Frage von Joongefan, 80

Shisha Rauchen in der öffentlichkeit?!Minderjährig?

Bin 16 Jahre und wollte fragen ob ich mit freunden (ebenfalls unter 18) shosha raucjen darf. Ich weis das tabbak rauchen ab 18 ist aber wir rauchen nur steine und die darf man doch auch unter 18 konsuminieren. Daher machen wir ja nichts verbotenes oder?

Antwort
von Dracn, 20

Ich bin jetzt noch auf den Artikel gestoßen, der Polizist sagt folgendes:

"Nach dem Jugendschutzgesetz dürfen Tabakwaren und andere nikotinhaltige Erzeugnisse nicht an unter 18-Jährige verkauft werden. Minderjährige dürfen sie in der Öffentlichkeit auch nicht nutzen. Seit dem 1. April 2016 gilt das auch für E-Zigaretten und E-Shishas. Darunter fallen auch die Shiazo-Steine."

http://www.mittelbayerische.de/region/neumarkt/gemeinden/neumarkt/nur-draussen-i...

Also scheinbar doch ab 18, wobei er natürlich "nur" Polizist und keine Anwalt oder Richter ist.

Antwort
von Nathanacu, 49

Kaufen darfst du sie unter 18, soweit mir bekannt ist. Das hat allerdings entgegen der weitverbreiteten Meinung nichts mit dem Konsum zu tun.


Rauchen ist in Deutschland ab 18. Was du rauchst, spielt dabei keine Rolle, solange dabei ein Rauch entsteht.

Kommentar von Joongefan ,

okey simpel😅 was wenn wir erwischt werden?

Kommentar von Nathanacu ,

Was heißt erwischt? :)

Nicht jeder sieht dass ihr unter 18 seid.
Raucher rauchen nun mal einfach, und ob du nun mit 16 oder mit 18 damit anfängst dürfte wenig ändern.
Im Prinzip dürftest du keine Schwierigkeiten bekommen. Ist nun wirklich keine Ausnahme, die sich besonderer Aufmerksamkeit erfreut.

Empfehlen darf ich es natürlich nicht ;)

Kommentar von HalsiPro ,

Rauchen ist nicht ab 18. Das erwerben von tabak ist ab 18. genauso wie der konsum von illegale drogen nicht verboten ist, allein der Besitz/Vertrieb ist verboten

Kommentar von Nathanacu ,

Konsumieren darfst du alles, aber wenn du minderjährig bist nicht.
§ 10 JuSchG Absatz 4
Dort ist geregelt, dass das auch für nikotinfreie Substanzen gilt.

Kommentar von Dracn ,

Das ist falsch. Im Jugendschutzgesetz ist die Rede von "Tabak und anderen nikotinhaltigen Erzeugnissen". Shiazo Steine sind weder Tabak, noch enthalten sie Nikotin.

Kommentar von Nathanacu ,

Lies mal absatz 4. Dort steht, dass das auch für nikotinfreie Erzeugnisse gilt.

Kommentar von Nathanacu ,

Explizit muss ich das ganze etwas berichtigen. Du selbst machst dich nicht strafbar, aber du tust etwas, das eine Straftat voraussetzt. Jemand hat dir nämlich die Möglichkeit verschafft zu rauchen. Derjenige hat sich strafbar gemacht.

Wie das Jugendamt das beurteilt ist jedoch wieder eine andere Sache. Öffentliches Rauchen unter Jugendlichen beherbergt keine direkte Straftat.

Antwort
von Dracn, 40

Wasserpfeifen und Shiazo Steine sind frei verkäuflich. Ihr dürft die Steine auch in der Öffentlichkeit rauchen.

https://mywasserpfeife.de/ab-wie-viel-jahren-darf-man-shisha-rauchen/

Kommentar von Nathanacu ,

JuSchG §10 Absatz 4: Nein

Kommentar von Dracn ,

Mhh, das ist schwierig, weil der Absatz sehr seltsam formuliert ist:

  • Die Absätze 1 bis 3 gelten auch für nikotinfreie Erzeugnisse, wie
    elektronische Zigaretten oder elektronische Shishas, in denen
    Flüssigkeit durch ein elektronisches Heizelement verdampft und die entstehenden Aerosole mit dem Mund eingeatmet werden [...]


So wie ich das verstehe, geht es dabei um nikotinfreie E-Zigaretten. Zudem muss ein elektronisches Heizelement vorliegen. Und was ich am besten finde, die Aerosole "mit dem Mund" eingeatmet werden, also durch die Nase ist das scheinbar ok.

Das bayerische Landesjugendamt schreibt:

Ob eine solche Auslegung der Rechtsvorschrift einer gerichtlichen
Überprüfung standhält, lässt sich aber nur schwer abschätzen. Die
bisherige Rechtssprechung hat den Begriff des Rauchens immer im
Zusammenhang mit dem Konsum von Tabakwaren definiert, allerdings nur im Hinblick auf den Schutzgedanken des GSG (Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 30.11.2010; AZ: 9 CE 10.2468). Der erweiterte Schutzzweck des JuSchG könnte hier eine andere, weiter gefasste Definition durchaus zulassen. Diese Auffassung gilt allerdings nicht bei der Anwendung von Shiazo-Steinen, die aus einem porösen Mineralkomplex bestehen, der Glyzerin und Aromastoffe aufsaugt und bei Erhitzung somit aromatisierten Dampf anstelle von Rauch erzeugt. Dieses Prinzip ist ähnlich dem von E-Zigaretten und damit nicht von den Beschränkungen des § 10 JuSchG erfasst.

Ich weiß aber nicht, ob es da schon den 4. Absatz gab.

Kommentar von Nathanacu ,

Ich muss dir zustimmen, dass es gerade bei Wasserpfeifen recht komisch aussieht. Sie werden allerdings primär zum Rauchen verwendet . . . Müsste man vielleicht mal ne richtig offizielle Stellungnahme verlangen.

Kommentar von Nathanacu ,

Wasserpfeifen sind nicht frei verkäuflich, Shiazo Steine schon eher, wenn man argumentiert, dass sie nicht zwangsläufig zum rauchen verwendet werden müssen.

Kommentar von Dracn ,

Eigentlich wollte ich hier kommentieren, aber habe nun ausversehen noch eine Antwort abgeschickt ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community