucht dafür einen Amboss vor Augen, oder eine Hantel.

Das ist Arbeiten mit Bildern, oder Gefühlen. Mußt mal schauen, mit was du besser zurecht kommst.

Versuch es mal :-)

Antwort
von 007Alkl, 1

Hallo,

ich meditiere bereits seit 25 Jahren und habe hierbei sehr gute Erfahrungen gemacht. Zuerst einmal solltest Du die Musik abschalten. Denn diese lenkt Dich bei der Meditation nur ab.

Wichtig ist, dass Du erst einmal Übungen machst, die Dich entspannen. Hierfür gibt es sicherlich im Internet Meditationsanweisungen. Das heisst aber nicht, dass Dir diese Übungen auch gut tun.  Wichtig ist dass Du bei Deiner Meditation die Gedanken ausschliesst. Dies geht z.B. mit Visualisierungen. Irgendwann (nach langer Übung) geht die Entspannung von alleine, sobald Du Dich in die Meditation begibst. Wenn der Zustand erreicht wird, können weitere (neue) Übungen gemacht werden. Schritt für Schritt ist die Devise, denn die Meditation verursacht einen Energiewandel (positiv!) und muss langsam fortgeführt werden.

Dadurch dass Du Dich in der Meditation versuchst zu fokussieren, hinderst Du Dich selbst. Die Meditation verlangt dass Du ohne Gedanken meditierst, um neue Impulse zuzulassen     

Antwort
von studierainbows, 19

Hei, ich habe einen Tipp, allerdings weiss ich nicht ob das so dein Ding ist. Ich mache Abends gerne eine Runde Qi Gong. Dabei geht es darum, sich in völliger Entspannung nur auf seine Lebensenergie zu konzentrieren. Es gibt dann verschiedene Bewegungsabläufe und Grundformen, die man ruhig und in langsamen Tempo wiederholt und eine einzige fliessende Bewegung macht. Das ganze ist nicht religiös oder sonst etwas in der Art, dass bin ich nämlich selbst nicht. Aber es hilft einem wahnsinnig dabei zu seiner eigenen Ruhe zu kommen. Wenn ich mich danach ins Bett lege fühle ich mich immer völlig ruhig und losgelöst.

Kannst mich gerne anschreiben wenn dich das interessiert, dann könnte ich dir die Gründformen schicken :)

Liebe Grüsse Nina

Antwort
von Giulio86, 15

Es gibt unzählige Methoden und Technicken dazu. Googel einfach mal "Technicken zur inneren Ruhe" oder "Technicken, um ins Unterbewusstsein zu kommen". Ich bin mir sicher, da is was für dich dabei ;-)

Antwort
von MissGoldi, 21

Eeehm Tipp 1: Nicht auf Gutefrage.net rumsurfen XD

Tipp2: konzentriere dich auf NIX vergesse alles dann kommst du runter.

Tipp 3: geh schlafen

Kommentar von tellmemore1999 ,

Das ist ja mein Problem, egal wie sehr ich es versuche, ich kann nie ALLES vergessen. Es sind immer irgendwelche Bilder oder Gedanken da 

Kommentar von MissGoldi ,

:/ jaaaaaay also ehhh ein Problem....  Dann Schlaf einfach 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten