Shop-Gewerbe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bin damit nicht auf viel Gewinn aus ...., es soll nur eine art "Taschengeld-Erhöhung" sein

Auch das ist eine Gewinnerzielungsabsicht. Wenn du das im Shop-Stil aufziehst, musst du das Gewerbe schon bei der Freischaltung im Netz angemeldet haben. Das Gewerberecht kennt weder Umsatz- noch Gewinnfreibeträge, selbst wenn du Verluste machst, muss dein Shop angemeldet sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarekZylox
23.03.2016, 19:30

Auch, falls ich das nur als Hobby ausführe? 

0

Wer sich am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr beteiligt ist im Allgemeinen auch Unternehmer.

Trotzdem ist das vollständig unwirtschaftlich. Weil die Bewerbung eines eigenen Shops viel zu aufwendig ist.

Suche Dir lieber Seiten, auf denen andere bereits diese Leistung bieten. Da kommt die Zielgruppe sowieso hin. Du bist also schon mal dichter dran und die Konkurrenz ist zwar näher und vergleichbarer, trotzdem wird der Kunde ohnehin vergleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im zweifelsfalle beim gewerbeamt in deiner stadt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarekZylox
23.03.2016, 19:40

Du antwortest mir auf eine Frage, dass ich mal nachfragen soll? xD

0