Frage von LPShino97, 262

Shpock zum Kauf verpflichtet?

Ich habe bei Shpock ein Angebot gemacht das wie folgt aussieht. PlayStation 4 + GTA 5 320€ Mit wurde ein Angebot geschickt von 300€. Ich habe es bestätigt und der Käufer auch. Nun hat der Käufer mich angeschrieben aus dem Grund weil es ihm zu teuer ist und er was billigeres gefunden hat.

Darf er das? Ist er verpflichtet zum Kauf? Was kann ich tun? Welche Mittel stehen mir zur Verfügung?

Danke für die Antworten!

Antwort
von peterobm, 204

das ist ein Kaufvertrag, auch der Käufer ist daran gebunden. Alles schriftliche aufheben. Sind Beweise. Du kannst ihn auch mit dem Anwalt drohen; und auch durchziehen. Von alleine wird er nicht mehr wollen. 

Antwort
von HelmeSchmidt, 195

Wenn Ich die FAQ: http://www.shpock.com/faq/#faq-kaufen-auf-shpock-2 in diesem Punkt richtig verstehe, ist zwischen euch ein verbindlicher Vertrag zustande gekommen.

Zitat: Zum erfolgreichen Kaufvertrag kommt es, wenn beide Parteien einem Deal zustimmen, das heißt, wenn ein Angebot akzeptiert wird und die andere
Partei dieses bestätigt. Angebote sind auf Shpock nicht mehr bindend.

Wenn du und der Käufer bestätigt haben, ist der Deal bindend für beide Seiten.

Antwort
von drschlau99, 176

Kenne die App jetzt nicht so genau. Bei Ebay wäre es verpflichtend, da gibt es auch schon Urteile zu.

Das Problem auf der praktischen Seite ist, dass Du Deinen Käufer auf das Geld verklagen musst. Und wer hat da schon Lust und Geld zu. 

Gibt es dort kein Bewertungssystem?

Antwort
von MiaB24, 157

Mir haben schon extrem viele einfach wieder abgesagt.
Mir war es dann egal... aber eig entsteht ja ein Vertrag.
Würd mich jetzt auch mal interessieren..

Antwort
von EvelynMosby, 149

Wenn beide Seiten bestätigt haben, ist es zu einem Kaufvertrag gekommen. Er ist zum Kauf verpflichtet. Andererseits kannst du ihn anzeigen. Aber ob du das machst ist dir überlassen. Du musst dir mal überlegen, wie du wollen würdest, wie du behandelt wirst, wenn du in seiner Lage wärst. Über solche Kleinigkeiten blickt man hinweg.Wer nicht vergibt, dem wird nicht vergeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community