Frage von xgutefragenetx, 53

Shetty beißt beim traben?

Hallo, Ich habe ein Pflegepony und komm nicht weiter. Vorab möchte ich sagen, dass ich eher mit Vertrauen als mit Gewalt arbeite. Die kleine ist ein ziemlicher Sturkopf und lässt sich nicht gerne was sagen. Ich reite nicht auf ihr wegen der Größe. Holt man sie von der Koppel, galoppiert sie mit angelegten Ohren auf einen zu, dreht sich um und keilt ein paar mal aus. Wenn sie angebunden ist und man an sie ran geht dreht sie sich auch um und keilt. Beim Putzen und Auftrensen beißt sie. Natürlich kriegt sie beim Beißen und Treten einen Klaps auf die Nase beziehungsweise auf den Po, dann ist sie meistens für 1-2 min. ruhig bis es wieder los geht. Auf dem Platz macht sie im Schritt alles freudig mit, probiert gerne aus. Doch sobald wir zum Traben kommen legt sie die Ohren an beziehungsweise wenn ich ohne Strick arbeite rennt sie an mir vorbei und keilt aus. Dann fang ich sie direkt ein und wir traben nochmal am Strick ordentlich. Was tuen? Clickertraining? Kein Traben geht ja schlecht. Ich möchte noch Anmerken dass ich weiß was ich tue. Ich zeig ihr das ich der Chef bin mit meiner Körpersprache und lass ihr auch nichts einfach durchgehen, auch wenn es klingt wie ein typisches Rangordnungsproblem zwischen Mensch und Pferd. Aber in Situationen wie auf der Koppel weiß ich nicht weiter, sie hört auch mit keilen nicht auf und das ist sehr gefährlich. Sie hat genug Auslauf, Artgenossen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Viowow, 36

für das problem mit dem treten würde ich mir jemanden vor ort suchen, der das ganze spektakel sieht und dir helfen kann.

generell würde ich dem pony erstmal beibringen, das es nichts schlechtes zu erwarten hat, wenn du auf die koppel kommst. das hat nicht mit "chefsache " zu tun.

u.u. erstmal nur so auf die koppel gehen und mal eine weile auf der koppel am vertrauen arbeiten. indem du einfach mal gar nichts machst sondern einfach nur da bist.

für die sache mit dem antraben. doch, mal nicht traben geht sehr wohl. versuch mal das "schattenspiel" zu spielen. dein pony soll lernen, dir am losen strick im schritt zu folgen. schnell, langsam, schneckentempo, recht rum, links rum, wieder schneller , wieder langsam...usw. da kannst du dir ne richtige choreografie ausdenken. und von dem "schneller" gehst du irgendwann in den trab. aber nicht den trab "reintreiben" , sondern wenn dein pferd gelernt hat, das es positiv ist, immer genau an deinem arm zu bleiben(schatten)so schnell gehen, das es trabt. nur kurze sequenzen. immer wenns ohne "zicken" trabt, loben. wenn nicht einfach ignorieren. solange das probelm mit dem treten besteht würde ich keine freiarbeit machen.

das gleiche beim putzen. beissen wird schon vorher unterbunden. das pferd darf den kopf gar nicht in deine richtung drehen. und hör auf, das pferd zu sanktionieren, wenn schon zu spät ist. du solltest vorrausschauender arbeiten. wenn es mit angelegten ohren auf dich zu rennt. geh einfach weg. dann hats halt pech gehabt. alle anderen bekommen dann ne kraul einheit, nur das pony eben nicht. ;) die meisten ponys machen das nicht lange mit und werden irgendwann neugierig wenn man alte muster durchbricht.

aber: such dir einen erfahrenen trainer der mal mit draufschaut. pferd ist pferd, egal wie groß:)

Kommentar von xgutefragenetx ,

Hallo,

Deine Antwort hat mir schonmal sehr geholfen :)

Aber wenn ich auf der Koppel einfach weggehe, zeig ich ihr dann nicht dass sie damit durchkommt? 

Kommentar von Viowow ,

hallo:) super, das freut mich. danke fürs sternchen. ja, das ist eine gute frage. da kannst du jetzt 5 leute fragen und hast 5 meinungen. ich würde behaupten du hast zwei möglichkeiten: entweder du trittst zurück( hab ich schonmal gemacht als das pferd vor mir nach hinten gehauen hat. hat auch gefruchtet) was aber im freien mega gefährlich ist, das so ein pony einfach schneller und wendiger und vor allem kräftiger ist. also gilt es meiner meinung nach schlauer zu sein. deswegen schon wegdrehen, bevor das pony überhaupt bei dir ist. quasi vorrausschauend.du kannst es auch, wenn es dann trotzdem angerannt kommt mit angelegten ohren, einfach wieder wegschicken. konsequent und ohne emotion. das ist ganz wichtig. du brauchst im prinzip eine "schei5egalhaltung" dem pony gegenüber. stell dir vor in der schule mobbt dich einer. weist du wie blöd die gucken, wenn du die auf einmal ignorierst? und genauso lernt es das pony: es erreicht mit seinem getue: nichts. einfach gaaar nichts. ich glaube nicht, das das pony dich vertreiben will, sondern es bekommt so ja aufmerksamkeit. zwar negative, aber es ist aufmerksamkeit. und die gilts ins positive umzudrehen. ich hoffe, irgendwas aus meiner antwort hilft dir, das du wenigstens etwas weiter kommst:)

Antwort
von cRaZyyy6743, 9

Hi :)

Also ich finde die Antwort von Viowow schon mal sehr gut und bevor ich jetzt alles nochmal so ähnlich schreib, mach ich nur noch ein paar Anmerkungen.

Ich würde mir auf jeden Fall jemanden suchen, der dir hilft.

Du hast das Clickertraining angesprochen, hast du da Erfahrung? Oder einen Trainer? Ich find's an sich eine super Idee, ich arbeite selbst über positive Verstärkung mit Hilfe des Clickertrainings. Du bräuchtest aber auf jeden Fall einen Trainer und der Beisitzer muss damit einverstanden sein, da man nun mal das Pferd belohnt (und zwar am häufigsten mit Futter). Du hast schon gesagt, dass du nicht mit Gewalt arbeiten willst, bei dieser Trainingsmethode sind aber auch der Klaps auf Nase und Po absolut tabu. Generell finde ich das eine gute Lösung, funktioniert aber nur wenn du's genau so machst wie ein guter Trainer, der über positive Verstärkung arbeitet, es dir sagt. Die Probleme würden dann mit Sicherheit verschwinden und dein Pony würde gerne mit dir arbeiten.

Ansonsten kann ich nur das sagen, was Viowow schon angesprochen hat :)

Viel Erfolg!

LG cRaZyyy6743 

Antwort
von MissDeathMetal, 29

klingt trotzdem nach einem Problem in der Rangordnung. Vllt meinst du, das ist geregelt und du lässt nichts durchkommen, aber dein Pony scheint das anders zu sehen. Bist du die einzige Person die mit dem Pferd arbeitet? 

Also wenn mein Pferd mir so böse entgegenläuft, dann dreh ich um und geh einfach wieder. auf so ein Gezicke hab ich keine Lust. Wenn das Pferd lieber stehen will, bitteschön. Hat nichts mit Rangordnung zu tun, auf sowas hab ich keinen Bock. Wenn das Pferd aber einmal freundlich kommt, dann lobe ich es natürlich umso mehr und belohne es dafür auch. Wichtig wäre es auch, dass du nicht immer etwas mit dem Pony machst wenn du es holst. Einfach mal holen, putzen und wieder reinstellen. Oder grasen gehen an der Hand. Nicht nur arbeiten sondern auch mal was einfaches, nettes, schönes tun.

Wie sie beim putzen auskeilt würde ich gucken woran das liegt. Macht sie das weil sie kitzlig ist, ihr etwas weh tut, etc? Oder macht sie das weil sie meint sie kann? In letzterem Falle tuts mir herzlich leid, dann knall ich zurück aber ordentlich. Wenn das Pferd zwickt bekommt es auch eine auf die Nase. Aber gleich so, dass es sich das merkt und unterlässt. Finde eine richtige Pranke immer noch besser als 10 kleine die nichts bewirken. Man muss natürlich gucken woher das kommt. Aber es gibt auch die Fälle, dass das Pferd einfach unerzogen ist und sich aus sowas einen Spaß macht. Kommt der Reiter dann noch mit der Dutzidutzi-Tour geht das ganze nach hinten los. 

Für mich klingt das ganze nach "Pferd macht was es will" und "Reiter will es auf die sanfte Tour". Das klappt nicht immer. Allerdings ist es nur eine Beschreibung, wenn das Pferd wirklich ein Problem hat ist zurückhauen keine Lösung. Hast du denn eine Ahnung woher das kommen könnte? 

Ansonsten möchte ich beifügen dass gerade Shettys sehr arbeitsfreudig sind. Sie müssen was tun, sonst machen sie blödsinn. Wie wird das Pony denn sonst bewegt und gearbeitet? Wer macht was mit ihm? Und wie? Das beste für ein Shetty ist einspannen und Kutsche fahren. Da sind die kleinen Racker voll in ihrem Element und werden auch richtig ausgelastet. Häufig vergeht so ein freches Verhalten wenn die Pferde endlich richtig bewegt werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten