Frage von spieldeinEpil, 78

Shizophreinie heilbar?

Antwort
von Maggi58, 55

An sich ist Schizophrenie ein chronischer Verlauf einer Psychose. Komplette Heilung gibt es normal nicht, aber die Medikamente können in der Regel ein einigermaßen normales Leben ermöglichen.

Es gibt zum Beispiel auch Psychosen die nur kurzzeitig auftreten und wieder verschwinden um von Schizophrenie zu sprechen müssen die Symptome länger bestehen über einen gewissen Zeitraum.

Bei Drogenpsychosen die durch Psychoaktive Substanzen ausgelöst worden sind kann es von daher sein das keine Grunderkrankung vorliegt somit sind da denke ich die Chancen auf völlige Genesung besser.

Die 1/3 tel Regel ist glaube ich falsch, habe auch schon gehört das 1/3 der Betroffenen anscheinend ohne Neuroleptika klar kommen, vermutlich kann man da von keiner Schizophrenie sprechen und können auch Zahlen sein die Betroffenen Hoffnung machen sollen nach Jahren der Einnahme der Neuroleptika die durchaus Einschränkungen machen, vielleicht zu jenen zu gehören die es später ohne schaffen.

An sich ist vermutlich die Schizophrenie durch die Neuroleptika nicht heilbar, man senkt lediglich das Dopamin was zur Unterdrückung der Symptome führt aber zum teil mit vielen Nebenwirkungen und fast immer mit Negativsymptomen ausgelöst durch die Medikamente verbunden ist die übrig bleiben.

Da die Medikamente vermutlich nur gegen die Symptome helfen aber an der Wurzel der Probleme vermutlich vorbeigehen, ist die Krankheit vermutlich auf dem Weg bisher kaum heilbar und es schaffen vermutlich nur wenige ohne Medikamente. Jene die keine Medikamente einnehmen leiden oft stark unter den Symptomen, andererseits leidet man auch unter den Neuroleptika. Mag sein das es Spontanheilungen gibt oder Betroffene die ihre Probleme lösen da das psychologische auch eine Rolle spielt. Also vermutlich eher Glückssache.

Selbst habe ich nun kein Neuroleptikum mehr, dafür aber ein NDRI/SDNRI Antidepressivum Elontril (Bupropion), damit scheint es über Monate bisher ganz gut ohne Symptome und auch ohne Negativsymptome zu laufen, es wirkt auch anders auf die Botenstoffe als Neuroleptika, da es Dopamin und Noradrenalin steigert.

Ich erhoffe mir von daher Heilung und mit so einen Antidepressivum kann man viel besser klar kommen als mit einem Neuroleptikum, selbst wenn eine Dauereinnahme nötig ist.

Mit Medikamenten kann man also mit der Krankheit gut relativ Symptomfrei leben, komplette Heilung ist aber bisher nur schwer möglich also vermutlich eher Spontanheilungen oder es war keine richtige Schizophrenie. 

Antwort
von TomOfWitten, 21

Die Einen sagen so, die Anderen so. Man weiß es nicht.
http://www.navigator-medizin.de/schizophrenie/die-wichtigsten-fragen-und-antwort...


Antwort
von Laura15031995, 56

1/3 Kommt sie nie Wieder

1/3 Kommt irgendwann wieder ...(undefinierte zeit)

1/3 ist sie chronisch und bleibt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten